Reformierte Dorfkirche in Adorjás, Kanzel  Reformierte Dorfkirche in Adorjás
Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Adorjás in Ungarn
 
Adorjás

Sie sind hier: Startseite > Architektur > Reformiertes Ungarn > Adorjás

Bauten und Denkmäler der Kunstgeschichte in Ungarn:
Die Reformation

Adorjás

- Lage und kurze Beschreibung
- Verkehrsanbindung
- Reformierte Dorfkirche
- Umgebung: Sehenswertes
- Umgebung: Freizeit

Unterkunft, Zimmer: Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Pécs (etwa 50 km von Adorjás entfernt)

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf ein Logo und sehen Sie sich die Angebote an.

   

Lage und kurze Beschreibung

Die Gemeinde Adorjás (rund 180 Einwohner) liegt in der Region Südtransdanubien rund 35 km südlich von Pécs, 15 km westlich des Badeorts Harkány.
Koordinaten: N 45° 51' 0.72'', E 18° 3' 48.13'' GPS: N 45.8502°, E 18.063369°

Verkehrsanbindung

Adorjás liegt etwas abseits der großen Verkehrswege. Von Pécs ist es erreichbar über die Hauptstraße 58 bis Harkány und dort auf die Landesstraße Richtung Sellye.

Reformierte Kirche

Die Reformierte Kirche im Stil des Spätbarocks (1837) besitzt eine sehr schöne Empore mit Kassettendecke, Kanzel und Besucherbänken, alle bemalt mit volkstümlichen Motiven. Sie steht unter Denkmalschutz.

Reformierte Dorfkirche in Adorjás
Reformierte Dorfkirche in Adorjás

Kanzel und Empore
Reformierte Dorfkirche in Adorjás, Kanzel  Reformierte Dorfkirche in Adorjás, Empore

Besucherbänke und Kassettendecke
Reformierte Dorfkirche in Adorjás, Besucherbänke  Reformierte Dorfkirche in Adorjás, Kassettendecke


Ähnliche Dorfkirchen
Die Reformierten Dorfkirchen in Kórós, Kovácshida und Drávaiványi besitzen ebenfalls eine wertvolle Ausstattung (mit volkstümlichen Motiven bemalte Kassettendecken, Emporen, Kanzeln etc.).

Noch mehr Sehenswertes in der Umgebung

  • Szigetvár (ca. 30 km): Burg Zrínyi, eine der berühmtesten Burgen Ungarns.
  • Katholische Kirche in Turbékpuszta, 4 km nordöstlich von Szigetvar: hier ist das Herz von Sultan Süleyman II begraben.
  • Park der türkisch-ungarischen Freundschaft (Török-Magyar barátság parkja): 4 km nördlich von Szigetvár an der Straße 67 nach Kaposvár. Der Park ist ein ehemaliges Schlachtfeld aus der Türkenzeit mit Statuen von Süleyman II und Zrinyi sowie Gedenksteinen in Gestalt von Kuppeln oder Turbanen.
  • Die geschichtsträchtige Kleinstadt Mohács (ca. 80 km) an der Donau mit sehenswerter Innenstadt. Etwa 6 km südlich liegt die Historische Gedenkstätte über die Schlacht bei Mohács 1526. LB-Haltestelle Mohács Emlékpark.
  • Die Burg Siklós (ca. 40 km) mit sehenswertem Burgmuseum; berühmte Weingegend.
  • Pécs (ca. 50 km): Universitätsstadt und Kulturhauptstadt der UNESCO 2010. Reiche Kultur und mediterranes Flair am Fuße des Mecsek-Gebirges.
  • Die romanische Dorfkirche in Cserkút (ca. 45 km).
  • Die Wallfartskirche in Máriagyüd (ca. 40 km).

    Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Villány (ca. 50 km): Dorf in Ungarns bedeutendster Weinregion; Bordeaux-artige Weine.
  • Das Heil- und Strandbad in Harkány (ca. 35 km).
  • Der Nationalpark Donau-Drau mit dem Gebiet Ormanság ( im Süden) bzw. dem Gemencer Wald (im Osten).
  • Das Erholungsgebiet Mecsek
  • Orfü (ca. 55 km): Feriengebiet (Baden, Angeln, Wassersport; Reiten) in malerischer Umgebung.
  • Abaliget (ca. 60 km): malerisch gelegene Ortschaft, bekannt vor allem für ihre (Heil)-Höhle.

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 25.05.2017