Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 

Mit dem Auto nach Ungarn



Sie sind hier: Startseite > Auto: An- und Weiterreise

  • Anreise
    # Aus Deutschland
    # Aus Österreich
    # Aus der Schweiz
  • Ziele in Ungarn
    # Keszthely
    # Balatonfüred
    # Budapest
    # Pecs
    # Szeged
    # Debrecen
    # Eger
    # Sonstige Ziele
  • Weiterreise
    # Straßen
    # Verkehrsregeln
    # Tanken

    1. Anreise

    1.1 Aus Deutschland

    Es gibt zwei alternative Basisstrecken zur österreichischen Grenze:
    1.1.1 Die Autobahn München - Salzburg (empfehlenswert für Reisende aus dem Norden, Westen und Süden Deutschlands).
    1.1.2 Die Autobahn Nürnberg - Regensburg - Passau (empfehlenswert für Reisende aus dem Norden und Osten Deutschlands).

    Hinweise für Österreich:
    1. Für Autobahnen in Österreich gilt:

  • Vignettenpflicht. Preise (PKW; Stand 2015): 8,70 EUR (10-Tage) bzw. 25,30 EUR (2 Monate). Die Vignetten sind bei den deutschen Automobilclubs sowie an Tankstellen und Postämtern im Grenzbereich erhältlich. Wer ohne Vignette erwischt wird muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen!
  • Maut: Auf gewissen Autobahnen muss zusätzlich zur Vignette eine Maut bezahlt werden; auch für das Befahren einiger Bundesstraßen wird eine Maut erhoben.
    2. Es gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten (für PKW):
  • Auf Autobahnen: 130 km/h
  • Auf Landesstraßen: 100 km/h
  • In Ortschaften: 50 km/h.
    3. Im Auto muss mindestens ein Warndreieick und eine orange bzw. gelbe Warnweste mitgeführt werden.

    1.2 Aus Österreich

    1.2.1 Von Salzburg
    Von Salzburg hat man die Wahl zwischen der Autobahn A1 über Wien und von dort an die ungarische Grenze bei Klingenbach (bei Zielen am Plattensee) bzw. bei Nickelsdorf (mit dem Ziel Budapest bzw. bei Zielen über die ungarische Hauptstadt) oder der Autobahn über Graz und von dort weiter an die ungarische Grenze bei Heiligenkreuz / Rábafüzes bzw. an die slowenische Grenze bei Spielfeld (bei Zielen in Südtransdanubien).
    1.2.1.1 Salzburg - Wien - Klingenbach
  • Streckenlänge: ca. 350 km
  • Vorteil: Autobahn bis zur Grenze
  • Nachteil: landschaftlich etwas bescheiden.
    1.2.1.2 Salzburg - Wien - Nickelsdorf
  • Streckenlänge: ca. 370 km
  • Vorteil: Autobahn bis zur Grenze
  • Nachteil: landschaftlich etwas bescheiden.
    1.2.1.3 Salzburg - Radstadt - Liezen - Graz - Heiligenkreuz
  • Streckenlänge: ca. 335 km
  • Nachteil: Extra Mautgebühr (Gleinalmtunnel; 8 EUR); zwischen Radstadt und Liezen auf rund 70 km sowie zwischen Altenmarkt und Heiligenkreuz auf rund 20 km keine Autobahn. Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
  • Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!
    1.2.1.4 Salzburg - Radstadt - Liezen - Graz - Spielfeld
  • Streckenlänge: ca. 300 km
  • Nachteil: Extra Mautgebühr (Gleinalmtunnel; 8 EUR); zwischen Radstadt und Liezen auf rund 70 km keine Autobahn. Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
  • Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!
    1.2.1.5 Salzburg - Knoten Voralpenkreuz - Liezen - Graz - Heiligenkreuz
  • Streckenlänge: ca. 360 km
  • Nachteil: Extra Mautgebühr (Gleinalmtunnel; 8 EUR) und Bosrucktunnel (5 EUR). Keine Autobahn auf rund 20 km zwischen Altenmarkt und Heiligenkreuz. Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
  • Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!
    1.2.1.6 Salzburg - Knoten Voralpenkreuz - Liezen - Graz - Spielfeld
  • Streckenlänge: ca. 325 km
  • Nachteil: Extra Mautgebühr (Gleinalmtunnel; 8 EUR) und Bosrucktunnel (5 EUR). Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
  • Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!
  • Anzeige:
    Sie wollen von Deutschland oder der Schweiz bis zum Balaton oder zu Zielen im Osten Ungarns durch fahren? Noch dazu in Ihrem Urlaub? Es gibt eine Alternative! Kommen Sie entspannt an! Im malerischen Örség oder im historischen Sopron freuen sich geschmackvoll eingerichtete Unterkünfte auf Ihren Besuch! Von hier sind es dann nur noch jeweils höchstens drei bis fünf Autostunden bis zu Ihrem Ziel am Balaton oder z.B. Szeged.
    Zsida Thermal
    Geschmackvoll eingerichtete, privat geführte Pension in ländlicher Umgebung.
    Apát Hotel&Restaurant
    Rustikales Ambiente in herrlicher Natur; stilvolles Restaurant.
    Schlosshotel Rátót
    Luxus und Wellness vereint in einem ehemaligen stilvollen Schloss!
    Pension Erhardt
    In der Soproner Altstadt; gepflegtes Ambiente; private Parkplätze.
    Hotel Wollner
    In der Sopron-Altstadt; restauriertes, barockes Gebäude. Kostenlose Parkplätze.
    1.2.2 Von Passau
    Auch von Passau kann man entweder über Wien oder über Graz fahren.
    1.2.2.1 Passau - Wien - Klingenbach
    - Streckenlänge: ca. 340 km
    - Vorteil: Autobahn bis zur Grenze
    - Nachteil: landschaftlich recht bescheiden.
    1.2.2.2 Passau - Wien - Nickelsdorf
    - Streckenlänge: ca. 360 km
    - Vorteil: Autobahn bis zur Grenze
    - Nachteil: landschaftlich recht bescheiden.
    1.2.2.3 Passau - Liezen - Graz - Heiligenkreuz
    - Streckenlänge: ca. 360 km
    - Nachteil: Extra Mautgebühr (Bosrucktunnel; 5 EUR) und (Gleinalmtunnel; 8 EUR); zwischen Altenmarkt und Heiligenkreuz auf rund 20 km keine Autobahn. Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
    - Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!
    1.2.2.4 Passau - Liezen - Graz - Spielfeld
    - Streckenlänge: ca. 325 km
    - Nachteil: Extra Mautgebühr (Bosrucktunnel; 5 EUR) und (Gleinalmtunnel; 8 EUR). Hinweis: Der Gleinalmtunnel kann einfach umfahren werden (über Bruck an der Muhr).
    - Vorteil: landschaftlich sehr schöne Strecke!

    1.3 Aus der Schweiz

    Es gibt zwei alternative Strecken:
    1.3.1 Die südliche(n) Route(n) über Italien, Slowenien / Kroatien, z.B.:
    1.3.1.1 Genf - Chamonix - Aosta - Mailand - Brescia - Verona - Padua - Ljubljana (rund 805 km);
    1.3.1.2 Sion - Brig - Mailand - Brescia - Verona - Padua - Ljubljana (rund 730 km);
    1.3.1.3 Locarno - Mailand - Brescia - Verona - Padua - Ljubljana (rund 600 km).
    In allen drei Fällen ab Ljubiana weiter:
    # Maribor - ungar. Grenze bei Letenye (rund 235 km; für Ziele am Balaton, Budapest, Nord- und Nordostungarn)
    # Zagreb - ungar. Grenze bei Barcs (rund 315 km: für Ziele wie Pécs und in Südtransdanubien bzw. Südostungarn).
    1.3.2 Die nördliche(n) Route(n) über Deutschland und Österreich, z.B.:
    1.3.2.1 Basel - Zürich - Lindau - München - Salzburg (rund 535 km).
    1.3.2.2 Bern - Zürich - Lindau - München - Salzburg (rund 575 km).
    1.3.2.3 Sankt Moritz - Landeck - Innsbruck - Salzburg (rund 375 km).
    Weiter ab Salzburg: Siehe oben.

    Hinweise für Italien:
    1. Die Autobahnen sind mautpflichtig. Man bezahlt nicht - wie in Österreich für einen Zeitraum - sondern für gefahrene Strecke. Auch einige (Pass)straßen sind mautpflichtig.
    2. Es gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten (für PKW):

  • Auf Autobahnen: 130 km/h
  • Auf Landesstraßen: 90 km/h
  • In Ortschaften: 50 km/h.
    3. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Sie, unabhängig von den Wetterbedingungen, immer das Abblendlicht eingeschaltet haben.
    4. Im Auto muss mindestens ein Warndreieick und eine gelbe Warnweste mitgeführt werden.

    Hinweise für Slowenien:
    1. Auf den Autobahnen in Slowenien herrscht Vignettenpflicht. Die Kosten (PKW) sind 15,00 EUR für eine Woche bzw. 30,00 EUR für einen Monat (Stand 2015). Wer ohne Vignette ertappt wird, muss mit einem Bußgeld von mehreren hundert EUR rechnen!
    2. Es gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten (für PKW):

  • Auf Autobahnen: 130 km/h
  • Auf Landesstraßen: 90 km/h
  • In Ortschaften: 50 km/h.
    3. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Sie, unabhängig von den Wetterbedingungen, immer das Abblendlicht eingeschaltet haben.
    4. Im Auto muss mindestens ein Warndreieck und eine gelbe Warnweste mitgeführt werden.

    Hinweise für Kroatien:
    1. In Kroatien ist für Autobahnen eine Maut fällig, die, wie in Italien, nach gefahrener Strecke berechnet wird (ca. 1 EUR pro 7 km).
    2. Es gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten (für PKW):

  • Auf Autobahnen: 130 km/h
  • Auf Landesstraßen: 80 km/h
  • In Ortschaften: 50 km/h.
    3. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Sie, unabhängig von den Wetterbedingungen, immer das Abblendlicht eingeschaltet haben.
    4. Im Auto muss mindestens ein Warndreieck und eine gelbe Warnweste mitgeführt werden.

    1.4 Ihr Ziel in Ungarn

    Führerschein / Versicherungen
    Zur Einreise nach Ungarn benötigen Sie
  • einen gültigen nationalen oder internationalen Führerschein sowie den Fahrzeugschein für Kraftfahrzeuge bzw. die Zulassungsbescheinigung
  • Nationalitätskennzeichen am Heck des Autos, Wohnwagens etc.
  • eine gültige TÜV-Plakette
  • die Mitnahme der Internationalen Grünen Versicherungskarte ist für EU-Mitbürger kein Muss wird aber empfohlen, da sie als Versicherungsnachweis dient und z.B. bei einem Unfall die Abwicklung erleichtert.

    Hinweis: Die nachfolgende Aufstellung ist nicht als Routenplaner zu verstehen, sondern als erste Hilfestellung bei Ihrer Fahrt von der ungarischen Grenze an Ihr Ziel in Ungarn. Für eine genauere Berechnung ihrer Route zu Ihrem Ziel in Ungarn empfehlen wir ihnen z.B. ein Navigationsgerät oder einen Routenplaner.




    1.4.1 Keszthely am Plattensee

    1.4.1.1 Grenzübergang Klingenbach
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Klingenbach - Keszthely: 145 km
    Nach Klingenbach: aus Wien Autobahn A3 bis Knoten Eisenach und dann weiter Bundesstraße 166 bis Klingenbach.
    Ab Klingenbach: Hauptstraße 84 bis Balatonederics. Dort rechts auf die Hauptstraße 71 nach Keszthely.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Sopron: schöne mittelalterliche Altstadt mit gotischer und frühbarocker Architektur.
  • Nagycenk: Schloss Széchenyi mit Familienmausoleum.
  • Abstecher nach Fertöd: Schloss Esterháza, das "Ungarische Versailles".
  • Sárvár: Burgschloss sowie Thermal- und Freibad.
  • Sümeg: Mächtige mittelalterliche Burg sowie Pfarrkirche mit den vielleicht schönsten spätbarocken Fresken Ungarns.

    1.4.1.2 Grenzübergang Heiligenkreuz/Rábafüzes
    Nächste Großstadt in Österreich: Graz
    Entfernung Heiligenkreuz - Keszthely: 98 km
    Nach Heiligenkreuz: aus Graz Autobahn A2 bis Knoten Fürstenfeld und dann weiter Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz.
    Ab Heiligenkreuz: Landeshauptstraße 8 bis Körmend. Dort rechts auf die Hauptstraße 76 über Zalaegerszeg nach Keszthely.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Szentgotthárd: Pfarrkirche sowie Thermal- und Erlebnisbad.
  • Körmend: Schloss Batthyány.
  • Zalaegerszeg: Barockes Stadtzentrum, Freilichtmuseum sowie großer Aquapark.

    1.4.2 Balatonfüred am Plattensee

    1.4.2.1 Grenzübergang Klingenbach
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Klingenbach - Balatonfüred: 180 km
    Nach Klingenbach: aus Wien Autobahn A3 bis Knoten Eisenach und dann weiter Bundesstraße 166 bis Klingenbach.
    Ab Klingenbach: Hauptstraße 84 bis Balatonederics. Dort links auf die Hauptstraße 71 nach Balatonfüred.
    Sehenswertes unterwegs: siehe oben unter 1.4.1.1

    1.4.2.2 Grenzübergang Heiligenkreuz/Rábafüzes
    Nächste Großstadt in Österreich: Graz
    Entfernung Heiligenkreuz - Balatonfüred: 155 km
    Nach Heiligenkreuz: aus Graz Autobahn A2 bis Knoten Fürstenfeld und dann weiter Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz.
    Ab Heiligenkreuz: Landeshauptstraße 8 bis zur Umfahrung von Veszprém. Dort rechts ab auf die Hauptstraße 73 Richtung Csopak/Balatonfüred.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Szentgotthárd: Pfarrkirche sowie Thermal- und Erlebnisbad.
  • Körmend: Schloss Batthyány.
  • Magyarszecsöd: romanisches Kirchlein.
  • Abstecher nach Magyarpolány: altes Dorf der Donauschwaben mit wunderschönem Kalvarienberg.
  • Herend: weltberühmte Porzellanmanufaktur mit Museum.
  • Veszprém: eine der ältesten Städte Ungarns mit seinem historischen Burgviertel.

    1.4.3 Budapest

    1.4.3.1 Grenzübergang Nickelsdorf/Hegyeshalom
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Nickelsdorf - Budapest: ca. 180 km
    Nach Nickelsdorf: aus Wien Autobahn A4 bis Hegyeshalom.
    Ab Hegyeshalom: Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Abstecher nach Lébény: romanische Großkirche.
  • Györ: eine der schönsten barocken Städte Ungarns.
  • Abstecher nach Pannonhalma: das mächtige Juwel der Benediktinerabtei.
  • Tata: die "Wasserstadt" mit ihren Seen und Quellen, ihrer Burg und ihren Mühlen.
  • Zsámbék: mächtige romanische Kirchenruine.

    1.4.3.2 Grenzübergang Rajka
    Nächste Großstadt in der Slowakei: Bratislava
    Entfernung Rajka - Budapest: ca. 180 km
    Nach Rajka: aus Bratislava Autobahn bis Hegyeshalom oder Bundesstraße bis Mosonmagyaróvár.
    Ab Hegyeshalom: Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest; ab Mosonmagyaróvár Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs: siehe oben unter 1.4.3.1

    1.4.3.3 Grenzübergang Heiligenkreuz/Rábafüzes
    Nächste Großstadt in Österreich: Graz
    Entfernung Heiligenkreuz - Budapest: 245 km
    Nach Heiligenkreuz: aus Graz Autobahn A2 bis Knoten Fürstenfeld und dann weiter Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz.
    Ab Heiligenkreuz: Landeshauptstraße 8 bis Székesfehérvár. Dort auf die Landeshauptstraße 7 bis zur Anschlusstelle an die Autobahn M7 Székesfehérvár keleti/Agárd und dort weiter auf der M7 bis Budapest oder weiter auf der Landeshauptstraße 7 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs:
  • bis Veszprém: siehe oben unter 1.4.2.2; ab Veszprém:
  • Székesfehérvár: alte Königstadt; historische Altstadt.
  • Martonvásár: Schloss im Tudor-Stil mit Beethoven-Museum.

    1.4.3.4 Aus Ljubljana
    Entfernung Ljubljana - Budapest: 470 km
    Nach Letenye an der ungarischen Grenze: aus Ljubljana Autobahn A1 (E57) bis Maribor. Dort auf die E653 nach Letenye wechseln.
    Ab Letenye (rund 240 km bis Budapest) entweder Autobahn M7 (Vignettenpflicht) oder Landeshauptstraße 7 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs:

  • der größte Binnensee Mitteleuropas und die beliebteste Ferienregion Ungarns: der Balaton / Plattensee.
  • Székesfehérvár: alte Königstadt; historische Altstadt.


    1.4.4 Pécs

    1.4.4.1 Grenzübergang Heiligenkreuz/Rábafüzes
    Nächste Großstadt in Österreich: Graz
    Entfernung Heiligenkreuz - Pécs: 245 km
    Nach Heiligenkreuz: aus Graz Autobahn A2 bis Knoten Fürstenfeld und dann weiter Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz.
    Ab Heiligenkreuz: Landeshauptstraße 8 bis Körmend und dort zunächst auf die Hauptstraße 76 über Zalaegerszeg bis zur Anschlussstelle zur Autobahn M7 bei Balatonszentgyörgy/Marcali. Dort auf die Hauptstraße 68 Richtung Marcali und weiter bis Böhönye. Dort auf die Hauptstraße 61 nach Kaposvár. In Kaposvár schließlich auf die Hauptstraße 66 nach Pécs.
    Sehenswertes unterwegs:
  • bis Zalaegerszeg: siehe oben unter 1.4.1.2; ab Zalaegerszeg:
  • Abstecher nach Keszthely: Schloss Festetics sowie das Stadtzentrum um den Hauptplatz.
  • Abstecher nach Balatonkeresztúr: eine der schönsten Barockkirchen Westungarns.
  • Kaposvár: hübsche Innenstadt mit vielen Parks und pastellfarbenen Häusern.

    1.4.4.2 Grenzübergang Klingenbach
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Klingenbach - Pécs: 320 km
    Nach Klingenbach: aus Wien Autobahn A3 bis Knoten Eisenach und dann weiter Bundesstraße 166 bis Klingenbach.
    Ab Klingenbach: Hauptstraße 84 bis zur Kreuzung mit der Hauptstraße 86 bei Hegyfalu. Dort auf die Hauptstraße 86 über Szombathely nach Körmend und dort auf die Hauptstraße 76 über Zalaegerszeg bis zur Anschlussstelle zur Autobahn M7 bei Balatonszentgyörgy/Marcali. Dort auf die Hauptstraße 68 Richtung Marcali und weiter bis Böhönye. Dort auf die Hauptstraße 61 nach Kaposvár. In Kaposvár schließlich auf die Hauptstraße 66 nach Pécs.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Sopron: schöne mittelalterliche Altstadt mit gotischer und frühbarocker Architektur.
  • Nagycenk: Schloss Széchenyi mit Familienmausoleum.
  • Abstecher nach Fertöd: Schloss Esterháza, das "Ungarische Versailles".
  • Szombathely: ehemalige römische Siedlung; heute moderne Industriestadt mit sehenswerter Innenstadt (Architektur, Museen).
  • Abstecher nach Ják: Ungarns bedeutendste spätromanische Großkirche.
  • ab Körmend: siehe oben unter 1.4.4.1

    1.4.4.3 Grenzübergang Klostermariendorf
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Klostermariendorf - Pécs: 270 km
    Nach Klostermariendorf: aus Wien Autobahn A3 bis Knoten Eisenach und dann weiter Schnellstraße S31 bis Dörfl, dann Bundesstraße 50 bis Unterpullendorf und schließlich Bundesstraße 61 bis Klostermarienburg.
    Ab Klostermarienburg: Hauptstraße 87 bis Köszeg und dort auf die Hauptstraße 86 über Szombathely nach Körmend. In Körmend auf die Hauptstraße 76 über Zalaegerszeg bis zur Anschlussstelle zur Autobahn M7 bei Balatonszentgyörgy/Marcali. Dort auf die Hauptstraße 68 Richtung Marcali und weiter bis Böhönye. Dort auf die Hauptstraße 61 nach Kaposvár. In Kaposvár schließlich auf die Hauptstraße 66 nach Pécs.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Köszeg: mittelalterliches Schmuckkästchen.
  • ab Szombathely: siehe oben unter 1.4.4.2

    1.4.4.4 Aus Ljubljana
    Entfernung Ljubljana - Pécs: 365 km
    Nach Barcs an der ungarischen Grenze: aus Ljubljana Autobahn A2 (E70) bis Zagreb. Dort weiter auf der A3 (E70) bis Ivanja Reka und hier weiter auf der E71 Richtung Varazdin. In Sveta Helena wechseln auf die Landesstraße 28 nach Predavac; dort weiter auf der Landesstraße 43 nach Durdevac. Ab Durdevac weiter auf der Landesstraße 2 bis Barcs.
    Ab Barcs auf die Landeshauptstraße 6 bis Pécs (66 km).

    1.4.5 Szeged

    1.4.5.1 Anreise über Budapest
    Entfernung Budapest - Szeged: 170 km
    Ab Budapest: Entweder Autobahn M5 oder Landeshauptstraße 5.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Abstecher nach Ócsa: romanische Basilika umgeben von schilfgedeckten Bauernhäusern des Altdorfs.
  • Kecskemét: kulturelle Stadt mit reicher Architektur (Jugendstil und anderen Stilrichtungen), zahlreichen Museen und Parks.
  • Kiskunfélegyháza: prachtvolles Rathaus - eines der originellsten Vertreter des ungarischen Jugendstils.
  • Abstecher nach Ópusztaszer: Nationaler Gedenkpark.

    1.4.5.2 Anreise über Pécs
    Entfernung Pécs - Szeged: 175 km
    Ab Pécs: Zunächst Hauptstraße 57 bis Mohács dort auf die Hauptstraße 56 nach Bátaszék. In Bátaszék auf die Hauptstraße 55 nach Szeged.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Mohács: historische Gedenkstätte an die Schlacht 1526.
  • Baja: touristische Stadt an der Donau mit vielen Erholungs- und Freizeitangeboten.
  • Mórahalom: Thermal- und Freibad.

    1.4.6 Debrecen

    Anreise über Budapest
    Entfernung Budapest - Debrecen: 220 km
    Ab Budapest: Landeshauptstraße 4 bis Debrecen.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Cegléd: Reformierte Großkirche und weitere architektonische Sehenswürdigkeiten.
  • Szolnok: beschauliche Altstadt, Museen, Künstlerkolonie, Thermalbad.
  • Karcag: Kumanen-Museum.
  • Hajdúszoboszló: Heilbad ("Mekka der Rheumakranken") und Aquapark.

    1.4.7 Eger

    Anreise über Budapest
    Entfernung Budapest - Eger: 125 km
    Ab Budapest: Entweder Autobahn M3 bis Anschlussstelle Tiszafüred/Eger und dort links ab nach Eger oder die Landeshauptstraße 3 bis Kerecsend und dort auf die Hauptstraße 25 nach Eger.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Gödöllö: Das Lieblingsschloss der Kaiserin Elisabeth (Sisi).
  • Gyöngyös: viele Kirchen, Museen, stille Winkel, Schmalspurbahnen.

    1.4.8 Sonstige Ziele

    Siehe unter der Rubrik "Hauptmenü" links die Menüleiste, dort jeweils die Beschreibung unter dem Seitenkapitel "Verkehrsanbindung".

    2. Weiterreise

    2.1 Straßen

    Das Straßennetz in Ungarn ist gut ausgebaut. Es setzt sich zusammen aus Autobahnen, Schnellstraßen, Landeshauptstraßen, Hauptstraßen und sonstigen Landesstraßen.
  • Die Autobahnen sind gebührenpflichtig (d.h. man benötigt eine Vignette, ungarisch: Matrica).
  • Die Schnellstraßen sind in der Regel vierspurig.
  • Die Landeshauptstraßen und Hauptstraßen sind in ungarischen Autokarten meist rot oder getrennt grün (Landeshauptstraßen) und rot (Hauptstraßen) gekennzeichnet. Die Unterscheidung ist allein anhand der Straßennummer nicht möglich und, was die Straßenverhältnisse betrifft, auch ohne Bedeutung.
  • Die sonstigen Landesstraßen sind in ungarischen Autokarten in der Regel gelb gekennzeichnet.
  • Man muss leider feststellen, dass die Straßenverhältnisse - mit Ausnahme der Autobahnen und Schnellstraßen - generell zu wünschen übrig lassen und weitgehend nicht westlichen Standard entsprechen. Besonders bei einigen sonstigen Landesstraßen kann man (böse) Überraschungen erleben bzw. muss man sich in Geduld üben.
  • Die Beschilderung entspricht westlichen Standard, d.h. nicht selten wird man in Stich gelassen. Da man sich - voraussichtlich - sprachlich nicht durchfragen kann ist, besonders bei Fahrten in ländliche Gegenden, das Mitführen einer guten Autokarte und eines Navigators empfehlenswert.

    2.2 Wichtige Verkehrsregeln

  • Es herrscht Rechtsverkehr.
  • Geschwindigkeitsgrenzen für PKW und Motorräder:
    - 50 km/h in geschlossenen Ortschaften
    - 90 km/h auf Landesstraßen
    - 110 km/h auf Schnellstraßen
    - 130 km/h auf Autobahnen
  • Das Abblendlicht muss außerhalb geschlossener Ortschaften auch bei Tag eingeschaltet sein.
  • Es besteht Gurtpflicht (auch auf den Rücksitzen, sofern Gurte vorhanden)!
  • Es herrscht ein absolutes Alkoholverbot!

    2.3 Tanken

    Das Netz an Tankstellen ist gut ausgebaut. Auch in ländlichen Gegenden wird man - wenn man die übliche Umsicht walten lässt - nicht in Verlegenheit geraten.

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 15.05.2017