Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Egervár in Ungarn
 
Egervár

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Architektur > Barock > Egervár

Bauten und Denkmäler der Kunstgeschichte in Ungarn: Zeitalter des Barocks

Egervár

- Lage und kurze Beschreibung
- Verkehrsanbindung
- Schloss
- Pfarrkirche
- Umgebung: Freizeit
- Umgebung: Sehenswertes

Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Zalaegerszeg (bei Egervár)

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf das Logo und tragen Sie ggf. Zalaegerszeg Ungarn in die Suchmaske ein.
Für weitere Angebote zu Ihrer Unterkunft in Zalaegerszeg siehe auch unter "Hotel" und "Ferienhäuser" in der quergelegten grünen Menüleiste oben!

   

Lage und kurze Beschreibung
Gemeinde, ca. 1000 Einwohner, in der Region Westtransdanubien rund 10 km nördlich von Zalaegerszeg.
Koordinaten:N 46° 56' 7.87'', E 16° 51' 13.14''. GPS: N 46.93552°, E 16.85365°.

Verkehrsanbindung
Egervár liegt
  • an der Hauptstraße 74 von Vasvár nach Nagykanizsa
  • an der Eisenbahnstrecke von Szombathely nach Nagykanizsa bzw. Zalaegerszeg (Haltestelle Egervár-Vasboldogasszony)
  • an der Linienbusstrecke von Györ/Szombathely nach Zalaegerszeg/Nagykanizsa.
    Informieren Sie sich auch anhand der obigen quergelegten grünen Menüleiste zu Ihren Anreisemöglichkeiten nach Ungarn mit den verschiedenen Verkehrsmitteln.

    Schloss

    Hier lag einst eine Grenzfeste; sie wurde im 16. Jahrhundert vom Grafen Tamás Nádasdy (siehe das Burgschloss in Sárvár) zum Burgschloss mit vier Ecktürmen umgebaut. Den letzten Schliff in Form der barocken Hofarkaden erhielt das Schloss später von den Grafen Széchenyi. Heute dient es nach umfassenden Renovierungsarbeiten als Schlosshotel.

    Schloss Egervár (zum Zeitpunkt der Renovierungsarbeiten)
    Schloss Egervár

    Spätgotische, später barockisierte Pfarrkirche

    Die ehemalige Franziskanerkirche wurde 1475 - 1511 im gotischen Stil errichtet und später barock umgestaltet. Im Inneren der Kirche sind barocke Altarbilder und Grabsteine im Fußboden zu sehen.

    Egervár, Pfarrkirche: Südseite (li) und Westfassade (re)
    Pfarrkirche Egervár, Südseite  Pfarrkirche Egervár, Westfassade

    Pfarrkirche Egervár, Innenraum
    Pfarrkirche Egervár, Innenraum

    Sehenswürdigkeiten und Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Szentgotthárd (ca. 60 km): Kleinstadt an der Grenze zu Österreich mit stilbildender barocker Pfarrkirche sowie Heil- und Erlebnisbad. Das Städtchen ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Örség. LB (2x U), B (1-2x U).
  • Der Nationalpark Örség: unberührte Natur, markierte Wanderwege, Freilichtmuseen (z.B. bei Szalafö), alte Kirchen (z.B. Velemér bzw. Öriszentpéter) und Glockenstühle (z.B. Pankasz), verschlafene Dörfer (z.B. Apátistvánfalva) fern der Touristenströme.
  • Szombathely (ca. 60 km): Ehemalige Römersiedlung Savaria. Heute moderne Stadt mit barocken und klassizistischen Bauten sowie bedeutendem Freilichtmuseum; LB, B (beide direkt). Auf dem Weg dorthin:
    - Körmend (ca. 30 km): Kleinstadt mit monumentalem Schloss. LB (1x U), B (1-2x U).
    - Ják (ca. 50 km): Ungarns bedeutendste spätromanische Kirche. LB (1x U).
  • Zalaegerszeg (ca. 10 km): Industriestadt mit einigen bemerkenswerten Bauten im Stil des Spätbarocks. Großer Aquapark, Göcseji Freilichtmuseum. LB, B (beide direkt).
  • Europas größter natürlicher Thermalwassersee in Héviz (ca. 45 km). LB (1x U).
  • Sárvár (ca. 45 km): Geschichtsträchtige Burg mit einem der schönsten Schlossmuseen Ungarns. Außerdem weithin bekanntes Kur- und Erlebnisbad; LB (1x U), B (1x U). Auf dem Weg dorthin Csempeszkopács (ca. 30 km): Eine der schönsten spätromanischen Dorfkirchen Ungarns. LB (1-2x U).
  • Sümeg (ca. 60 km): Weithin sichtbare, großartige Burg aus dem 14. Jahrhundert. Siedlung mit sehenswerter Pfarrkirche ("Sixtinische Kapelle des ungarischen Rokokos"). LB (1x U), B (2x U).
    LB=Verbindung mit Linienbus; B=Verbindung mit der Bahn

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 14.10.2016