Zauberhaftes Ungarn - Reise durch Ungarn, seine Kultur und Geschichte
Lage von Tarnaszentmária in Ungarn
 
Wappen von Tarnaszentmária
Tarnaszentmária

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Architektur > Romanik > Tarnaszentmária

Bauten und Denkmäler der Kunstgeschichte in Ungarn: Zeitalter der Romanik

Tarnaszentmária

- Lage und kurze Beschreibung
- Verkehrsanbindung
- Romanische Kirche
- Umgebung: Sehenswertes & Freizeit

Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Eger (rund 20 km von Tarnaszentmária entfert)

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf ein Logo und sehen Sie sich die Angebote an.
Hinweis HRS.de: Deeplinking auf Eger ist momentan leider nicht möglich. Klicken Sie auf das Logo und tragen Sie auf der neuen Seite unter Reiseziel Eger Ungarn ein.
Für weitere Angebote zu Ihrer Unterkunft in Eger siehe auch unter "Hotel" und "Ferienhäuser" in der quergelegten grünen Menüleiste oben!

      

Lage und kurze Beschreibung
Die Gemeinde Tarnaszentmária (rund 240 Einwohner) liegt in der Region Nordungarn, 20 km westlich von Eger entfernt im Tal des Tarna-Bachs an den östlichen Ausläufern des Mátragebirges.
Koordinaten: N 47° 52' 44.4'', E 20° 12' 10.8''. GPS: N 47.879°, E 20.203°

Verkehrsanbindung
Tarnaszentmária liegt abseits des Fernverkehrs. Hier mündet die kleine Landesstraße aus Eger in die ebenfalls kleine Landesstraße zwischen der Hauptstraße 24 bei Sirok und der Landeshauptstraße 3 bei Kápolna. An das Schienennetz ist Tarnaszentmária nicht angebunden. Linienbusse verkehren u.a. mit Eger, Gyöngyös und Städten / Orten in der nördlichen Mátraregion.

Romanische Kirche in Tarnaszentmária
Romanische Kirche in Tarnaszentmária

Romanische Kirche
Die Dorfkirche Mariä Heimsuchung- Sarlós Boldogasszony-templom - wurde angeblich in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts errichtet. Sie ist eine der ältesten noch fungierenden Kirchen Ungarns. Der einschiffige Kirchenraum hat einen Trikonchos-ähnlichen Chor, wobei die Konchen in das Mauerwerk eingetrieben sind. Die hölzernen, geschnitzten Schmuckstücke der Gerüstelemente im Kirchenschiff widerspiegeln die Metallbearbeitungskunst der Steppenvölker; das Mauerwerk zeigt Merkmale des kaukasischen Steinbaus. Die Kirche hat eine kleine Krypta.
Hinweis: Die Kirche ist geschlossen. Schlüssel siehe Zettel an der Kirchenpforte mit Telefonnummer und Anschrift.

Sehenswertes und Freizeitgestaltung in der Umgebung
  • Die großartige Burgruine in Sirok (6 km), LB (direkt).
  • Die schönste Barockstadt Ungarns, Eger (22 km), eingebettet in die reizvollen Gebirgslandschaften der Mátra und Bükk (siehe auch Nationalpark Bükk weiter unten). - Weingegend: die Heimat des berühmten Rotweins Erlauer Stierblut (Egri Bikavér), LB (direkt).
  • Die frühromanische Dorfkirche mit ihrer Krypta (um 1040) mit wertvollen Fresken in Feldebrö (7 km), LB (direkt).
  • Die Kleinstadt Gyöngyös (ca. 30 km): 'Das Tor zum Mátragebirge' mit ihrer Architektur und ihrem Museum, LB (1x U).
  • Das Mátragebirge, die am besten erschlossene Ferienregion Nordungarns; riesiges Freizeitangebot.
  • Der Nationalpark Bükk: Naturerlebnis und sinnvolle Freizeitgestaltung für Jung und Alt (Wander- und Radtouren, begehbare Höhlen, Schmalspurbahnen, Angeln, versteckte urige Dörfer) im dicht bewaldeten, durchschnittlich höchsten Gebirge Ungarns.
    LB=Verbindung mit Linienbus.

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 16.10.2016