Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 
 
Theiß See

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Badeurlaub > Theiß-See

Wichtiger Hinweis!

Diese Webseite ist auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/badeurlaub/theiss-see.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Baden in Ungarn

- Der Theiß See
- Verkehrsanbindung
- Abádszalók
- Tiszafüred
- Poroszló
- Kisköre
- Unterkunft

Der Theiß See

Der Theiß-See liegt inmitten der Puszta. Er ist ein 1970 durch Anstauung der Theiß künstlich entstandener See mit 16 Inseln, riesigen Buchten und toten Flussarmen. Mit rund 125 qkm ist er nach dem Plattensee der zweitgrößte See Ungarns. An seinem 80 km langem Ufer liegen Erholungs- und Badeorte sowie Campingplätze; zu den bekanntesten Orten zählen Tiszafüred, Poroszló, Kisköre und Abádszalók.
Der See eignet sich in seinen flachen Bereichen mit seinem dort rasch sich erwärmendem Wasser hervorragend zum Baden; in seinen tieferen Bereichen ist er ein Paradies für Angler und Wassersportler. Bei der Bucht von Tiszavalk liegt ein Vogelreservat. Teile des Sees stehen unter Naturschutz.
Im - bislang noch - krassen Unterschied zum Plattensee und Velence-See ist der Theiß-See touristisch noch wenig bekannt und daher durch die Unberührtheit seiner Natur charakterisiert. Er ist daher ideal für jene Urlauber, die eher ungestört ihren Freizeitinteressen nachgehen möchten.

Der Theiß See bei Poroszló
Der Theiß-See bei Poroszlo

Verkehrsanbindung

  • Mit dem Auto
    Tiszafüred liegt an der Verbindung der Hauptstraßen 33 (von/nach Debrecen) und 34 (von/nach Landeshauptstraße 4 bei Szolnok).
    - Von Budapest fährt man entweder (Vignette!) die Autobahn M3 oder die Landeshauptstraße 3 bis Füzesabony und dort auf die Hauptstraße 33 nach Tiszafüred.
    - Von Szeged fährt man die Hauptstraße 47 bis Debrecen und dort die Hauptstraße 33 bis Tiszafüred oder (mit Navi!) man biegt bei Békéscsaba ab auf die Hauptstraße 46 und schlägt sich auf verschiedenen Haupt- und Landesstraßen durch.
    - Aus Westungarn kommend orientiert man sich entweder an Budapest oder Kecskemét - Szolnok.
  • Mit der Bahn
    Direktverbindungen bestehen nach Debrecen und dem Ort Hortobágy. Mindestens 1x Umsteigen muss man nach Eger, Budapest und Miskolc.
  • Mit dem Linienbus
    Direktverbindungen bestehen mit u.a. Budapest, Debrecen, Eger, Miskolc und Szolnok.

    Abádszalók

    Hier befindet sich einer der größten öffentlichen Badestrände des Theiß-Sees mit einer Wasserrutsche und einem Strandvolleyballplatz. Außerdem eignet sich die Bucht für Wassersport und man kann hier Wassersportgeräte wie Motorboote, Jet-Ski und Wasser-Ski ausleihen. Nicht zuletzt sorgt das im Faluház (Gemeindehaus) sich befindliche Puppenmuseum mit seinen mehr als 250 Trachten-Puppen für eine sehenswerte Abwechslung.

    Tiszafüred

    Tiszafüred ist vor allem wegen seines Thermal- und Strandbads beliebt. Aber es kommt auch auf seine Kosten, wer sich für die Kultur der Puszta interessiert:
    - das in einem wunderschönen alten Herrenhaus untergebrachte Pál-Kiss-Museum stellt das Alltagsleben der Theiß-Fischer vor und zeigt Töpferarbeiten lokaler Künstler
    - das Meggyes Csárda Museum zeigt eine originalgetreu eingerichtete Csárda der Hortobágy mit Küche, Rauchabzug und Ausschank.
    Nicht zuletzt ist Tiszafüred ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug in den nahen Nationalpark Hortobágy.

    Poroszló

    Poroszló ist bekannt für seine Angelgewässer und, vom kulinarischen her, für seine Fischgerichte. Eine touristische Attraktion ist auch das Ökozentrum mit u.a. dem größten Süßwasser-Aquarium Europas.

    Poroszló, Ortsmitte (li); Hafen(re)
    Poroszló Poroszló, Hafen

    Kisköre

    In Kisköre liegt das Stauwerk, das den Wasserstand des Theiß-Sees regelt. Kisköre gefällt mit seinen vielen blumengeschmückten Parks. Das Dorfmuseum zeigt Volkskunst der Gegend und im Vízügyi Székház (Sitz der Wasserwirtschaft) kann man Fundstücke aus der Zeit der Awaren (um 670 bis Ende 8. Jh.) besichtigen.

    Sehenswertes und Freizeitangebote im Umkreis des Sees

    Hinweis: die Kilometer-Angaben und Verbindungen gelten ab Tiszafüred.
  • Debrecen (ca. 75 km): Zweitgrößte Stadt Ungarns mit bedeutender Geschichte. Entsprechend zahlreiche Museen, geschichtsträchtige Bauten und Statuen. Vielfältiges kulturelles Angebot. Riesige Grünanlage mit großem Freizeitangebot und Aquapark-Thermalbadkomplex. LB, B (beide direkt).
  • Eger (ca. 55 km): Bezaubernde Barockstadt mit großartiger, geschichtsträchtiger Burg. Berühmte Weingegend mit mediterranem Flair. LB (direkt), B (1x U).
  • Mezökövesd (ca. 30 km): Zentrum der Volksgruppe der Matyó, bekannt für ihre Volkskunst, allem voran ihre Stickereien. LB (direkt), B (1x U).
  • Miskolc (ca. 80 km): Drittgrößte Stadt Ungarns. Stadtzentrum: Rathaus, Haus Rákóczi (städt. Galerie), Museen, Selmecer Gedenkbibliothek der Universität, sehenswerte Sakralbauten (Minoritenkloster und -kirche; griechisch-orthodoxe Kirche). LB (direkt bzw. 1x U), B (1x U). Umgebung: Burg Diósgyör; gotische Kirche mit hölzernem Glockenturm am Avas-Berg; Erholungsort Lillafüred (Schlosshotel, Tropfsteinhöhle, Schmalspurbahn u.a.); Miskolctapolca: Heilbad und sensationelles Höhlenbad.
  • Hajdúszoboszló (ca. 65 km): Aquapark- und Thermalbadkomplex. LB, B (beide 1x U).
  • Der Nationalpark Hortobágy. (ca. 35 km bis zum Ort Hortobágy). LB, B (beide direkt).
  • Karcag (ca. 40 km): Museum und Traditionshaus über die kulturelle Eigenart der Volksgruppe der Kumanen. LB (direkt bzw. 1x U), B (1x U).
  • Der Nationalpark Körös-Maros.
    LB=Verbindung mit Linienbus; B=Verbindung mit der Bahn.

    Unterkunft

    Klicken Sie bitte auf die entsprechenden Felder in der quergelegten grünen Menüleiste oben.

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 16.10.2016