Zauberhaftes Ungarn - Reise durch Ungarn, seine Kultur und Geschichte  
 

Ausführliches über
An- & Weiterreise
Hotels etc.

siehe die
grüne Menüleiste oben.

1 kostenlose Übernachtung inklusive!
Info und Buchung bei

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Eingabehilfe


Budapest

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Budapest > An- und Weiterreise

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/budapest/anreise-weiterreise.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Neben An- und Weiterreise gibt es zu Budapest noch folgende Unterseiten.
Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link!

Unterkunft I Hintergrundwissen I Events: Kalender I Praktische Hinweise I Highlights I Sehenswürdigkeiten I Restaurants&Cafés I Shopping I Für Familien I Bäder I Kur&Wellness I Zu Fuß I Kultur&Bühne I Ausflüge

Wussten Sie schon, dass Budapest zu den beliebtesten Reisezielen in Europa gehört?
Hier ist das ganze Jahr über etwas los!

Sie suchen Unterkunft? Meine renommierten Partner bieten Ihnen eine große Auswahl an
Hotels, Apartments, Pensionen, Ferienhäusern, Ferienwohnungen etc.
Über Ihre Buchung freuen sich

   
 

Bitte beachten Sie auch die grüne Menüleiste oben!

Budapest - Anreise und Weiterreise

Anreise
- Mit der Bahn
- Mit dem Bus
- Mit dem Flugzeug
- Mit dem Schiff
- Mit dem Auto
- Routen
Weiterreise
- Mit dem Auto
- Mit der Bahn
- Mit dem Linienbus

Anreise

Mit der Bahn

Mit der Kombination aus Direktverbindungen und ihren Anschlusszügen sind Bahnreisen nach Budapest zu einer attraktiven Alternative geworden; auch von den entlegensten Winkeln in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist so die ungarische Hauptstadt in aller Regel in weniger als 15 Stunden erreichbar.
Die Direktverbindungen haben fünf Standbeine:
- der Nachtzug EuroNight mit Schlaf-, Liege- und Sitzwagen
- der Hochgeschwindigkeitszug Railjet mit drei Klassen: Economy, 1. Klasse und Premium
- der internationale Fernzug Eurocity
- die als S3 bezeichnete Schnellbahn (nur von Graz Hbf.)
- der D-Zug D347 Dacia von Wien Westbahnhof (nach Bukarest).
Für Einzelheiten zu diesen Verbindungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz klicken Sie bitte nachfolgend auf die entsprechenden Länder-Links.
  • Anreise aus Deutschland
  • Anreise aus Österreich
  • Anreise aus der Schweiz.

    Mit dem Bus

    Die ungarische Gesellschaft Volánbusz bietet Direktverbindungen zwischen Budapest und Berlin, München, Zürich und Wien an. Flixbus hat eine Direktverbindung zwischen Wien und Budapest eingerichtet.

    Mit dem Flugzeug

    Zahlreiche Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterhalten tägliche Flugverbindungen mit dem Internationalen Franz Liszt-Flughafen in Budapest.

    Mit dem Schiff

    Ab u.a. Passau und Wien verkehren regelmäßig Schiffe im Linien- und Pauschalreiseverkehr nach Budapest.

    Mit dem Auto

    Hinweise für Österreich
    1. Für Autobahnen in Österreich gilt (Stand 01.04.2011):
    1.1 Tempolimit 130 km/h
    1.2 Vignettenpflicht. Die Vignetten sind bei den deutschen Automobilclubs sowie an Tankstellen und Postämtern im österreichischen Grenzbereich erhältlich. Wer ohne Vignette erwischt wird muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen!
    1.3 Maut. Auf gewissen Autobahnen muss zusätzlich zur Vignette eine Maut bezahlt werden; auch für das Befahren einiger Bundesstraßen wird eine Maut erhoben.
    2. Warnweste: In Österreich besteht die gesetzliche Vorschrift, dass die Fahrzeuglenker eine Warnweste in Griffweite haben müssen. Gibt es eine Panne oder eine andere Situation, in der man das Fahrzeug abseits von Städten und Dörfern verlassen muss, ist diese Warnweste zu tragen, um besser gesehen zu werden.

    Routen

    Die nachfolgende Aufstellung ist nicht als Routenplaner zu verstehen, sondern als kleine Hilfestellung bei Ihrer Fahrt von der ungarischen Grenze nach Budapest. Für eine genauere Berechnung ihrer Route empfehlen wir ihnen einen Routenplaner.

    1. Grenzübergang Nickelsdorf/Hegyeshalom
    Nächste Großstadt in Österreich: Wien
    Entfernung Nickelsdorf - Budapest: ca. 180 km
    Nach Nickelsdorf: aus Wien Autobahn A4 bis Hegyeshalom.
    Ab Hegyeshalom: Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Abstecher nach Lébény: romanische Großkirche.
  • Györ: eine der schönsten barocken Städte Ungarns.
  • Abstecher nach Pannonhalma: das mächtige Juwel der Benediktinerabtei.
  • Tata: die "Wasserstadt" mit ihren Seen und Quellen, ihrer Burg und ihren Mühlen.
  • Zsámbék: mächtige romanische Kirchenruine.

    2. Grenzübergang Rajka
    Nächste Großstadt in der Slowakei: Bratislava
    Entfernung Rajka - Budapest: ca. 180 km
    Nach Rajka: aus Bratislava Autobahn bis Hegyeshalom oder Bundesstraße bis Mosonmagyaróvár.
    Ab Hegyeshalom: Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest; ab Mosonmagyaróvár Autobahn M1 oder Landeshauptstraße 1 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs: siehe oben unter 1

    3. Grenzübergang Heiligenkreuz/Rábafüzes
    Nächste Großstadt in Österreich: Graz
    Entfernung Heiligenkreuz - Budapest: 245 km
    Nach Heiligenkreuz: aus Graz Autobahn A2 bis Knoten Fürstenfeld und dann weiter Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz.
    Ab Heiligenkreuz: Landeshauptstraße 8 bis Székesfehérvár. Dort auf die Landeshauptstraße 7 bis zur Anschlussstelle an die Autobahn M7 Székesfehérvár keleti/Agárd und dort weiter auf der M7 bis Budapest oder weiter auf der Landeshauptstraße 7 bis Budapest.
    Sehenswertes unterwegs:
  • Székesfehérvár: alte Königstadt; historische Altstadt.
  • Martonvásár: Schloss im Tudor-Stil mit Beethoven-Museum.

    Weiterreise

    Mit dem Auto

    Das Straßennetz in Ungarn ist gut ausgebaut. Es umfasst Autobahnen, Schnellstraßen, Landeshauptstraßen, Hauptstraßen und sonstige Landesstraßen.
  • Die Autobahnen sind gebührenpflichtig (d.h. man benötigt eine Vignette, ungarisch: Matrica).
  • Die Schnellstraßen sind in der Regel vierspurig.
  • Die Landeshauptstraßen und Hauptstraßen sind in ungarischen Autokarten meist rot oder getrennt grün (Landeshauptstraßen) und rot (Hauptstraßen) gekennzeichnet. Die Unterscheidung ist allein anhand der Straßennummer nicht möglich und, was die Straßenverhältnisse betrifft, auch ohne Bedeutung.
  • Die sonstigen Landesstraßen sind in ungarischen Autokarten in der Regel gelb gekennzeichnet.
  • Man muss leider feststellen, dass die Straßenverhältnisse - mit Ausnahme der Autobahnen und Schnellstraßen - oft zu wünschen übrig lassen und dann nicht westlichen Standard entsprechen. Besonders bei einigen sonstigen Landesstraßen kann man (böse) Überraschungen erleben bzw. muss man sich in Geduld üben.
  • Die Beschilderung entspricht westlichen Standard, d.h. nicht selten wird man in Stich gelassen. Da man sich - voraussichtlich - sprachlich nicht durchfragen kann ist, besonders bei Fahrten in ländliche Gegenden, das Mitführen einer guten Autokarte und eines Navigators empfehlenswert.

    Wichtige Verkehrsregeln

  • Es herrscht Rechtsverkehr.
  • Geschwindigkeitsgrenzen für Autos und Motorräder:
    - 50 km/h in geschlossenen Ortschaften
    - 90 km/h auf Landesstraßen
    - 110 km/h auf Schnellstraßen
    - 130 km/h auf Autobahnen
  • Das Abblendlicht muss außerhalb geschlossener Ortschaften auch bei Tag eingeschaltet sein.
  • Es besteht Gurtpflicht (auch auf den Rücksitzen)!
  • Es herrscht ein absolutes Alkoholverbot!

    Tanken

    Das Netz an Tankstellen ist gut ausgebaut. Auch in ländlichen Gegenden wird man - wenn man die übliche Umsicht walten lässt - nicht in Verlegenheit geraten.

    Führerschein / Versicherungen

    Zur Einreise benötigen Sie
  • einen gültigen nationalen oder internationalen Führerschein sowie den Fahrzeugschein für Kraftfahrzeuge bzw. die Zulassungsbescheinigung
  • Nationalitätskennzeichen am Heck des Autos, Wohnwagens etc.
  • eine gültige TÜV-Plakette
  • die Mitnahme der Internationalen Grünen Versicherungskarte ist für EU-Mitbürger kein Muss wird aber empfohlen, da sie als Versicherungsnachweis dient und z.B. bei einem Unfall die Abwicklung erleichtert.

    Mit der Bahn

    Wichtige Fernverbindungen

    In Budapest gibt es drei große Bahnhöfe:
  • Budapest Keleti pályaudvar (Budapest Ostbahnhof) an der Metró M2 und M4.
    Wichtige Verbindungen:
    # nach Györ, Fahrtdauer 1 Std. 15 min.
    # nach Eger, Fahrtdauer 1 Std. 30 min.
    # nach Miskolc, Fahrtdauer 1 Std. 35 min.
    # nach Nyíregyháza, Fahrtdauer 3 Std.
    # nach Szombathely, Fahrtdauer 2 Std. 30 min
    # nach Pécs, Fahrtdauer 3 Std. 15 min.
  • Budapest Nyugati pályaudvar (Budapest Westbahnhof) an der Metró M3
    Wichtige Verbindungen:
    # nach Debrecen, Fahrtdauer 2 Std. 25 min.
    # nach Szeged, Fahrtdauer 2 Std. 15 min.
    # nach Nyíregyháza, Fahrtdauer 3 Std. 20 min.
  • Budapest Déli pályaudvar (Budapest Südbahnhof) an der Metró M2
    Wichtige Verbindungen:
    # an den Plattensee, z.B. nach Siófok, Fahrtdauer 1 Std. 15 min.
    # nach Székesfehérvár, Fahrtdauer 45 bis 60 min.

    Züge

    Die gängigen Zugtypen sind:
  • Személyvonat (Personenzug).
  • Sebesvonat (Schnellzug bzw. Eilzug); oft Sitzplatzreservierung erforderlich.
  • Hinweis: Seit dem 15. Mai 2013 wurde ein Zuschlag für Schnell- und Eilzüge eingeführt. Der Zuschlag - es gibt Ausnahmen - ist entfernungsabhängig. Bei der Verspätung eines zuschlagpflichtigen Zuges erhält der Reisende eine Entschädigung von 25 Prozent (ab 30 Minuten) bis 50 Prozent (ab 120 Minuten). Dem Entschädigungsformular muss die vom Schaffner ausgegebene Verspätigungsbescheinigung immer beigefügt sein.
  • IC (Intercity) bzw. EC (Eurocity); Sitzplatzreservierung und IC-/EC-Zuschlag erforderlich.

    Fahrräder

    Viele Züge führen einen extra (und entsprechend gekennzeichneten) Wagen für Fahrräder mit. Ansonsten müssen Fahrräder im ersten oder letzten Wagen befördert werden. Die Kosten sind 25% des vollen Fahrpreises für ein Ticket in der zweiten Klasse.

    Bahnhöfe

    Indul: Abfahrt
    Érkezik: Ankunft
    Vágány: Bahnsteig/Gleis
    Pénztár: Schalter
    Hinweis: Der Abstand zwischen Ein-/Ausstieg am Waggon und Bahnsteig ist generell größer als in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Daher Vorsicht beim Aussteigen. Sturzgefahr!

    Rauchen

    In Zügen, die in dem Fahrplan als Nichtraucherzüge angeführt sind, ist das Rauchen auch dann verboten, wenn es in den einzelnen Wagen nicht angegeben ist. Das Rauchen ist in den Toiletten, Korridoren und Vorräumen der Nichtraucherwagen ebenfalls verboten!

    Rentner

    Rentner ab dem 65. Lebensjahr aus Staaten der Europäischen Gemeinschaft (EU) fahren kostenlos in der zweiten Wagenklasse der Ungarischen Staatsbahnen. Voraussetzung ist ein gültiger Lichtbildausweis, den man dem Schaffner vorzeigen muss. Bei Schnellzügen, IC-Zügen etc. wird ein Zuschlag (pótjegy) erhoben, in der Regel einige Hundert Forint.

    Mit dem Linienbus Volánbusz

    Budapest ist mit dem Rest des Landes über ein sehr gut ausgebautes Linienbusnetz verbunden. Die größten Linienbusbahnhöfe Budapests sind
  • Népliget, Üllöi út 131, Anschluss Metró 3, Haltestelle Népliget
  • Stadionok, Hungária körút 48-52, Anschluss Metró M2, Haltestelle Stadionok
  • Árpád-híd, Róbert Kárloy körút, Anschluss Metró M3, Haltestelle Árpád híd.
    Hinweis: Rentner ab dem 65. Lebensjahr aus Staaten der Europäischen Gemeinschaft (EU) fahren kostenlos mit dem Linienbus. Voraussetzung ist ein gültiger Lichtbildausweis, den man dem Schaffner vorzeigen muss.

    Eingabehilfe expedia
    1. Klicken Sie auf das Logo
    2. Sie gelangen auf die Partnerseite von expedia. Wählen Sie dort in der Menüleiste oben die Option Click&Mix und klicken Sie dann auf der neuen Seite auf die Schaltfläche (Sie müssen etwas nach unten blättern) Unglaubliches Angebot.

    Menü "Budapest"
    An-/Weiterreise I Unterkunft I Hintergrundwissen I Events: Kalender I Praktische Hinweise I Highlights I Sehenswürdigkeiten I Restaurants&Cafés I Shopping I Für Familien I Bäder I Kur&Wellness I Zu Fuß I Kultur&Bühne I Ausflüge

    Zum Seitenanfang

    Aktualisiert am 04.12.2016