Zauberhaftes Ungarn - Reise durch Ungarn, seine Kultur und Geschichte  
 
Der Themenpark in Bikal

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Familienurlaub > Parks > Bikal

Familienurlaub in Ungarn - Der Themenpark in Bikal

  • Bikal
  • Verkehrsanbindung
  • Der Themenpark
  • Umgebung: Sehenswertes & Freizeit
  • Unterkunft

    Bikal
    Bikal ist eine rund 750 Einwohner zählende Gemeinde in der Region Westtransdanubien, etwa in der Mitte zwischen Kaposvár und Szekszárd. Sie besitzt als bauliche Sehenswürdigkeiten eine barocke römisch-katholische Kirche (1797), eine evangelische Kirche (1869) und das ehemalige Puchner-Schloss (1849; seine heutiges Aussehen im Stil des Historismus erhielt es 1889), heute Schloss-Hotel. Große Beliebtheit unter Touristen erfreut sich auch der hiesige Themenpark.

    Verkehrsanbindung
    Bikal liegt etwas abseits der großen Verkehrswege.

  • Mit dem Auto:
    # Aus Budapest: Autobahn M6 bzw. Landeshauptstraße 6 bis Szekszárd - weiter Landeshauptstraße 6 bis Bonyhád - in Bonyhád rechts auf die Landesstraße Richtung Nagymányók/Szaszvár - in Szászvár rechts ab auf die Landesstraße Richtung Dombovár auf dieser Landesstraße bis Bikal fahren.
    # Aus Pécs: Landeshauptstraße 6 bis zur Abzweigung links auf die Hauptstraße 66 Richtung Kaposvár - in Sásd rechts auf die Hauptstraße 611 Richtung Dombóvár - in Kaposszekcsö rechts auf die Landesstraße nach Mágocs - in Mágocs rechts auf die Landesstraße Richtung Szászvár - nach ca. 5 km erreichen Sie Bikal.
    # Aus Graz: Autobahn A2 bis Altenmarkt - Bundesstraße 65 bis Heiligenkreuz - Grenzübergang - Landeshauptstraße 8 bis Körmend - Hauptstraße 76 bis Zalaegerszeg - Hauptstraße 74 bis Nagykanizsa - Hauptstraße 61 bis Dombóvár - Hauptstraße 611 bis Kaposszekcsö - links auf die Landesstraße nach Mágocs - in Mágocs rechts auf die Landesstraße Richtung Szászvár - nach ca. 5 km erreichen Sie Bikal.
  • Mit dem Linienbus gibt es Verbindungen von/nach Szekszárd, Bonhyhád, Komló und Dombóvár.
  • An die Bahn besteht kein Anschluss. Der nächste Bahnhof ist Dombóvár (an der Eisenbahnlinie zwischen Budapest und Pécs). Von hier verkehren Linienbusse nach Bikal.

    Der Themenpark Élménybirtók
    Élménybirtók (Erlebnisgut) ist der erste und einzigartige Themenpark in Ungarn. Sein Ziel ist es, Besuchern aller Altersklassen das Leben im Mittelalter in Ungarn auf spannende und anspruchsvolle Art - anhand von thematischen Bereichen und Programmen sowie Beschäftigungen zu vermitteln. Tatkräftig unterstützt wird der Park dabei von Schauspielern, Statisten, Animatoren, Kunsthandwerkern, Lehrern, Vogelabrichtern und Reitern.

    Der Park gliedert sich in folgende drei Hauptbereiche: das mittelalterliche Dorf, die Altstad und die Stadtumgebung.

  • Mittelalterliches Dorf
    Im Dorf werden neben traditonellen Bauernhäusern drei mittelalterliche Werkstätten vorgestellt. Weitere Attraktionen sind eine Vogelbühne, ein Streichelzoo, ein Gasthof und eine Wassermühle.
    Die Werkstätten verbreiten von ihrer Einrichtung, den Gebrauchsgegenständen und der Bekleidung der Handwerker her eine unverkennbare mittelalterliche Atmosphäre und die Besucher können außerdem die Techniken selber ausprobieren.
    Die Vogelbühne bietet eine spektakuläre Schau mit abgerichteten Jagdvögeln (das Abrichten von Jagdvögeln erlebte in der Renaissance, zumal an Königs- und Fürstenhöfen, seine Blütenzeit).
    Im Streichelzoo können die Kleinen mit typischen Haustieren spielen und in der Wassermühle können die Kleinen und ihre Erwachsenen Begleiter aus Filz einfache Gegenstände basteln und die Besucher eine Vielzahl an vor Ort gefertigten bäuerlichen Erzeugnissen kaufen.
    Im Gasthof Zum Grünen Nussbaum - Zöld Diófa Csárda - werden bäuerliche Gerichte gereicht; hier können die Besucher auch die Anfertigung hausgemachter Produkte erlernen.
  • Altstadt
    Vom Dorf gelangt man über das Südtor in die Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Milieu aus engen Gassen, zeitgetreuen Werkstätten, einer Schule für Ritterknappen, einem Haus des Handwerks, einem städtischen Gasthof und einem Souvenierladen.
    In den originalgetreu aufgebauten und eingerichteten Werkstätten wird die auf das Mittelalter bezogene Arbeit verschiedener Berufe wie Bäcker, Schneider, Holzschnitzer, Bildhauer, Gerber, Kerzengießer, Goldschmiede und Lebkuchenbäcker vorgestellt.
    Im Gasthof Zum Weißen Schwan - Fogadó a Fehér Hattyúhoz - mit seinem mittelalterlichen Ambiente erwarten die Gäste eine große Auswahl an u.a. Suppen, im Backofen zubereiteten Speisen und Backwaren. Dazu werden alkoholfreie Getränke, Bier, Wein und Höherprozentiges gereicht.
    Im Haus des Handwerks mit seinen Zinnsoldaten können Erwachsene und Kinder ihre Fertigkeiten beim Malen, Klöppeln und Buchbinden probieren und Geschenkartikel herstellen.
    In der Knappenschule bekommen Kinder und Jugendliche einen Einblick in ritterliche Tugenden und lernen altes bäuerliches Brauchtum und traditionelle Spiele und Tänze kennen.
    Die Altstadt wird im Norden und Osten von zwei Stadttoren abgegrenzt.
  • Außerhalb der Altstadt
    # Hauptplatz
    Den 6200 qm großen Hauptplatz erreicht man über das Nordtor. Hier liegt das Zeltlager der mittelalterlichen Ritter. Hier kann man einen Einblick in den Alltag der Ritter erhaschen und den Trubel eines mittelalterlichen Wochenmarkts erleben.
    # Turnierplatz
    Auf dem vielleicht spektakulärsten Platz des Parks können die Besucher mittelalterlichen Ritterturnieren und Kampfszenen beiwohnen.
    # Reitstall
    Der Reitstall liegt nördlich vom Turnierplatz. Hier werden die wichtigsten in Ungarn heimischen Pferderassen gehalten.Im Stall können die Besucher die Pferde streicheln und auf ihren Rücken aufsitzen. Geboten werden auch Kutschenfahrten und Reiter-Vorführungen.
    # Rittersaal
    Der Rittersaal bietet Platz für bis zu 250 Gästen. Lassen Sie sich wie Könige mit einem Gourmet-Essen bei gnisterndem Kaminfeuer verwöhnen!

    Erreichbarkeit:
    Élménybirtók
    Bikal, Rákóczi utca 22.

    Öffnungszeiten:
    Der Park ist ganzjährig geöffnet, in der Regel zwischen 11.00 und 16.30 Uhr. Die offiziellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

    Sehenswertes und Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Der Schmalspurbahn durch den Gemencer Wald mit seinen einmaligen Auen und Rotwild (ca. 55 km).
  • Die Höhle in Abaliget (ca. 40 km).
  • Kaposvár (ca. 45 km): Gepflegte Innenstadt mit pastellfarbenen Häusern, Museen und blumengeschmückten Parks; Heil- und Freibad.
  • Pécs (ca. 55 km): Universitätsstadt und Kulturhauptstadt der UNESCO 2010. Reiche Kultur, mediterranes Flair am Fuße des Mecsek-Gebirges.
  • Pécsvárad (ca. 45 km): Burgkloster, eines der bedeutendsten mittelalterlichen Gebäude Ungarns; heute Museum.
  • Szigetvár (ca. 70 km): Burg Zrínyi, eine der berühmtesten Burgen Ungarns.
  • Harkány (ca. 80 km): Thermal- und Freibad; berühmte Weingegend.
  • Siklós (ca. 85 km): mächtige Burg mit sehenswertem Burgmuseum; berühmte Weingegend.
  • Máriagyüd (ca. 80 km): berühmte Wallfahrtskirche.
  • Villány (ca. 85 km): Dorf in Ungarns bedeutendster Weinregion; Bordeaux-artige Weine.
  • Mohács (ca. 80 km): Geschichtsträchtige Keinstadt an der Donau mit sehenswerter Innenstadt (LB (1x U)). Etwa 6 km südlich liegt die Historische Gedenkstätte über die Schlacht bei Mohács 1526.
  • Szekszárd (ca. 50 km): Liebenswertes Städtchen mit sehenswerter Architektur, Zentrum der Sárközer Volkskunst, bedeutende Weingegend.

    Unterkunft
    Klicken Sie oben in der roten Menüleiste auf "Hotels" oder "Ferienhäuser".

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 30.10.2016