Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 
 
Mittel-Transdanubien

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Regionen > Mittel-Transdanubien

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist unter Aussparung der Ebene Hauptmenü auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/regionen/mittel-transdanubien.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Die Regionen Ungarns

Mittel-Transdanubien

- Mitteltransdanubien
- Badeurlaub
- Kur&Wellness
- Städte
- Kunstdenkmäler
- Burgen&Schlösser
- Geschichte&Tradition
- Essen&Trinken
- Naturschätze&Freizeit
- Unterkunft

Mittel-Transdanubien / Mitteltransdanubien

Die Region Mittel-Transdanubien / Mitteltransdanubien umfasst die Komitate Komárom-Esztergom, Fejér und Veszprém. Sie zählt mit 11 237 qkm zwar zu den kleinsten Regionen Ungarns - nur die Regionen Mittelungarn und West-Transdanubien haben eine kleinere Fläche - steht aber wirtschaftlich und touristisch sehr gut da.
Vor allem touristisch ist die Region sehr beliebt. Seine Beliebtheit verdankt sie vor Allem:
  • zweier Seen: dem Nordufer des Balaton - des größten Sees Mitteleuropas - mit seinem schon fast mediterranem Ambiente sowie dem Velence-See mit seinem seideweichen Wasser.
  • seiner in historischen Städten, ländlichen Kunstdenkmälern, Museen, Burgen und Schlössern aufgezeichneten Geschichte
  • seinen Naturschätzen
  • seiner Kultur in Gestalt der Folkloristik und des Weinbaus.

    Badeurlaub

  • Der größte Binnensee Mitteleuropas, der Balaton / Plattensee, meistbesuchte Ferienregion Ungarns: Badespaß, Segeln, Schiffsrundfahrten, Angeln, umfangreiches kulinarisches Angebot, Wein, alte Dörfer, Heilbäder, Burgen, gute Rad- und Wanderwege u.v.m.
  • Der Velence-See, mit über 2000 Sonnenstunden pro Jahr eines der beliebtesten Erholungsgebiete Ungarns. Ideal für Kinderfamilien, Segelsportler und Angler.

    Gesundheit, Kur & Wellness

  • Der Kurort Tapolca mit seiner Heilhöhle und der schönen Innenstadt.
  • Das Aquasziget Spa und Erlebnisbad in Esztergom.

    Städte

  • Ungarns älteste und lange Zeit bedeutendste Königsstadt Székesfehérvár (ca. 55 km). Schöne, sehenswerte Innenstadt (Spätbarock und Zopfstil).
  • Die malerisch auf fünf Hügeln gelegene historische 'Stadt der Königinnen' Veszprém.
  • Die historische Stadt Esztergom mit u.a. Ungarns größter Kirche. Im 19. Jahrhundert wurde Esztergom mit spätbarocken und neoklassizistischen Bauwerken umfassend restauriert und ist heute ein vielbesuchtes Kunstzentrum von internationalem Rang.
  • Die 'Seenstadt' Tata mit u.a. dem historischen Burgschloss, der Wassermühle und dem hölzernen Uhrenturm.
  • Pápa (ca. 30 km): Barocke Schulstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, u.a. der größten Kirche Transdanubiens, Schloss Esterházy, Blaudruck-Museum und Museum für Kirchengeschichte und Kirchenkunst.
  • Die anmutige Kleinstadt Tapolca mit ihrer Heilgrotte sowie ihren Seen und Parks, nicht zu vergessen der Katholischen Kirche und der mittelalterlichen Burg.

    Kunstdenkmäler

  • Die Halbinsel Tihany mit seiner über einer romanischen Krypta errichteten spätbarocken Kirche.
  • Zirc: Zisterzienserabtei: zweitürmige Kirche mit prächtiger spätbarocker Innenausstattung, Kloster mit u.a. denkmalgeschützter Bibliothek, sehenswertes Arboretum.
  • Császár: eine der schönsten spätbarocken Dorfkirchen Westungarns.
  • Die romanische Rundkirche in Öskü.
  • Litér: Reformierte Kirche mit beeindruckendem spätromanischem Stufenportal.
  • Felsöörs: sehenswerte Dorfkirche (romanisch, später barockisiert).
  • Balatonalmádi: Pfarrkirche mit wertvollen spätbarocken Fresken sowie Reformierte Kirche (romanisch-gotisch).

    Burgen & Schlösser

  • Die großartige Burgruine Csesznek.
  • Das Schloss Brunswick mit Beethoven-Museum in Martonvásár.
  • Der Burgpalast in Várpalota.
  • Csákvár (ca. 40 km): ehemaliges Schloss Esterházy (1823) mit weitläufigen Parkanlagen; in der Umgebung mehrere Felskuppen mit Burgruinen.
  • Eines der schönsten Dörfer des Bakonywaldes: Nagyvázsony mit seiner Burg, dem Schloss und der gotisch-barocken Kirche.
  • Die Kleinstadt Mór mit ihrer Weingegend und dem spätbarocken Schloss.
  • Sümeg (ca. 40 km): Weithin sichtbare, großartige Burg aus dem 14. Jahrhundert. Siedlung mit sehenswerter Pfarrkirche ("Sixtinische Kapelle" des ungarischen Rokokos).
  • Nádasdladány: Schloss im Tudor-Stil.

    Geschichte & Tradition

  • Verteskoszma: Dorf mit zahlreichen für die Gegend typischen, alten Bauernhäusern.
  • Majkpuszta: Beeindruckende Eremitage (um 1730) und Einsiedlerklausen.
  • Magyarpolány: Mit dem Europa-Nostra-Preis ausgezeichnete Ortschaft. Sorgfältig restaurierte Häuser des einstigen Dorfzentrums; großartiger Kalvarienberg.
  • Herend: Weltberühmte Porzellanmanufaktur und Museum.
  • Kapolcs mit seinen typischen Dorfhäusern und seiner Wassermühle.
  • Die alte Römerstadt Gorsium-Herculia (heute archäologischer Park/Freilichtsmuseum) bei Tác.

    Essen & Trinken

    Weinbauregionen:
  • Ászár-Nészmely
  • Somlo
  • Mór
  • Balaton-Hochland
  • Badacsony
  • Balatonfüred-Csopak.

    Naturschätze & Freizeit

  • Der Nationalpark Balaton-Oberland mit seiner von Höhlen, Burgen, und urigen Dörfern gezeichneten hügeligen Landschaft, ideal für Wanderer und Kunstfreunde.
  • Das Landschaftsschutzgebiet Vértes-Gebirge: wildromantische Täler, Burgruinen, seltene Gebirgspflanzen.
  • Das Naturschutzgebiet Bakony-Gebirge: herrliche Buchenwälder, malerische Täler, mehr als 1000 Höhlen.

    Unterkunft



    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 31.10.2016