Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Györ in Ungarn
 

Eingabehilfe

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in großer Auswahl bei

in Bad Bük

(ca. 80 km bis Györ) sowie bei

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auch bei



Europacamponline - die besten Campingplätze, die grösste Auswahl!

Hotel?
1 kostenlose Übernachtung inklusive!
bei

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Györ

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Stadt&Kultur > Györ

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist unter Aussparung der Ebene Hauptmenü auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/staedte/gyoer.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Städte und Orte in Ungarn erleben

  • Györ
  • Verkehrsanbindung
  • Kurze Geschichte
  • Sehenswürdigkeiten
  • Rundgang
  • Kultur & Bühne
  • Freizeit / Für Familien
  • Kur, Gesundheit & Wellness
  • Einkaufen
  • Essen & Trinken
  • Events
  • Umgebung

    Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Györ

    Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
    Klicken Sie auf ein Logo (bzw. falls das Logo nicht mit einem Hyperlink versehen ist, auf den Ortsnamen) und sehen Sie sich die Angebote an.
    Hinweis HRS.de: Deeplinking auf Györ ist momentan leider nicht möglich. Klicken Sie auf das Logo und tragen Sie auf der neuen Seite unter Reiseziel Györ Ungarn ein.
    Für weitere Angebote zu Ihrer Unterkunft in Györ siehe auch unter "Hotel" und "Ferienhäuser" in der quergelegten grünen Menüleiste oben!

     


    Györ


    Györ

    Informationen über Györ

    Die historische Stadt Györ liegt in der Region Westtransdanubien am Zusammenfluss der Mosoni-Donau (Kleinen Donau) und der Raab. Mit rund 129 000 Einwohner ist sie die sechstgrößte Stadt und das drittgrößte Industriezentrum Ungarns: zu den wichtigsten Arbeitgebern zählen AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., das Motorenwerks der Audi AG (2013 rund 10 000 Mitarbeiter), sowie der Modelleisenbahnhersteller Märklin. Aber auch der Tourismus spielt eine bedeutende Rolle. Neben zahlreichen sehenswerten Museen, einem Thermalbad und einer attraktiven Umgebung ist es vor allem der historischen Altstadt - sie zählt neben Eger und Székesfehervár zweifelsohne zu den schönsten barocken Schmuckkästchen des Landes - zu verdanken, dass Györ 2014 mit rund 175 000 Übernachtungen zu den zehn beliebtesten Städten Ungarns bei ausländischen Touristen zählte.

    Verkehrsanbindung

    Györ ist optimal mit dem Auto, Bus oder der Bahn erreichbar: es liegt an der Autobahn M3 von Wien nach Budapest bzw. halten hier alle nationalen und internationalen Fernzüge und Linienbusse.

    Informieren Sie sich auch zur Anreise mit dem Auto, Bus, Flugzeug, Schiff oder der Bahn durch Klicken auf den entsprechenden Menüpunkt oben in der quergelegten grünen Menüleiste!

    Magistrale für Europa
    Györ ist Bestandteil des wichtigen EU-Projekts Magistrale für Europa zur Schaffung einer Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Budapest. Das Projekt soll bis 2019/20 realisiert werden.

    Kurze Geschichte

    Györ wurde von den Kelten als Festung Arrabona gegründet und später von den Römern unter Beibehaltung dieses Namens zur Militär- und Zivilstadt am Donaulimes ausgebaut. Im 6. Jahrhundert errichteten die Awaren hier eine Rundfestung gyürü, von der sich der heutige Name Györ ableitet. Das Awarenreich wurde 797 von Karl dem Großen zerschlagen. Nach der Landnahme durch die Magyaren wurde Györ Anfang des 11. Jahrhunderts von König Stephan I zum Bischofssitz ernannt.
    In den folgenden Jahrhunderten wurde die Stadt durch den Mongolensturm, durch Grenzkriege gegen Österreich-Habsburg und Brände mehrmals zerstört aber immer wieder aufgebaut. Mit dem Bau der Burg wurde 1537 begonnen. 1594 wurde sie von den Türken gestürmt aber bereits vier Jahre später zurückerobert.
    Im 17. Jahrhundert begann ein wirtschaftlicher und kultureller Aufschwung: Györ wurde zu einem der wichtigsten Umschlagplätze für ungarisches Getreide und Vieh. Die Nähe zu Wien färbte sich auf das spätbarocke Stadtbild ab.
    1809 wurde ein ungarisches Adelsaufgebot in der Schlacht von Györ von einem Heer Napoleons geschlagen. Bei seinem Einzug in Györ ließ Napoleon die Burg schleifen.
    Im 19. Jahrhundert wurde Györ durch eine Eisenbahnlinie mit Wien verbunden - Jahre vor der Verbindung mit Budapest!

    Sehenswürdigkeiten

    Das Sehenswerte an Györ ist die Altstadt; der "Eingang" liegt rund hundert Meter nördlich vom Bahnhof bzw. der Landeshauptstraße 1 entfernt. Die Architektur ist überwiegend Barock; in der Tat zählt Györ neben Eger und Székesfehérvár zu den schönsten Barockstädten Ungarns.

    Hinweis 1: Die nachfolgend fett-kursiv geschriebenen Namen sind mit einem Hyperlink ausgestattet. Wenn Sie näheres zu dem hinter dem jeweiligen Namen sich verbergenden Gebäude erfahren möchten, dann klicken Sie bitte auf den Hyperlink!
    Hinweis 2. Wir haben dem barocken Györ eine eigene Internetseite gewidmet.

    Rathaus

    Neben den vorherrschenden barocken Bauten besitzt Györ zwei nennenswerte Gebäude im Stil des Historismus, und zwar das Rathaus und die Große Synagoge.

    Das Rathaus ist ein mächtiges neobarockes Gebäude mit einem von zwei Nebentürmen flankierten, markanten zentralen Uhrenturm.


    Rathaus in Györ von Nordwesten
    Györ, Rathaus

    Rathaus, Fassade
    Györ: Rathaus, Fassade

    Ursprünglich stand hier im 18. Jahrhundert ein Stadttor. 1792 wurde es um einen Feuerturm erweitert. Er überragte alle Gebäude der Stadt und wurde bald zum Symbol von Györ.
    Zu den Millenniumsfeierlichkeiten der magyarischen Landnahme 1896 wollte die Stadtverwaltung von Györ ein neues Rathaus errichten. Allerdings verzögerte sich der Baubeginn. Das 1900 fertiggestellte neue Rathaus ist ein Kompromiss in so fern, als der alte Feuerturm erhalten, das Stadttor aber durch ein neues Gebäude ersetzt wurde.
    Das Gebäude ist dank seiner Architektur und seiner Ausmaße ein Wahrzeichen von Györ. Sein 60 m hoher Turm ist von den meisten Winkeln der Stadt aus sichtbar. Das zweistöckige, U-förmige Gebäude mit seinen 3400 qm Grundfläche ist 85 m lang und 40 m breit und beherbergt 200 Räume. Der schönste ist der barocke Prunksaal im ersten Stock. Sein Merkmal sind die Kronenleuchter und die orange-braune Wandfarbe. Der Saal wird für besondere Veranstaltungen und Pressekonferenzen genutzt.

    Rathaus: Treppenhaus (li) und Foyer (re)
    Rathaus zu Györ: Treppenhaus  Rathaus zu Györ: Foyer

    Bischofsburg

    Die sog. Bischofsburg - eine an der Stelle eines einstigen römischen Castrums errichtete Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert - liegt auf einer kleinen Anhöhe an der Mündung der Raab in die kleine Donau. Die Wehrmauer umfasst acht Renaissance-Basteien; eine davon - das heutige Lapidarium - beherbergt Steinsammlungen aus der Römerzeit bis ins Mittelalter.
    Von der ursprünglich hier Anfang des 11. Jahrhunderts von den Árpáden auf den Resten des römischen Castrums errichteten Burg blieb oberirdisch nichts erhalten. Der gotische Kern ist allerdings noch gut erkennbar. Unterirdisch überdauerte der sogenannte Fluchtgang und der Kreuzgewölberaum. Das mächtige Bischofspalais mit dem Burgturm wurde im 14. Jahrhundert, die spätgotische Burgkapelle 1481-1486 errichtet. Zwischen 1561 und 1575 wurde die Burg umfassenden verstärkt und umgebaut. Trotzdem wurde sie 1594 von den Türken eingenommen, bereits vier Jahre später von den Ungarn aber wieder zurückerobert. Nach dem Abzug der Türken aus Ungarn ließ der Bischof Ferenc Zichy (1743-83) die Bischofsburg restaurieren und in ihrer heutigen Gestalt ausbauen.

    Bischofsburg mit westlicher Wehrmauer und Bischofspalais; rechts: Turm des Doms
    Györ: Blick von Westen auf die Bischofsburg

    Karmeliter-Kirche

    Die Karmeliter Kirche mit ihrer ovalen Kuppel liegt am barocken Bécsi kapu tér (Wiener-Tor-Platz). Sie wurde 1721-1725 im Stil des römischen Barocks nach dem Vorbild der Mutterkirche in Rom errichtet. Vor der Kirche steht ein Denkmal des Dramatikers Károly Kisfaludy.

    Karmeliter Kirche
    Györ, Karmeliter Kirche

    Dom

    Der innen barocke, außen verschiedene Stilelemente darbietende Dom St. Maria hat seinen Ursprung im Mittelalter. Sein kostbarster Schatz ist das vergoldete Kopfreliquiar König Ladislaus' I, das in der an der Südseite des Doms angebauten gotischen Ladislaus Kapelle aufbewahrt wird.

    Links: Dom, Fassade; rechts: Kopfreliquiar König Ladislaus
    Györ: Dom St. Maria; Fassade  Dom zu Györ: Kopfreliquiar König Ladislaus

    Jesuitenkirche

    Die Jesuitenkirche - auch Ignatius-Kirche genannt - am zentralen Széchenyi tér gilt mit ihrer Doppelturmfassade und ihrem hochbarocken Inneren als die schönste Kirche von Györ. Die Kirche ist heute zu beiden Seiten umgeben vom Ordenshaus und Gymnasium der Benediktiner.

    Jesuitenkirche
    Györ: Jesuiten-Kirche

    Kirche St. Anna

    Die kleine Barockkirche St. Anna (1730) und das benachbarte ehem. Ungarische Spital im Stil der Spätrenaissance an der Ecke Rákóczi Ferenc utca/Teleki László utca.

    Benediktiner Gymnasium

    Das Benediktiner Gymnasium liegt in der List Ferenc utca 6 neben der Jesuitenkirche. Hier wirkte u.a. der Benediktinerpriester und Erfinder Jedlik Ányos (Denkmal am Széchenyi tér schräg gegenüber dem Gymnasium).

    Benediktiner Gymnasium
    Benediktiner Gymnasium in Györ

    Bürgerhäuser

    Vom Széchenyi tér strahlen in alle Richtungen denkmalgeschützte Straßen mit wertvollen profanen Gebäuden mit zumeist Barockfassaden und einem dahinter liegenden gotischen Kern. Besonders sehenswert sind:
  • Das ehemalige Komitatshaus in der Liszt Ferenc utca 13.

    Ehem. Komitatshaus
    Györ: ehem. Komitatshaus  Györ: ehem. Komitatshaus
  • Das barocke Palais Zichy in der Liszt Ferenc utca 20 mit seinem schönen Erker und seiner Ausstellung von Puppen und Möbeln aus dem 19. Jahrhundert.
  • Das Rosalien-Haus in der Kazinczy Ferenc utca 21 mit seinem Mansardendach, benannt nach der Stukkverzierung auf seinem Erkerfenster.
  • Das frühklassizistische Napoleon-Haus in der Király utca 4 wo Napoleon am 31. August 1809 eine Nacht verbrachte. Das Haus beherbergt heute einen Teil des Stadtmuseums.

    Napoleonhaus
    Györ: Napoleonhaus
  • Das Angarano-Haus in der Király utca 17.

    Plätze und Gassen

    Die Altstadt von Györ wird entscheidend geprägt von ihren Plätzen und Gassen.
  • Széchenyi tér Der zentrale Széchenyi tér ist das baugeschichtliche Zentrum von Györ. Im Mittelalter war er Marktplatz. Dieser rechteckige Platz mit der Mariensäule und seiner überwiegend barocken Umrahmung zählt zweifelsohne zu den schönsten Ungarns. Im Süden liegt die herrliche St. Ignatius Kirche; ihr gegenüber, im Norden, wird der Platz von zwei schmucken Gebäuden, dem Eisenstockhaus und dem János Xantus Museum begrenzt.

    Eisenstockhaus (li) und Janós Xantus Museum (re)
  • Bécsi kapu tér
    Der intime Bécsi kapu tér (Wiener Tor Platz) wird im Süden von der Karmeliter Kirche, im Norden von der Bischofsburg beherrscht.
  • Apor Vilmos tér
    Der nach dem Bischof Apor Vilmos (1892-1945) - er wurde 1945 von russischen Soldaten in einem Kellerraum der Bischofspalasts erschossen - benannte kleine Platz beherbergt den Dom von Györ.
  • Baross Gábor utca
    Die Baross Gábor utca verläuft in nord-südlicher Richtung und ist in der Altstadt autofrei und dort vor allem als Bummelstraße bekannt. Hier liegen aber auch einige sehenswerte barocke Bauten.

    Baross Gábor utca Richtung Norden
    Györ: Baross Gábor utca

    Barocke Bauten in der Baross Gábor utca
    Györ: Baross Gábor utca  Györ: Baross Gábor utca  Györ: Baross Gábor utca

    Denkmäler und Statuen

  • Die Mariensäule auf dem Széchenyi tér wurde 1686 zum Gedenken an die Rückeroberung Budas von den Türken errichtet. Die Schutzpatronin Ungarns, die Jungfrau Maria, thront auf einer hohen mit Girlanden und Engelsköpfen geschmückten Säule. Sie trägt die Ungarische Krone und hält den Jesusknaben in ihrer Rechten.

    Mariensäule und Ignatius Kirche am Széchenyi tér
    Györ: Mariensäule und Ignatius Kirche am Széchenyi tér
  • Ebenfalls am Széchenyi tér steht das Denkmal an Jedlik Ányos und Czuczor Gergely.
    Jedlik (1800-95) war Priester und ein im Ausland wenig bekannter Physiker, Naturwissenschaftler und Erfinder. Zu seinen Erfindungen zählen ein eine Urform des Elektromotors darstellender Gleichstrommotor, das dynamoelektrische Prinzip (vor Werner von Siemens und Charles Wheatstone) und die Entwicklung einer Dynamomaschine sowie ein Sprudelwerk zur Herstellung von Sodawasser und die dabzu notwendige Sodawasserflasche. Bis 1840 arbeitete er am Gymnasium in Györ; danach wirkte er bis zu seinem Ruhestand als Professor an der Universität in Budapest.
    Czuczor Gergely (1800-66) war ein Cousin von Jedlik. Er war Benediktinerpater und Schriftsteller und wirkte vor allem in Györ und Komárom. Er war Vizesekretär der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und Mitbegründer der Kisfaludy-Gesellschaft.

    Jedlik-Czuczor Denkmal
    Jedlik-Czuczor Denkmal in Györ
  • Das Denkmal an den Dramatiker Károly Kisfaludy am Wiener-Tor-Platz.

    Kisfaludy-Denkmal
    Györ: Kisfaludy-Denkmal

  • Das Bundesladen-Denkmal (1731) unweit vom Gutenberg tér ist das schönstes Barockdenkmal der Stadt. Es zeigt eine aus vergoldetem Blech gefertigte Nachbildung der Bundeslade auf der das Lamm Gottes über dem 'Buch mit sieben Siegeln' ruht.

    Bundesladen-Denkmal
    Györ: Bundesladen-Denkmal

  • Die Statue des Erzengels Michael (1764) auf dem Apor Vilmos tér ist eine Nachbildung vom 'Teufelssturz' an der Michaeler-Kirche in Wien.

    Große Synagoge

    Die Große Synagoge wurde ursprünglich 1868-70 im neoromanischen Stil nach den Plänen von Károly Benkó in der Kossuth Lajos utca 5 errichtet. Mitte der 20er Jahre wurde das Gotteshaus der wachsenden jüdischen Gemeinde entsprechend erweitert. Nach dem Holocaust begann der Verfall. 1968 kaufte die Stadt Györ das Gebäude und es für Lager- und Bürozwecke. In den 1980er Jahren erfolgten erste Restaurierungsarbeiten. 1994/95 wurde die Fassade, 2004 der Innenraum gründlich erneuert. Seit 1990 dient die ehemalige Synagoge als kultureller Veranstaltungsort.
    Die Synagoge hat einen achteckigen Grundriss mit einer großen, ebenfalls achteckigen, 30 m hohen Kuppel. Auch die beiden Türme der Hauptfassaden tragen jeder eine Kuppel.
    Die zentrale Kuppel beherrscht auch den zweistöckigen Innenraum. Zu den zahlreichen Ausschmückungen zählen Thoraschrein, Kronleuchter, Davidsterne, Ornamente, Schnitz- und Steinmetzarbeiten sowie Glasmalereien. Es gibt 400 Sitzplätze.

    Rundgang

    Wir beginnen unseren Rundgang am größten Platz von Györ, dem Széchenyi tér mit - an der südlichen Seite - dem Széchenyi Apothekenmuseum und der Jesuitenkirche sowie - nördlich - den beiden Museen: die im sog. Eisenstockhaus untergebrachte Imre Patkó-Sammlung und das benachbarte János Xántus Museum. Den Platz ziert außerdem die Mariensäule.
    Wir gehen weiter die Jedlik Ányos út Richtung Norden bis zum Gutenberg tér mit dem berühmten Bundesladen-Denkmal. Weiter westlich, am Apor Vilmos tér mit der Statue des Erzengels Michael, liegt der Liebfrauendom. Gleich daneben, weiter westlich steht die Bischöfliche Burg. Von hier wenden wir uns südlich in Richtung Wiener-Tor-Platz mit dem Kisfaludy-Denkmal, dem Lapidarium und der Karmeliter-Kirche. Über die Király utca mit dem Napoleonhaus gelangen wir zurück zum Széchenyi tér.

    Kultur&Bühne

  • Im Lapidarium (Bécsi kapú tér 5) sind Steinsammlungen des Doms und der Bischofsburg aus dem Mittelalter und der Neuzeit zu sehen.
  • Das Eisenstockhaus (17. Jh.) am nördlichen Széchenyi tér. Das Museum zeigt in den beiden ersten Etagen eine hervorragende Sammlung mit Kunstwerken aus dem 20. Jh. Im Dachgeschoss sind Objekte ausgestellt, die der Kunsthistoriker Imre Patkó von seinen Reisen in Afrika und den Fernen Osten mitbrachte.

    Eisenstockhaus
    Das Eisenstockhaus in Györ, nachts  Das Eisenstockhaus in Györ

  • Das János Xantus Museum neben dem Eisenstockhaus zeigt archäologische, kunsthistorische und volkskundliche Exponate der Kleinen Tiefebene (Kisalföld).

    János Xantus Museum, Fassade
    Györ: János Xántus Museum

  • Széchenyi-Apothekenmuseum (ehemalige Jesuiten-Apotheke) neben der Jesuitenkirche, 1654 von den Jesuiten gegründet. Sehenswerte Gewölbedecken im Stil des Rokoko und Fresken mit religiösen Themen und Darstellungen von Kräutern.

    Ehem. Jesuiten-Apotheke
    Györ: Ehem. Jesuiten-Apotheke

  • Das Ungarische Spital neben der Barockkirche St. Anna beherbergt heute das Péter-Váczy-Museum mit einer Sammlung an griechischen und römischen Exponaten. Mit stimmungsvollem Laubenhof im Stil der Spätrenaissance (Arkaden auf toskanischen Säulen) und Zierbrunnen.
  • Die Diözesan-Bibliothek mit Schatzkammer in der Káptalandomb utca 26 östlich des Liebfrauen-Doms: die in der Schatzkammer bewahrten Exponate vom 14. bis 19. Jahrhundert zählen zu den größten Kunstschätzen Ungarns. Die Bibliothek fasst rund 67 000 Buchbände, 190 Erstdrucke und 360 Handschriften, die vor 1850 entstanden sind. bzw. ab dem 18. Jahrhundert (in erster Linie Arbeiten aus Wien).
  • Das Kreszta-Haus (Apáca utca 1 - gegenüber dem Bundesladen-Denkmal): klassizistisch verändertes Barockgebäude, renoviert 1997, mit Werken der berühmtesten ungarischen Keramikerin Margit Kovács.
  • Das Städtische Kunstmuseum (Apor Vilmos püspök tere 2). Ausstellung des Lebenswerkes des Bildhauer Miklós Borsos und Gedenkzimmer von Ilona Kéry. Spätgotisches, Anfang des 19. Jahrhunderts umgebautes Gebäude; ursprünglich war es das Haus des bischöflichen Hofrichters. Renoviert 1979.
  • Das Nationaltheater Györ in der Czuczor Gergely utca 7. Hier treten das berühmte Györ-Ballett, das Opernensemble und das Symphonieorchester auf.

    Freizeit / Für Familien

  • Bademöglichkeiten
    - Rába-Quelle Heil- und Erlebnisbad
    - Freibäder: das Frei- und Hallenbad am Fürdö tér 1 und der Achilles Park in Györ-Gyirmót.
    - Hallenbäder: das Frei- und Hallenbad am Fürdö tér 1 und das Györer Wassersportzentrum in der Töltésszer u. 24.
  • Angeln
  • Jagd
    # Földmüvelésügyi Hivatal Vadászati Felügyelöség (Jagdaufsichtsamt), Jókai utca 12, Györ.
    # Siegert - Hubertus Kft, Kazinczy utca 1, Györ.
    # Euro-Hunita Kft., Darnózseli (östlich von Mosonmagyaróvár), Hársfa út 1/b.
  • Fahrradverleih
    # Bike - Like, Király utca 8, Györ.
    # Lelkes Kerékpárszaküzlet és Szervíz, Szövetség utca 38, Györ.
  • Reiten
    # Rodeo Ranch Szabadidöpark, Györ-Gyirmót (südwestlich der Innenstadt), Gerle utca.
    # Viktória Lovas Klub, Györ-Gyirmót (südwestlich der Innenstadt), Holt-Marcal part.
    # Horváth Lovas Kft., Györzámoly (nordwestlich von Györ), Központi major, Majori út 5.
    # Tóth Tanya Lovasclub, Böny-Szölöhegy (östlich von Györ), Páskom utca 5.
    # Bábolna Nemzeti Ménesbirtok Kft., Bábolna (östlich von Györ), Mészáros út 1.
  • János Xántus Tierpark: Kiskútliget in Györ. Rund 100 Tierarten; besonders artenreich vertreten sind afrikanische Säugetiere. Terrarium mit der momentan größten Sammlung an Giftschlangen in Ungarn.

    Kur, Gesundheit & Wellness

    Rába-Quelle Heil- und Erlebnisbad.

    Einkaufen

  • Árkád Einkaufszentrum (Budai út 1): 120 Fachgeschäfte auf zwei Stockwerken mit einer Verkaufsfläche von rund 31 000 qm. Restaurants, Schnellrestaurants, Cafés und Events.
  • Duna Center (Csipkegyári utca 11): Familienfreundliches Einkaufszentrum; neben Geschäften gibt es ein Kinder-Spielzentrum und ein Fitness-Zentrum.
  • Family Center Györ (Malomszéki út 9): Familienfreundliches Einkaufszentrum mit Fokus auf Bekleidungsgeschäfte.
  • Györ Plaza (Vasvári Pál u. 1/a): u.a. Supermarkt, Kinderspielzentrum, Bank, 3D-s Mulitiplex-Kino, Café und Restaurant, Friseur, Solarium.

    Essen und Trinken

  • Arany Szarvas (Gaststätte und Restaurant) auf der Radó-Insel gegenüber der Bischofsburg (Radó sétany 1). Ungarische und internationale Küche. Zum Wochenende Live-Musik.
  • Big Ben Club in der Baross Gábor u. 24. Elegantes Restaurant im englischen Stil; Pub und Casino.
  • Restaurant Carmen im Hotel Kálvária (Kálvária u. 22/D). Ungarische und internationale Küche, lokale Weine, Live-Musik.
  • Hajó Étterem am Móricz Zsigmond rakpart - III. hajó. Das Restaurant ist ein Schiff am Donauufer. Ungarische und internationale Küche, ungarische Weine und phantasievolle Cocktails. Live-Musik.
  • Zita Süteménybolt in der Jókai utca 6/a. Ausgesuchte Kuchen und Torten.
  • Várkapu Étterem am Wienertor-Platz 7. Feinste ungarische Gerichte bei hübschem Blick auf die Karmeliterkirche.
  • Szürkebarát Étterem&Pinceborozó in der Arany János utca 20. Weinkeller und Restaurant. Hervorragende Eisdiele.

    Events

  • Das Ungarische Tanzfestival findet jährlich im Juni statt.
  • Die Barockhochzeit wird alljährlich im August veranstaltet. Vor der Kulisse der mit Fahnen geschmückten Innenstadt findet ein Kostümumzug statt; außerdem bevölkern Pantomimenkünstler, Musiker, Tänzer die Innenstadt. Auf dem Széchenyi tér werden Konzerte veranstaltet.

    Festival der Barockhochzeit am Széchenyi tér
    Györ: Festival der Barockhochzeit am Széchenyi tér  Györ: Festival der Barockhochzeit am Széchenyi tér
  • August: Györer Weintage: Wein-, Weinritter und Gastronomiefestival.
  • September: Festival der Ungarischen Traditionen.
  • Der Széchenyi tér ist im Dezember bis einen Tag vor Heiligabend festlich weihnachtlich geschmückt und von rund 10 000 Lämpchen erleuchtet. Auch seine Seitengassen bieten Stände mit Leckereien etc.

    Sehenswertes / Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Die großartige Benediktinerabtei in Pannonhalma (ca. 20 km). LB, B.
  • Die beeindruckende romanische Pfarrkirche in Lébény (ca. 20 km). LB.
  • Die Perle Westtransdanubiens, die mittelalterliche Kleinstadt Köszeg (ca. 110 km). LB (1x U), B (1-2x U).
  • Die mittelalterliche Stadt Sopron (ca. 85 km) mit ihren gotischen und spätbarocken Bauten. LB, B.
  • Das Schloss Esterháza in Fertöd (ca. 60 km). LB, B (1x U).
  • Die Heil- und Freibäder in Bük (ca. 90 km) LB (direkt / 1x U), B (1x U) und Sárvár (ca. 90 km) LB (direkt / 1x U), B (1-2x U).
  • Der Nationalpark Fertö-Hanság.
    LB=Verbindung mit Linienbus; B=Verbindung mit der Bahn.

    Eingabehilfen

  • travelscout
    Klicken Sie auf den Hyperlink unter dem Logo. Die Partnerseite mit den verfügbaren Objekten wird Ihnen angezeigt.
  • booking.com
    Auf das Logo klicken. Es werden Ihnen alle verfügbaren Objekte - einschließlich Hotels - angezeigt. Ferienwohnungen etc. sind unter den Angeboten deutlich markiert!
  • HRS
    1. Auf das Logo klicken und dann auf der Partnerseite in der quergelegten roten Menüleiste die Option Ferienhäuser wählen.
    2. Die Suchbox ausfüllen: Unter "Wo soll es hingehen?" Unter Reiseziel "Györ Ungarn" eintragen; Unterkunftsart und Ihre Reisedaten eingeben.
    3. Ihre Eingaben durch Klicken auf die Schaltfläche Jetzt suchen bestätigen. Die verfügbaren Objekte werden Ihnen vorgestellt.
  • Expedia
    1. Klicken Sie auf das Logo.
    Sie gelangen auf die Partnerseite von expedia. Wählen Sie dort in der Menüleiste oben die Option Click&Mix und klicken Sie dann auf der neuen Seite auf die Schaltfläche (Sie müssen etwas nach unten blättern) Unglaubliches Angebot.
    2. Option Flug und Hotel: Tragen Sie unter Zielflughafen "Györ" ein. Die Software wählt automatisch den nächsten Flughafen (Budapest oder Wien) und unterbreitet Ihnen Hotelangebote in Györ und Umgebung.
    Hinweise:
  • Beachten Sie die Option "Mietwagen"!
  • Von Budapest bzw. Wien nach Györ bestehen ausgezeichnete Bahnverbindungen!

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 14.10.2016