Kecskemét, Cifra-Palast
Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Kecskemét in Ungarn
 

Ferienwohnungen & Ferienhäuser
bei





Hotel?
1 kostenlose Übernachtung inklusive!
bei

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Eingabehilfe

Kecskemét

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Stadt&Kultur > Kecskemét

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist unter Aussparung der Ebene Hauptmenü auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/staedte/kecskemet.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Städte und Orte in Ungarn erleben

Kecskemét

...schon der Name zergeht gleich Butter auf der Zunge. Und die Stadt selbst ist ein von Jugendstil und Historismus geschmückter Park. Schmucke Bauten auf Schritt und Tritt. Schlichtweg bezaubernd!

Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Kecskemét

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf ein Logo (bzw. falls das Logo nicht mit einem Hyperlink versehen ist, auf den Ortsnamen) und sehen Sie sich die Angebote an.
Hinweis HRS.de: Deeplinking auf Kecskemét ist momentan leider nicht möglich. Klicken Sie auf das Logo und tragen Sie auf der neuen Seite unter Reiseziel Kecskemét Ungarn ein.
Für weitere Angebote zu Ihrer Unterkunft in Kecskemét siehe auch unter "Hotel" und "Ferienhäuser" in der quergelegten grünen Menüleiste oben!


Kecskemét


Kecskemét

  • Kecskemét
  • Verkehrsanbindung
  • Kurze Geschichte
  • Landwirtschaft
  • Mercedes
  • Sehenswürdigkeiten
  • Museen
  • Essen & Trinken
  • Shopping
  • Freizeit / Für Familien
  • Events
  • Umgebung: Sehenswertes & Freizeit

    Kecskemét

    Kecskemét liegt in der geografischen Mitte und somit quasi im Herzen Ungarns und ist mit seinen rund 110 000 Einwohnern die achtgrößte Stadt seines Landes. Es ist die bedeutendste Stadt in der Region zwischen Theiß im Osten und Donau im Westen und es ist Sitz sowie kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des größten Komitats in Ungarn, Bács-Kiskun.
    Zentral im Namen Kecskemét ist kecske = Ziege. Ein aufgerichteter silberner Ziegenbock ist auch das Augenmerk des Wappens von Kecskemét. Der Ziegenbock steht auf einer grünen Kuppe gegen einen roten Hintergrund. Darüber schwebt die heilige Stephanskrone.
    Kecskemét ist auch die Pforte zur Großen Ungarischen Tiefebene und es ist als solche eine Gartenstadt, ein für die größeren Städte der Großen Tiefebene typisches strukturelles Phänomen: die relativ kleinflächige Kernstadt mit ihren mehrstöckigen Gebäuden ist von einer relativ großflächigen Vorstadt dörflichen Charakters - aus überwiegend Einfamilienhäusern mit Gärten - umgeben, an die sich wiederum ein Ring an Einzelgehöften anschließt.
    Die Kernstadt ist eine gelungene Mischung aus gepflegten Plätzen, gefälligen Grünanlagen und bunter Architektur. Verhältnismäßig wenig für eine ungarische Stadt sind Denkmäler ungarischer Größen. Was die Architektur betrifft, so dominieren, aufgrund des Erdbebens 1911 und mehrerer Großbrände, prachtvolle Bauten im ungarischen Jugendstil, einer Variante des Sezessionismus, aber auch reizvolle Vertreter anderer Stilrichtungen sind großzügig vertreten. Bekanntester Sohn der Stadt war der Komponist und Musikwissenschaftler Zoltán Kodály (1882-1967). Aber auch József Katona (1791-1830), der Autor des ungarischen Nationaldramas Bánk Bán, der Maler Adolf Fényes (1867-1945) und László Kelemen (1762-1814), der Leiter der ersten offiziellen ungarischen Theatergruppe, sind hier geboren (Katona ist in Kecskemét auch gestorben). Der große ungarische Romancier Mór Jókai (1825-1904) besuchte zwischen 1842 und 1844 hier die Juristenakademie und der Lyriker und Nationalheld Sándor Petöfi (1823-49) schrieb als Wanderschauspieler neun Gedichte in Kecskemét.

    Verkehrsanbindung

    Seiner kulturellen Bedeutung entsprechend ist Kecskemét mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
  • Aus Budapest
    - Mit dem Auto: Autobahn M5 bzw. Landeshauptstraße 5 bis Szeged.
    - Mit der Eisenbahn: Direkt mit InterCity von Budapest Nyugati.
    - Mit dem Linienbus: Direkt ab Budapest-Népliget.
  • Aus der Nördlichen und Südlichen Großen Tiefebene und Nordungarn
    - Mit dem Auto: die Hauptstraße 54 (und ihre Verlängerung, die Hauptstraße 51, aus Baja; ferner die Hauptstraße 411 und ihre Verlängerungen, die Hauptstraßen 311 und 31 zur Anschlussstelle Tiszafüred/Eger der Autobahn M3 nach Nyíregyháza bzw. ihrer Abzweigung, der Autobahn M35 nach Debrecen und von dort weiter über die Landeshauptstraße 4 bzw. 41 nach Nordostungarn. Ferner die Hauptstraße 44 zur rumänischen Grenze bei Gyula.
    - Mit der Eisenbahn (etwas umständlich): Direktverbindungen gibt es nur mit Szeged und Baja. Bei Reisen von/zu anderen Städten (z.B. Debrecen, Eger, Békéscsaba muss 1-3 x umgestiegen werden).
    - Mit dem Linienbus (etwas einfacher als mit der Bahn): Direktverbindungen bestehen mit Baja, Szeged und Békéscsaba. Umsteigen muss man auf Reisen von und nach Debrecen (1x). Eger wird zum Teil direkt oder mit 1x umsteigen angefahren.
  • Aus Transdanubien
    - Mit dem Auto: Die Hauptstraße 52 nach Dunaföldvár und von dort entweder über die Hauptstraßen 61 und 64 an den Plattensee (mit weiterem Anschluss an Nord- und Westtransdanubien) oder, nach Süd-Transdanubien, über die Landeshauptstraße 6 (in Richtung Pécs) bzw. die Autobahn M6 (in Richtung Mohács).
    - Mit der Eisenbahn: Zahlreiche Verbindungen nach Städten in Nord- und West-Transdanubien (z.B. Sopron, Szombathely und Györ) bzw. Süd-Transdanubien (z.B. Pécs), alle über Budapest (dort Bahnhof wechseln!).
    - Mit dem Linienbus: Direktverbindung mit Pécs und Szekszárd. 1x umsteigen muss man bei Reisen von / nach u.a. Györ oder Sopron. Zur Linienbusverbindung von Pécs mit Städten / Orten in Transdanubien bzw. Ländern westlich und süd-/nordwestlich von Ungarn siehe die entsprechenden Internlinks zu meine Internetseiten über Pécs und Szekszárd.

    Busbahnhof
    Anschrift: Noszlopy park 1
    Eisenbahnstationen
    - Hauptbahnhof: Kodály Zoltán tér (östlich der Innenstadt hinter dem József Katona park)
    - Bahnhof Kecskemét KK (Kisvasút; Schmalspurbahnen nach Kiskunmajsa - über Bugac - und Kiskörös) in der Halási ut 19 (hinter dem Rathaus die Batthyány utca und dort weiter die Halási út laufen - nicht ganz 2 km).

    Kurze Geschichte

    Das Gebiet um Kecskemét war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt. 1368 wird Kecskemét erstmals als Marktflecken erwähnt. Während der Türkenherrschaft wurde die Stadt nicht zerstört. Im Gegenteil: sie stand unter dem Schutz des Sultans und erlebte dank Viehhandel und Handwerk eine Blütezeit. Nach dem Abzug der Türken kehrten die adeligen Großgrundbesitzer zurück. 1834 konnte sich die Stadt von ihren Lehnspflichten den Großgrundbesitzern gegenüber befreien. Der Boden wurde in Parzellen aufgeteilt und es entstanden zahlreiche Einzelhöfe. Um den brach liegenden Sandboden zu binden, wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Millionen von Obstbäumen angepflanzt. Daraus entwickelte sich die noch heute blühenden Landwirtschaft der Region.
    Die Entwicklung vom ringförmigen Marktflecken zur typischen Gartenstadt der Tiefebene lässt sich am heutigen Stadtbild ablesen. Der großstädtische Kern wird von kleinstädtischen Wohnvierteln umgeben. Am Stadtrand liegen dörfliche Wohngebiete mit kleinen Gärten. Die Stadt selbst ist von zahlreichen Einzelgehöften und endlosen Feldern und Obstplantagen umgeben. Alle Verkehrsadern bündeln sich auf dem riesigen, parkartig begrünten Hauptplatz, der Verschmelzung aus dem Kossuth tér und Szabadság tér. Mit seinen beeindruckenden Bauten im ungarischen Jugendstil und der in seltener Eintracht gruppierten Gotteshäuser von fünf Konfessionen - Katholiken, Reformierten, Evangelischen, Jüdischen und Orthodoxen - kündet dieser Hauptplatz nicht nur vom Reichtum sondern auch von der Toleranz und Weltoffenheit seiner Bürger.

    Wirtschaft

    Die Wirtschaft von Kecskemét hat zwei Standbeine: die Landwirtschaft und die Daimler AG.

    Landwirtschaft

    Kecskemét liegt inmitten eines intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebiets (Obst, Gemüse, Weinbau) und es ist Heimat des berühmten Aprikosenbranntweins Barack pálinka. Die Obstschnapsbrennerei Zwack Unicum AG hat hier eine Niederlassung.

    Mercedes

    Das seit 2008 geplante Mercedes Pkw-Werk wurde im Mai 2012 in Kecskemét eröffnet. Hier soll neben der neuen B-Klasse (gemeinsam mit dem Werk in Rastatt) exklusiv das viertürige Coupé CLA produziert werden. Mercedes hat für das Werk in Kecskemét 800 Millionen EUR investiert. Anfangs 2500 Mitarbeiter sollen jährlich 120 000 Autos montieren. Kecskemét konnte sich aufgrund einem bestehenden Zulieferernetz und einer durchgehenden Autobahnverbindung zu den Stammwerken in Stuttgart gegen konkurrierende Standorte in Polen und Rumänien durchsetzen.

    Sehenswürdigkeiten

    Hinweis 1: Die nachfolgend fett geschriebenen Namen sind mit einem Hyperlink ausgestattet. Wenn Sie näheres zu dem hinter dem jeweiligen Namen sich verbergenden Gebäude erfahren möchten, dann klicken Sie bitte auf den Hyperlink!
    Hinweis 2. Wir haben den Bauten der verschiedenen Stilrichtungen der Architektur in Kecskemét je eine eigene Internetseite gewidmet:
  • Jugendstil
  • Historismus & Eklektizismus
  • Barock

    Kossuth tér
    Dieser schöne Platz bildet den Mittelpunkt der Stadt. Hier liegen mehrere sehenswerte Gebäude. Das schönste ist das sandsteinrote Rathaus am südwestlichen Kossuth tér, eine Perle des ungarischen Jugendstils. Es wurde 1893 bis 1896 von Ödön Lechner und Gyula Pártos errichtet.
    Nördlich neben dem Rathaus liegt die Große Katholische Kirche, die größte im Zopfstil errichtete Kathedrale der Tiefebene.


    Rathaus (li) und Große Katholische Kirche (re)
    Rathaus zu Kecskemét  Kecskemét: Große katholische Kirche

    Im Osten des Kossuth tér, gegenüber dem Rathaus, liegt die frühbarocke Calvinistische Kirche und südlich davon die mehrmals umgebaute ehemalige Franziskaner-Kirche St. Nikolaus.


    Calvinistische Kirche (li) und Franziskaner-Kirche St. Nikolaus (re)
    Kecskemét: Calvinistische Kirche  Kecskemét: Franziskaner Kirche St. Nikolaus  

    Im ehemaligen Franziskaner-Kloster südlich der Franziskaner-Kirche ist heute das Musikpädagogische Institut Kodály Zoltán untergebracht.

    Katona József tér
    Der nach dem gleichnamigen Dramatiker benannte Platz liegt südlich vom Kossuth tér. Seine Wahrzeichen sind das neobarocke József Katona Theater mit der barocken Dreifaltigkeitssäule.


    József Katona Theater (li) mit Dreifaltigkeitssäule (re)
    Kecskemét: József Katona Theater  Kecskemét: Dreifaltigkeitssäule; im Hintergrund das Rathaus


    Szabadság tér
    Dieser schöne Platz liegt nordöstlich vom Kossuth tér. Auch hier liegen einige sehenswerte Gebäude, allen voran der ehemalige Cifra-Palast oder Cifrapalota, ein geradezu sensationelles Werk des ungarischen Jugendstils. Gegenwärtig ist hier die Kecskeméter Bildergalerie untergebracht.

    Cifra-Palast
    Kecskemét: Cifra-Palast

    Ihm gegenüber liegt die ehemalige Synagoge. Sie wurde 1864 bis 1868 im Stil des maurisch-romantischen Historismus entworfen. Das heute als Haus der Wissenschaft und Technik bekannte Gebäude bewahrt die authentischen Gipskopien von 15 Plastiken Michelangelos auf.
    Ebenfalls gegenüber dem Palais Cifra, im Süden vom Szabadság tér, befindet sich das Neue Kollegium. Es beherbergt ein kalvinistisches Museum sowie eine Grundschule und ein Gymnasium der Reformierten.

    Ehem. Synagoge (li) und das Neue Kollegium (re)
    Kecskemét: Ehem. Synagoge  Kecskemét: Neues Kollegium


    Sonstige Bauten
  • Piaristen-Gymnasium und die Kirche der Piaristen am Piaristák tere nordöstlich vom Szabadság tér.

    Piaristen-Gymnasium
    Kecskemét: Piaristen-Gymnasium

    Das Piaristen-Gymnasium wurde 1825-1832 nach den Plänen von Dezsö Hütl im klassizistischen Stil anstelle des alten Gymnasiums errichtet. Dieses berühmte Institut feierte unlängst sein 300jähriges Bestehen. An ihm haben zahlreiche ungarische Größen gelernt, u.a. József Katona und Mihály Táncics.

  • Das Haus der Jugend am Széchenyi tér ist heute ein Kino und Jugendtreffpunkt.

  • Nördlich davon, ebenfalls am Széchenyi tér, erhebt sich die Griechisch-orthodoxe Kirche. Sie wurde 1824-1829 von Ágoston Fischer im Auftrag der hier angesiedelten griechischen und serbischen Kaufleute und Händler nach Plänen seines Vaters Boldizár Fischer im Zopfstil errichtet. Die kleine Saalkirche beherbergt eine sehenswerte Ikonostase. Wie bei griechisch-orthodoxen Kirchen üblich hat sie mit Ausnahme einiger Stühle für Alte und Kranke entlang der Wände keine Bänke. Im Hof befindet sich ein kleines Ikonenmuseum.


    Griechisch-orthodoxe Kirche: Westfassade (li) und Ikonostase (re)
    Kecskemét: Griechisch-orthodoxe Kirche; Westfassade  Kecskemét: Griechisch-orthodoxe Kirche; Ikonostase

  • Die Evangelische Kirche östlich vom Haus der Jugend in der Arany János utca wurde auf dem Grundriss eines griechischen Kreuzes entworfen.

    Evangelische Kirche
    Kecskemét: Evangelische Kirche

    Museen

  • Ungarisches Museum der naiven Malerei (Gáspár András utca 11) mit sehenswerten Exponaten von Rozália Albert Juhásznés, Dezö Mokry-Mészáros und András Süly.
  • Spielzeugmuseum und Werkstatt mit einer Sammlung an Puppen, Holzeisenbahnen, Brettspielen u.ä. aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert sowie Workshops für Kinder.
  • Ungarisches Museum für Kunsthandwerk (Serfözö utca 19a). In rund 10 Zimmern sind Stickereien, Holzschnitzereien, Möbel, landwirtschaftliche Geräte und Textilien ausgestellt.
  • Kecskeméter Galerie, Rákóczi u. 1, mit einer der größten Sammlung Ungarns (etwa 20 000 Kunstgegenstände). Ihr Schwerpunkt ist die ungarische bildende Kunst im 20. Jahrhundert.
  • Bozsó Sammlung, Klapka u. 34. Der mit dem Munkácsy-Preis ausgezeichnete Maler János Bozsó sammelte mehrere Jahrzehnte lang ungarische ethnographische Meisterwerke vergangener Jahrhunderte.

    Essen & Trinken

    In Kecskemét warten eine Vielfalt an Restaurants mit traditioneller und moderner ungarischer sowie internationaler Küche auf ihre Gäste. Zu seinen berühmten Getränken zählt der Aprikosenschnaps -Barackpálinka. Im Stadtzentrum befinden sich viele kleinere und größere Cafés und Konditoreien. Nachfolgend eine Auswahl:
  • Labirintus Pizzeria, Kéttemplomköz 2. Kellerrestaurant mit Riesenauswahl an Pizzen und
  • Bajor Vendeglö, Szent László krt. 19. Bayerische und ungarische Gerichte.
  • Görög Udvar Vendeglö, Széchenyi tér 9. Sehr gute griechische Küche.
  • Kisbugaci Csárda, Munkácsy u. 10. Traditionelle ungarische Küche.
  • Sugovica Halászcsárda, Izsáki út 68. Ungarische Fischspezialitäten.
  • Fodor Cukrászda, Szabadság tér 2. Große Auswahl an Kuchen und leckerem Eis.
  • Center Café & Bar, Szabadság tér 2.

    Shopping

  • Einkaufszentren
    - Malom, Korona utca 2
    - Auchan, Dunaföldvári út 2
    - TESCO, Talfája 1
    - METRO, Úrrét 236.
  • Vinotheken, Schnapsläden etc.
    - Koháry’s Vinothek und Weintresor, Rákóczi út 34
    - Fáklyás Pince, Hoffmann J. utca 6
    - Das Haus des Ungarischen Schnaps, Petöfi Sándor utca 1.
  • Souvenirläden
    - Galerie Forrás, Kéttemplom köz 7
    - Glas-Porzellan-Souvenir Geschäft, Csányi J. utca 1
    - Senator (Geschenke, Getränke, Süßigkeiten), Lestár tér 2.
  • Märkte
    - Markthalle, Budai utca 2/a.

    Freizeit / Für Familien

  • Aqua Park (Erlebnispark und Rutschenpark).
  • Der Freizeitpark direkt neben dem Aqua Park.

    Events

  • Kultur-Frühlingsfest im März und Hirös-Wochenfest im August: im Mittelpunkt beider Feste stehen die Vielfalt und der Reichtum der landwirtschaftlichen Produkte von Kecskemét und seiner Umgebung.
  • Internationales Kodály-Musikfestival (alle ungeraden Jahre).
  • Internationales Kinderfest (alle geraden Jahre).
  • "Winterfestival" am Kossuth tér im Dezember. Weihnachtsmarkt mit besonderen kulturellen Angeboten.

    Sehenswertes und Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Der Nationalpark Kleinkumanien.
  • Die Kleinstadt Cegléd (32 km, LB, B) mit ihrer Großkirche und ihrem Angebot an Bauten verschiedener Stilrichtungen; auf dem Weg dorthin die Reformierte Kirche und das Arany János Museum in Nagykörös (15 km, LB, B).
  • Die Innenstadt von Szolnok (ca. 65 km) mit u.a. der Kirche und dem Kloster der Franziskaner, der Synagoge sowie dem János-Damjanich Museum, ferner dem Thermalbad (LB, B (1x U)).
  • Die Bugac Puszta bei Bugac (ca. 35 km), LB (direkt bzw. 1x U), eine der Enklaven der ungarischen Puszta. Ein Muss, wenn man in der Gegend ist! Es verkehrt auch eine Schmalspurbahn.
  • Die bezaubernde Landstadt Kiskunfélegyháza (22 km, LB, B) mit ihrem monumentalem Jugendstil-Rathaus.
  • Das Geburtshaus des Dichters und Nationalhelden Petöfi Sándor in Kiskörös (ca. 50 km, LB (direkt bzw. 1x U), B (1x U)). Es verkehrt auch eine Schmalspurbahn (bis 3x täglich, Fahrdauer fast 4 Std.)
    LB=Verbindung mit Linienbus; B=Verbindung mit der Bahn.

    Eingabehilfen

  • booking.com
    Klicken Sie auf das Logo. Die verfügbaren Objekte werden Ihnen angezeigt.
    Hinweis: Es werden Ihnen alle Kathegorien - also z.B. auch Hotels - gezeigt. Die Ferienwohnungen und Ferienhäuser etc. sind deutlich markiert!
  • Expedia
    1. Klicken Sie auf das Logo.
    Sie gelangen auf die Partnerseite von expedia. Wählen Sie dort in der Menüleiste oben die Option Click&Mix und klicken Sie dann auf der neuen Seite auf die Schaltfläche (Sie müssen etwas nach unten blättern) Unglaubliches Angebot.
    2. Option Flug und Hotel: Tragen Sie unter Zielflughafen "Kecskemét" ein. Die Software wählt automatisch den nächsten Flughafen (Budapest, 65 km von Kecskemét) und unterbreitet Ihnen Hotelangebote in Kecskemét.
    Hinweise:
  • Beachten Sie die Option "Mietwagen"!
  • Zwischen Budapest und Kecskemét bestehen ausgezeichnete Bahnverbindungen!

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 14.10.2016