Nagyvázsony

Sie sind im Untermenü Individualreisen hier: Startseite > Städte&Orte > Nagyvázsony


Nagyvázsony

- Lage und kurze Beschreibung
- Verkehrsanbindung
- Sehenswertes
- Umgebung: Sehenswertes & Freizeit
- Unterkunft

Lage und kurze Beschreibung
Nagyvázsony (1800 Einwohner) liegt in der Region Mittel-Transdanubien etwa 15 km südwestlich von Veszprém. Die Ortschaft zählt zu den Schönsten des südlichen Bakonywaldes. Nördlich erhebt sich der 600 m hohe Kab-Berg, südlich liegen die Hügel der Region Balaton.
Koordinaten: N 46° 58' 57.04'', E 17° 41' 54.64''. GPS: N 46.98251°, E 17.69851°

Verkehrsanbindung
Nagyvázsony liegt an der Landesstraße zwischen Tapolca und Veszprém. An das Schienennetz ist es nicht angeschlossen. Linienbusse fahren im Direktverkehr nach beispielsweise Veszprém und Tapolca sowie zu vielen Siedlungen und Städten am nördlichen Plattensee(ufer).

Sehenswertes
  • Schloss Zichy. Das 1792 im barocken Stil erbaute, später mit klassizistischen Elementen umgestaltete Schloss Zichy ist heute Hotel und Reitschule. Das Gebäude liegt in einem schönen Garten und beherbergt 27 bequem eingerichtete Zimmer.


  • Burg Kinizsi. Die in der Mitte des Ortes erbaute Kinizsi-Burg ist älter als 500 Jahre. Der mächtige 30 m hohe Wohnturm ist als Burgmuseum zugänglich. In der Burgkapelle ist der Heeresführer Pál Kinizsi beigesetzt.


  • Das Postmuseum gegenüber der Burg zeigt zeitgemäße Gegenstände, Uniformen und Postkutschen des ungarischen Postwesens.
  • Im 170 Jahre alten Schumacher-Haus in der Bercsényi utca 21 sind zeitgemäße Haushaltsgegenstände ausgestellt. Im ehemaligen Stall werden die Werkzeuge der letzten Nagyvázsonyer Kupferschmiede gezeigt.
  • An der Hauptstraße Veszprém-Tapolca steht die um 1480 im spätgotischen Stil erbaute Pfarrkirche Szent István. Die während der Türkenzeit verfallene Kirche wurde um 1740 restauriert. Hieraus resultierte u.a. neben dem Turm und dem barocken Hochaltar auch die heutige barocke Einrichtung. Schiff und Chor decken gotisches Netzgewölbe.

    Sehenswertes und Freizeitgestaltung in der Umgebung
  • Der größte Binnensee Mitteleuropas, der Plattensee: nicht nur Badeparadies, sondern auch Kultur, Sport, Wandern, Radfahren, Kur&Wellness u.v.m.
  • Die malerisch auf fünf Hügeln gelegene historische 'Stadt der Königinnen' Veszprém (ca. 25 km), LB.
  • Balatonfüred (ca. 20 km), der älteste Kurort am Plattensee, im vorigen Jahrhundert Treffpunkt der Politiker und Intelligenz; LB (direkt bzw. 1x U).
  • Die anmutige Kleinstadt Tapolca (ca. 30 km) mit ihrer Heilgrotte sowie ihren Seen und Parks, nicht zu vergessen der katholischen Kirche und der mittelalterlichen Burg; LB.
  • Die hoch auf einem Hügel thronende, größte Burgruine Westungarns in Sümeg (ca. 40 km) und das am Fuße des Burgbergs gelegene gleichnamige Städtchen mit sehenswerter Architektur, u.a. der Pfarrkirche mit dem schönsten spätbarocken Freskenzyklus Ungarns. (ca. 40 km), LB (direkt bzw. 1x U).
  • Die alte Königsstadt Székesfehérvár (ca. 45 km) mit ihrer prächtigen Barock- und Zopfstil-Architektur, LB (direkt bzw. 1x U).
  • Die weltbekannte Porzellanmanufaktur mit Museum in Herend (ca. 25 km), LB (1x U).
  • Die Zisterzienserabtei in Zirc (ca. 45 km), LB (1x U).
    LB=Verbindung mit Linienbus.

    Unterkunft

    Klicken Sie oben in der roten Menüleiste auf "Hotels", "Ferienhäuser" oder "Camping".

    Zum Seitenanfang.