Das
Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Szeged in Ungarn
 

Eingabehilfe

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in großer Auswahl bei

in Orosháza

(ca. 55 km bis Szeged)

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auch bei

und bei



Europacamponline - die besten Campingplätze, die grösste Auswahl!

Hotel?
1 kostenlose Übernachtung inklusive!
bei

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Szeged

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Stadt&Kultur > Szeged

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist unter Aussparung der Ebene Hauptmenü auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/staedte/szeged.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Städte und Orte in Ungarn erleben

Szeged

...ist eine lebensfrohe, bunte und von der Sonne verwöhnte Stadt. Für den Frohsinn sorgen die Studenten der hiesigen, auch international angesehenen Universität. Für die Buntheit sind neben einer Architektur aus Prachtexemplaren phantasievollsten ungarischen Jugendstils, die den sonst vorherrschenden Historismus wohltuend durchbrechen, die vielen grünen Parks und gemütlichen Plätze zuständig. Eine kulturelle Attraktion bieten die alljährlich vor der Kulisse des neoromanischen Doms stattfindenden Festspiele. Und wenn man Szeged dann wieder verlässt, bitte nicht die berühmte Gewürzpaprika und/oder die Pick-Salami vergessen!

Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Szeged

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf ein Logo (bzw. falls das Logo nicht mit einem Hyperlink versehen ist, auf den Ortsnamen) und sehen Sie sich die Angebote an.
Hinweis HRS.de: Deeplinking auf Szeged ist momentan leider nicht möglich. Klicken Sie auf das Logo und tragen Sie auf der neuen Seite unter Reiseziel Szeged Ungarn ein.
Für weitere Angebote zu Ihrer Unterkunft in Szeged siehe auch unter "Hotel" und "Ferienhäuser" in der quergelegten grünen Menüleiste oben!


Szeged


Szeged

  • Szeged
  • Verkehrsanbindung
  • Geschichte
  • Bevölkerung
  • Klima
  • Wirtschaft / Bildung
  • Sehenswürdigkeiten
    # Széchenyi Platz
    # Klauzal Platz
    # Dugonics Platz
    # Dom Platz
    # Palais Reök
    # Bartók Platz
    # Nationaltheater
    # Palais Deutsch
    # Palais Gróf
    # Franziskaner-Kirche
  • Museen und Galerien
  • Theiß
  • Events
  • Freizeit / Für Familien
  • Shopping
  • Restaurants&Cafés
  • Umgebung

    Szeged

    Szeged ist mit rund 170 000 Einwohner die größte Stadt in der südlichen Großen Tiefebene und die viertgrößte Stadt Ungarns. Dennoch entspricht ihr Städtebau jenem für die größeren Städte der Großen Tiefebene typischen Plan: eine relativ kleinflächige Kernstadt mit ihren mehrstöckigen Gebäuden ist von einer relativ großflächigen Vorstadt dörflichen Charakters - aus überwiegend Einfamilienhäusern mit Gärten - umgeben, an die sich wiederum ein Ring an Einzelgehöften anschließt. Szeged ist mit anderen Worten eine Gartenstadt.
    Im Ausland bekannt ist Szeged für seine Paprika und seine Pick-Salami. In Szeged liegt auch mit rund 30 500 immatrikulierten Studenten (2004) eine der größten Universitäten Ungarns (mit der nach dem Nobelpreisträger Albert Szent György benannten Medizinischen Universität). Der Fokus auf Bildung, Wissenschaft und Forschung widerspiegelt sich auch in dem jugendlich-bunten Treiben in den Parks, den Kneipen und den Cafés. Es herrscht quasi Aufbruchstimmung, ein Hauch von Revolution. Diese hat wiederum historische Wurzeln: während des Freiheitskampfes gegen die Habsburger 1848/49 fungierte Szeged für kurze Zeit als Hauptstadt des Landes, 1919 startete Horthy von hier aus seinen Marsch auf Budapest, und im Oktober 1956 waren die Studenten Szegeds mit der Umwandlung von versteckter zu offenkundiger Meinungsverschiedenheit maßgeblich am ungarischen Volksaufstand beteiligt.
    Die Aufbruchstimmung ist auch in der Architektur gegenwärtig: der Ungarische Jugendstil war ein Neubeginn in der Bildenden Kunst und Szeged ist mit u.a. der Neuen Synagoge und dem Reök Palast eine der wichtigsten Städte dieser Stilrichtung in Ungarn. Gar nicht zu diesem Zeitgeist passen hingegen die pompösen Bauten im Stil des Eklektizismus, die ebenfalls das Stadtbild Szegeds prägen. Ihr Entstehen ist dem großen Strom Ungarns, der Theiß, zu "verdanken". Die Theiß fließt durch Szeged und 1879 wurde sie ihr zum Verhängnis; 95% der Stadt wurden in ihren Fluten begraben. Von den damals rund 5800 Häusern blieben nur 300 von der Überschwemmung verschont. Die Katastrophe löste eine große internationale Hilfsbereitschaft aus in dessen Folge Szeged mit Ringstraßen, großzügigen Parks und Plätzen sowie bombastischen Bauten im Stil des Eklektizismus wieder aufgebaut wurde. Die Ringstraßen tragen noch heute die Namen der Städte, die beim Wiederaufbau geholfen haben. (Der als rückschrittlich empfundene Eklektizismus war wiederum der Wegbereiter der ungarischen Variante des Sezessionismus und so zählt Szeged, neben Budapest und Kecskemét, zu den Städten in Ungarn mit der höchsten Dichte an Bauten im ungarischen Jugendstil). Nicht zuletzt einen Besuch wert ist Szeged auch wegen seinem kulturellen Angebot und sonnigen Klima - mit über 2000 Sonnenstunden pro Jahr (5,5 Std. pro Tag) - ist Szeged die sonnenreichste Stadt Ungarns.

    Verkehrsanbindung

  • Budapest
    - Mit dem Auto: Am bequemsten die Autobahn M5 (Vignettenpflicht); eine "kostenlose" Alternative bietet die nahezu parallel zur M5 verlaufende Landeshauptstraße 5.
    - Mit der Bahn: Intercity-Verbindungen vom Bahnhof Nyugati Pályaudvar (Westbahnhof) in Budapest (Fahrzeit ca. 2,5 Std.).
    - Linienbus: Direktverbindungen von Budapest Népliget, dazu noch mehrere Verbindungen mit Umsteigen in u.a. Kiskunfélegyháza oder Csongrád (3 bis 3,5 Std.).
  • Transdanubien
    - Mit dem Auto: Hauptstraße 55 nach Baja. Von hier weiter z.B. nach Pécs (die Hauptstraßen 55, 56 und 57).
    - Mit der Bahn gibt es keine Direktverbindungen.
    - Mit dem Linienbus: mehrere Direktverbindungen täglich nach z.B. Pécs.
  • Östliche Große Tiefebene
    - Mit dem Auto: Hauptstraße 47 (teilweise leider in einem schlechten Zustand) nach Debrecen (von dort weiter u.a. in den Norden und Nordosten Ungarns; siehe den Link Debrecen: Verkehrsanbindung.
    - Mit der Bahn: mit Ausnahme nach Békéscsaba, keine Direktverbindung.
    - Mit dem Linienbus: nur zwei Direktverbindungen täglich nach Debrecen.
  • Nordungarn
    - Mit dem Auto bieten sich zwei Alternativen: über Budapest (Ziel Mátragebirge und Eger) oder über Debrecen (Ziel Tokajer Weinregion). Ab Budapest nimmt man die Autobahn M3 oder die Landeshauptstraße 3, ab Debrecen die Landeshauptstraße 4 bis Nyíregyháza und dann die Hauptstraße 38 bis Tokaj.
    - Mit der Bahn gibt es keine Direktverbindungen.
    - Mit dem Linienbus: Direktverbindungen werden angeboten nach Eger, Gyöngyös und Miskolc (2x täglich); in der Regel muss man aber Umsteigen.

    Siehe auch meine weiteren Hinweise zur Anreise mit dem Auto, Zug, Flugzeug oder Bus.

    Kurze Geschichte

    Archäologische Funde belegen, dass die Körös-Kultur vor 4000 bis 5000 Jahren hier lebte. Die Römer gründeten hier eine Siedlung mit dem Namen Partiscum. Ausgrabungen zufolge soll der Hunnenkönig Attila hier einen Sitzpunkt unterhalten haben. Die landnehmenden Ungarn gründeten eine ihrer ersten Niederlassungen beim heutigen Nationalen Gedenkpark Ópusztaszer. Urkundlich wird Szeged (Ciggedin) erstmals 1183 als Zentrum des ungarischen Salztransportes erwähnt. Während des Mongolensturms 1241 wurde die Stadt niedergebrannt und nach dem Abzug der Mongolen wieder aufgebaut und mit einer Burg befestigt. Im 13. Jahrhundert etablierte sich Szeged besonders wegen seiner Salzproduktion zu einem Handelszentrum.
    1546 wurde Szeged von den Türken besetzt, genoss aber einen gewissen Schutz seitens des Sultans. Nach dem Abzug der Türken fungierte während des Freiheitskampfes gegen die Habsburger (1848/49) Szeged für kurze Zeit als Hauptstadt des Landes.
    Im 19. Jahrhundert erlebte die Stadt dank seiner Lebensmittelindustrie einen wirtschaftlichen Aufschwung, jedoch wurde die Innenstadt durch ein verheerendes Hochwasser im Jahr 1879 nahezu vollständig zerstört. Beim Wiederaufbau der Stadt musste praktisch alles neu geplant und angelegt werden. Mit seinem einheitlichen, eklektizistischen Stadtbild, den Palästen der Innenstadt sowie den großzügigen Parks und Plätzen erhielt Szeged den Charakter einer modernen europäischen Stadt.

    Bevölkerung

    Ethnien (2001): 93,5% Ungarn, 0,7% Sinti und Roma, 0,6% Deutsche, 0,5% Serben, 0,2% Rumänen, 0,2% Slowaken, 0,1% Kroaten, 4,2% sonstige Nationalitäten.

    Klima

    Temperatur: Der Jahresdurchschnitt liegt bei 11,2 °C. Am kältesten ist es im Dezember, Januar und Februar mit durchschnittlich 0,6 °C, -1,8 °C und 0,8 °C, am wärmsten im Juli (durchschnittlich 20,8 °C) bzw. von Mai bis September mit durchschnittlich 18,6 °C.
    Niederschlag: Der Monatsdurchschnitt liegt bei 43 mm. Der meiste Niederschlag fällt im Mai bis August (durchschnittlich 58 mm pro Monat); am wenigsten fällt im September/Oktober (durchschnittlich 30 mm) bzw. Januar bis März (durchschnittlich 28 mm).
    Sonnenstunden: Die Sonne scheint im Durchschnitt 5,5 Std. pro Tag, am meisten von Mai bis August (Durchschnitt 8,2 Std.), am wenigsten im Dezember und Januar (Durchschnitt 1,8 Std.).

    Wirtschaft und Bildung

  • Der wichtigste Industriezweig bildet die Lebensmittelproduktion, allem voran das weltberühmte Szegediner Paprikapulver (scharf und edelsüß), die nicht minder berühmte Pick-Salami sowie Konserven, die alle auch exportiert werden. Das Unternehmen Pick ist eines der erfolgreichsten und wohl auch im Ausland bekanntesten ungarischen Unternehmen. Nicht zuletzt ist das Unternehmen für die Stadt Szeged auch als Förderer der Kultur und des Sports wichtig. In jüngster Zeit bilden Salami- und Wurstwaren aus dem Fleisch des ungarischen Mangaliza-Schweines eine neue Produktgruppe.
  • Zwei der 18 Gymnasien in Szeged zählen zu den besten des Landes. Die Universität, vor allem die medizinische, ist weit über die Grenzen Ungarns hinaus bekannt und ein Anziehungspunkt für viele tausend Studenten und Studentinnen aus ganz Ungarn und aus anderen Ländern.

    Sehenswürdigkeiten

    Hinweis 1: Die nachfolgend fett geschriebenen Namen sind mit einem Hyperlink ausgestattet. Wenn Sie näheres zu dem hinter dem jeweiligen Namen sich verbergenden Gebäude erfahren möchten, dann klicken Sie bitte auf den Hyperlink!
    Hinweis 2. Wir haben den Bauten der verschiedenen Stilrichtungen der Architektur in Szeged je eine eigene Internetseite gewidmet:
  • Jugendstil
  • Historismus & Eklektizismus

    Szeged bietet eine Fülle an Sehenswertem. Der besseren Übersicht wegen habe ich mich bei der Beschreibung im Folgenden in erster Linie an den bekanntesten Plätzen orientiert. Die Beschreibung kann quasi auch als eine Art von Rundgang durch die Stadt betrachtet werden.

    Széchenyi Platz

    Der 50 000 qm große Széchenyi Platz / Széchenyi tér bildet den Mittelpunkt Szegeds. Es ist eigentlich ein Park; mit seinen Grünflächen, Brunnen und Denkmälern ungarischer Größen lädt er zum Flanieren ein. Außerdem wird er regelmäßig für Veranstaltungen genutzt. Den Osten des Platzes ziert das 1883 errichtete neobarocke Rathaus mit seinem eleganten gotischen Turm. Es zeigt erste Anklänge des ungarischen Jugendstils.

    Széchenyi Platz, Blick Richtung Klauzál Platz
    Szeged: Széchenyi Platz

    Széchenyi Platz: Pál Vásárhely-Denkmal (li) und Ferenc Deák-Denkmal (re)
    Szeged: Széchenyi-Platz; Pál Vásárhely-Denkmal    Szeged: Széchenyi-Platz; Ferenc Deák-Denkmal

    Széchenyi-Platz: Kunó Klebelsberg-Denkmal (li) und Rathaus (re)
    Szeged: Széchenyi Platz; Kunó Klebelsberg-Denkmal   Szeged: Széchenyi Platz. Rathaus, im Vordergrund Theiß-Symbolik

    Széchenyi Platz: Denkmal König Stephan I. mit seiner Gemahlin Gisela (li) und Reiterdenkmal König Béla IV (re)
    Szeged: Széchenyi Platz; Denkmal König Stefan mit seiner Gemahlin Gisella   Szeged: Széchenyi Platz; Reiterdenkmal König Béla IV

    Vom Széchenyi Platz sind es nur wenige Meter auf der Kárász utca zum südlich davon gelegenen Klauzál Platz / Klauzál tér bzw. zu den östlich gelegenen Gebäuden des Nationaltheaters bzw. den beiden Jugendstilbauten, das Palais Deutsch und das Palais Gróf.

    Klauzál Platz

    Dieser Platz mit seiner beinahe mediterranen Stimmung gilt allgemein als der zweitwichtigste in Szeged. Hier beginnt die Kárász utca, die größte Einkaufsstraße und eleganteste Straße Szegeds, und hier steht das historisch denkwürdige klassizistische Kárász-Haus, von dessen Balkon Lajos Kossuth am 14. Juli 1849 seine letzte öffentliche Rede in Ungarn hielt. Vor dem Haus liegt der mit Löwen geschmückte Königsbrunnen. Im Kárász-Haus soll Kaiser Franz-Josef 1857 übernachtet haben.

    Kárász utca am Dugonics Platz, Richtung Klauzál Platz
    Szeged, Kárász utca

    Auf dem Klauzál Platz steht auch das von József Róna geschaffene bronzene Kossuth-Denkmal. Es wurde 1902 zum hundertsten Geburtstag Kossuths enthüllt. Hier befindet sich auch das Virág Kávéház, eines der größten und bekanntesten Kaffeehäuser Szegeds.

    Klauzál Platz: Blick gegen Osten (li); Kárász-Haus mit Königsbrunnen (re)
    Szeged: Klauzál-Platz mit Kossuth-Denkmal   Szeged: Kárász-Haus und Königsbrunnen

    Kossuth-Denkmal
    Szeged: Kossuth-Denkmal am Klauzál Platz

    Über die Kárász utca Richtung Süden gelangt man zum Dugonics Platz / Dugonics tér.

    Dugonics Platz

    Vor dem Hochwasser 1879 diente dieser Platz als Getreidemarkt. Mittelpunkt des Platzes bilden das Palais Ungár-Mayer und das im früheklektischen Palaststil errichtete Hauptgebäude der Universität.
    Neben diesen beiden Gebäuden wird der Platz eingenommen vom Denkmal an den Namensgeber, András Dugonics (1740-1818), der seinen Erfolgsroman Etelka über die finnisch-ungarische Verwandtschaft in den Händen hält. Außerdem liegt hier der imposante, mit 500 Licht- und Wasserspielen bis 12 m hoch aufsteigende und mit Farb- und Musikspielen ausgestattete Springbrunnen.

    Dugonics Platz
    Szeged, Dugonics Platz

    Vom Dugonics Platz sind es nur wenige Meter Richtung Norden auf der Tisza Lajos krt. zum Reök Palast oder, über die südlich verlaufende Jókai Mór utca, zum Aradi vértanuk tere (Platz der Arader Märtyrer) und von dort durch das Heldentor zum Dom Platz / Dóm tér.

    Dom Platz

    Der Dom Platz ist der bekannteste Platz in Szeged. Mit 12 000 qm ist er so groß wie der Markus-Platz in Venedig. Eingerahmt wird er im Westen, Süden und Osten von der Nationalen Ruhmeshalle (dem Pantheon). Im Norden wird der Platz vom Dom - der Votivkirche - eingenommen.
  • Das Nationale Pantheon ist ein Arkadengang mit Portraitbüsten, Statuen und Gedenktafeln von 80 Persönlichkeiten aus der ungarischen Geschichte, Literatur, Kunst und Naturwissenschaft.

    Dom Platz: Nationales Pantheon
    Nationales Pantheon am Dom Platz in Szeged

  • Die monumentale neoromanische Votivkirche ist der Dom und das Wahrzeichen von Szeged. Sein Bau wurde nach dem Jahrhunderthochwasser 1879 beschlossen. Errichtet wurde er aber erst 1913 bis 1929. Das Äußere wie das Innere zieren zahlreiche phantasievolle Mosaiken, Statuen und Reliefs.

    Dom: Fassade (li) und Innenraum (re)
    Dom zu Szeged: Fassade  Dom zu Szeged, Mittleres Schiff

  • Der Sankt Demetrius Turm (Szent Dömötör toronya) links vor der Votivkirche gilt als das älteste erhaltene Bauwerk in Szeged.
  • An der Nordseite des Dom Platzes, hinter der Apsis der Votivkirche, erhebt sich die Serbisch-Orthodoxe St. Nikolaus-Kirche. Sie wurde 1690 gegründet und 1773-78 im Stile des Spätbarocks erneuert. Die Kirche beherbergt eine von János Popovics gefertigte beeindruckende Ikonostase aus vergoldetem Birkenholz mit 80 Ikonen, eine der schönsten Ikonostasen Ungarns.

    Seit 1931 finden auf dem Dom Platz vor der Votivkirche Freilichtspiele (Opern, Konzerte, Ballett, Volkstänze, Theaterstücke) mit einem Platzangebot für 6000 Besucher statt.

    Reök Palast

    Der Reök Palast an der Ecke Kölcsey utca/Tisza Lajos krt.) ist ein überwältigendes, in grün und weiß gehaltenes Gebäude im ungarischen Jugendstil (1907). Die Fassade wird von floralen Mustern bestimmt; wegen der stilisierten Irisblüten heißt das Gebäude auch Iris-Haus.

    Iris-Haus oder Reök Palast
    Szeged, Reök Palast

    Vom Reök Palast ist es nur ein kurzer Spaziergang bis zum Bartók Platz / Bartók tér (zunächst geht man die Tisza Lajos krt. bis zur Kreuzung mit der Hajnóczy utca und auf dieser links ab bis zum Bartók Platz).

    Bartók Platz

    Die 1903 im ungarischen Jugendstil errichtete Neue Synagoge ist das wohl schönste jüdische Gotteshaus in Ungarn.

    Neue Synagoge, Kuppel
    Szeged: Neue Synagoge, Kuppel

    Nationaltheater

    Das Szeged Nationaltheater (Nemzeti szinház) in der Deák Ferenc utca 12 ist ein prunkvolles Gebäude im Stil des Historismus (1896).

    Nationaltheater
    Szeged Nationaltheater

    Palais Deutsch

    Das 1900-1902 von Ödön Lechner im ungarischen Jugendstil errichtete Palais Deutsch (Deutsch-palota) befindet sich nördlich des Nationaltheaters in der Deák Ferenc utca.

    Palais Deutsch
    Szeged, Palais Deutsch

    Palais Gróf

    Das Palais Gróf aus dem Jahr 1913 von Ferenc J. Raichl in der Arany János utca nördlich vom Széchenyi-Platz ist ein weiteres phantastisches Gebäude im ungarischen Jugendstil.

    Palais Gróf
    Szeged, Palais Gróf

    Ehem. Franziskaner-Kirche

    Die ehemalige Franziskaner-Kirche, heutige Pfarrkirche Maria Schnee am Mátyás király tér im südlichen Stadtteil Alsóváros. 1490-1503 im spätgotischen Stil von den Franziskanern erbaut, später barockisiert. Einschiffige Halle mit imposantem Netz- und Sternrippengewölbe; prächtiger barocker Hochaltar.
    Die Gassen südlich der Kirche bewahren vielerorts den ehemals dörflichen Charakter.

    Museen und Galerien

  • Das Ferenc Móra Museum im südlichen Teil des Burggartens (Várkert) bzw. nördlich am Roosevelt tér zeigt beeindruckende Exponate der Volkskunst sowie zur Frühgeschichte der Region und bzw. der Geschichte der hier im 7. Jahrhundert ansässigen Awaren.

    Ferenc Móra Museum


  • Das Pick- und Paprikamuseum mit Shop (Felsö Tisza part 10) zeigt alles über die Herstellung der hiesigen, weltberühmten Pick-Salami.

    Theiß

  • Die Innenstadtbrücke (Belvárosi hid) über die Theiß ist die schönste und bekannteste Theiß-Brücke von Szeged.

    Innenstadt-Brücke von Szeged    Innenstadt-Brücke von Szeged

    Die Theiß bei Szeged
    Szeged: Blick auf die Theiß von der Innenstadt-Brücke


  • Das Elisabeth-Denkmal. Das in Carrara-Marmor gehauene Elisabeth-Denkmal zur Erinnerung an die Kaiserin Elisabeth (Sisi), das Werk von Miklós Ligeti, befindet sich etwa gegenüber dem Nationaltheater im sog. Stéfánia (Burggarten).

    Elisabeth-Denkmal
    Szeged, Elisabeth-Denkmal

    Events

  • Das Szeged Open Air Festival (Oper, Operette, Theater, Ballett, Volkstanz, klassische Konzerte) findet alljährlich von Mitte Juli bis Ende August auf dem Domplatz statt.
  • Das einwöchige Weinfest Ende Mai.
  • Internationales Festival Alternatives Theater im Juli.
  • Bierfest im Juni.
  • Adventsmarkt am Széchenyi Platz und Dugonics Platz im Dezember. Den Veranstaltern zufolge mit dem prächtigsten Lichterglanz und dem größten Adventskranz Ungarns.

    Freizeit / Für Familien

  • Baden
    - Das Anna Heilbad&Erlebnisbad in der Tisza Lajos krt. 24.

    Anna Heilbad & Erlebnisbad
    Anna Heilbad in Szeged

    - Sportuszoda / Sportschwimmbad (Temesvári krt. 33)
    - Napfényfürdö Aquapolis Szeged (Fürdo u. 1)
    - Ligetfürdö (Freibad; Torontál tér 1)
    - Partfürdo (Freibad und Camping; Közép kiköto sor)
    - Sziksósfürdö (Freibad; Kiskundorozsma - Sziksósto)
    - FKK-Strand (Kiskundorozsma, Vereshomok út)
  • Angeln
  • Reiten
    Borostyán Birtok Reiten, Szeged-Gyálarét, Koszorú u. 67.
  • Sétahajózás (Schifffahrt auf der Theiß), Felsö Tisza-part.
  • Vadaspark (Zoo), Kálvária sgt. 106.
  • Szote Testkultúra Szalon (Fitness, Aerobic, Spinning, Sauna, Solarium), Semmelweis utca 7.

    Shopping

  • Shopping Malls
    - Cora (Zápor út 4)
    - Metro (Budapesti út 1)
    - Tesco (täglich 0-24 Uhr offen; Rókusi krt. 42/64)
    - Szeged Plaza (Kossuth Lajos sgt. 119)
    - Media Markt Szeged (Makkosházi körút 29)
  • Supermärkte
    - Profi (Makkosházi krt.)
    - Plus (Kölcsey u. 11. und Kálvária sgt.)
    - Penny Market (Makkosházi krt. und Dorozsmai út 52.)
    - Spar (Kolozsvári tér 10; Szentháromság u. 68; Budapesti krt. 6 und 38; Tápai u. 56; Széchenyi tér 15; Mars tér 1/3; Szilléri sgt. 26)
  • Porzellan
    - Zsolnay Márkapont, Kárász utca 16: Porzellan der Firma Zsolnay
    - Hollóházi Porcelán Márkabolt, Kárász utca 13: Hollóházer Porzellan
    - Herendi Porcelánmanufaktúra Rt. Anna Márkabolt, Oskola utca 17: Herender Porzellan
  • Hungarica etc.
    - Latin Negyed, Kelemen utca 11: Wein, Süßigkeiten, Kaffee, Tee
    - Pick Márkabolt, Maros utca 21: Pick-Salami Spezialitäten
    - Népmüvészeti bolt, Somogyi utca 17: Volkskunst
  • Märkte
    - Mars tér, Hauptmarkt (Gemüse, Obst, Blumen, Pflanzen, Teigwaren)
    - Flohmarkt, Szabadkai út (Kleidung, Elektroausstattung, Spielzeug, Haushaltszubehör etc.)

    Restaurants& Cafés

    Die Gastronomie Szegeds ist - schon angesichts seiner Rolle als Universitätsstadt - sehr bunt. Für Essen und Trinken ist überall gesorgt. Nachfolgend eine kleine Auswahl:
  • Halászcsárda, Roosevelt tér 14
    Bestes Fischrestaurant der Stadt mit großer, schattiger Terrasse an der Theiß.
  • Kiskörösy Halászscárda, Felsö Tisza-part 336
    Exzellentes Fischrestaurant an der Theiß einige Kilometer östlich des Zentrums.
  • Matusalem, Széchenyi tér 13
    Hervorragende ungarische Küche.
  • Numero Uno Pizza, Széchenyi tér 5
    Vielleicht die beste Pizzaadresse der Stadt; gemütlicher Innenhof.
  • Zorba Görög Étterem, Tisza Lajos krt. 12: Griechische Küche.
  • Grand Café, Deák Ferenc utca 18.
  • Hatos rétes, Klauzal tér 7: reiche Auswahl an ungarischen Strudelspezialitäten (rétes).
  • Kis Virág Cukrászda, Klauzal tér 1: Eisspezialitäten.

    Sehenswert und Freizeit in der Umgebung

  • Das Vogelreservat Weißer See, eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Europas (ca. 10 km).
  • Kiszombor (ca. 25 km): von armenischer Baukunst beeinflusste romanische Rundkirche, LB, B (ab Haltestelle Újszeged, 2x täglich).
  • Mórahalom (ca. 20 km): bedeutendes Heil- und Schwimmbad, LB.
  • Hódmezövásárhely ca. 25 km): Töpferzentrum Ungarns mit zahlreichen Museen und Veranstaltungen. Außerdem Thermalbad und Freizeitpark, LB, B.
  • Ópusztaszer (ca. 30 km): Nationaler Gedenkpark, LB.
  • Szentes (ca. 60 km), die drittgrößte Stadt des Komitats Csongrád, mit ihrer Reformierten Großkirche und dem sehenswerten Stadtzentrum, LB.
  • Csongrád (ca. 75 km): Beschauliches Fischerstädtchen mit schilfgedeckten Häusern und gepflasterten Straßen am Ufer der Theiß. Kirchen, Museen und Thermalbad, LB, B (1x U).
  • Kiskunfélegyháza (ca. 60 km): Liebenswerte Landstadt mit monumentalem Rathaus im ungarischen Jugendstil und Volkskundemuseum (Museum von Kleinkumanien), LB, B.
    LB=Verbindung mit Linienbus; B=Verbindung mit der Bahn.

    Eingabehilfen

  • travelscout
    Klicken Sie auf den Hyperlink unter dem Logo. Auf der Partnerseite werden Ihnen die verfügbaren Objekte vorgestellt.
  • booking.com
    Auf das Logo klicken. Es werden Ihnen alle verfügbaren Objekte - einschließlich Hotels - angezeigt. Ferienwohnungen etc. sind unter den Angeboten deutlich markiert!
  • HRS
    1. Auf das Logo klicken und dann auf der Partnerseite in der quergelegten roten Menüleiste die Option Ferienhäuser wählen.
    2. Die Suchbox ausfüllen: Unter "Wo soll es hingehen?" Unter Reiseziel "Szeged Ungarn" eintragen; Unterkunftsart und Ihre Reisedaten eingeben.
    3. Ihre Eingaben durch Klicken auf die Schaltfläche Jetzt suchen bestätigen. Die verfügbaren Objekte werden Ihnen vorgestellt.
  • Expedia
    1. Klicken Sie auf das Logo. Sie gelangen auf die Partnerseite von expedia. Wählen Sie dort in der Menüleiste oben die Option Click&Mix und klicken Sie dann auf der neuen Seite auf die Schaltfläche (Sie müssen etwas nach unten blättern) Unglaubliches Angebot.
    2. Option Flug und Hotel: Tragen Sie unter Zielflughafen "Szeged" ein. Die Software wählt automatisch den nächsten Flughafen (Budapest; 150 km von Szeged) und unterbreitet Ihnen Hotelangebote in Szeged und Umgebung.
    Hinweise:
  • Beachten Sie die Option "Mietwagen"!
  • Zwischen Budapest und Szeged bestehen ausgezeichnete Bahnverbindungen!

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 15.10.2016