Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 
 
Die Weinregion Szekszárd

Sie sind hier: Startseite > Hauptmenü > Weinregionen > Szekszárd

Wichtiger Hinweis!
Diese Webseite ist unter Aussparung der Ebene Hauptmenü auf die Adresse
http://www.zauberhaftes-ungarn.de/weinregionen/szekszard.htm umgezogen.
Sie werden nach 15 Sekunden automatisch weitergeleitet.

Die Weinregion Szekszárd

Lage
Die Wein- und Hügellandschaft Szekszárd liegt in Süd-Transdanubien westlich der Donau. Hier werden einige der besten Rotweine Ungarns erzeugt.
Die mit Reben bebaute Fläche ist mit 2250 ha noch relativ klein. Ein Großteil wird der Kategorie I zugeordnet. Die berühmtesten Lagen sind Öcsény, Decs und Sárpilis.

Boden
Untergrund aus Sand, Lehm, Waldböden und Steinschotter, bedeckt von einer dicken (mitunter bis zu 30 m!) Schicht von kalkreichem Löss.

Klima
Gemäßigtes Kontinentalklima mit milden Wintern und warmen, sonnigen und niederschlagsarmen Sommern. Szekszárd ist die Region in Ungarn mit der längsten Vegetationsperiode.

Rebsorten
Vor allem rote Rebsorten: traditionell die leichtere, würzige Kadarka, aber in den letzten Jahren zunehmend die schweren Blaufränkisch und Merlot, dazu Zweigelt, Cabernet Franc und Pinot Noir. Unter den weißen Sorten dominiert traditionell Welschriesling; neuderdings auch die Sorten Chardonnay, Rheinriesling und die ungarische Tausendgut (Ezerjó).

Bikavér
In der Region darf als einzige außerhalb der Region Eger (Erlau) eine Cuvée mit der Bezeichnung Bikavér (Stierblut) produziert und auf den Markt gebracht werden. Der Szekszárder Bikavér ist eine Cuvée aus den roten Sorten Blaufränkisch, Kadarka, Merlot, Cabernet Sauvignon und/oder Cabernet Franc.

Weingüter
Abkürzungen: G=Gastronomie, H=Hotel, P=Pension, WP=Weinprobe, WK=Weinkeller
  • Bodri Pincészet, Szekszárd, Vitéz u. 1. Um die Jahrtausenwende gegründetes Familienunternehmen. Zählt inzwischen zu den Qualitäts-Weingütern in Ungarn. Auf 36 ha werden vor allem rote Sorten angebaut, meistens Blaufränkisch, dann noch Cabernet Savignon und Merlot und ein wenig Pinot Noir, Kadarka und Cabernet Franc. Von den weißen werden Welschriesling, Rheinriesling und Sauvignon Blanc in geringerem Ausmaß angebaut.
    Das Sortiment ist sehr vielseitig. Das Flaggschiff des Weinguts ist eine Cuvée im Bordeaux-Stil, genannt "Optimus"; sehr gefällig sind aber auch der Kadarka 2009 (wurde vom ungarischen Staatspräsident für repräsentative Zwecke im eigenen Hause eingesetzt) und die Rosés.
    G, H (Bátaszéki u. 1), WK (Csatári-völgy Faluhely-dülö), WP.
  • Dániel Pince Bt., Szekszárd, Porkoláb völgy 9928/3 hrsz.
    Familienweingut. Angebaut werden ausschließlich rote Rebsorten (Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und Franc, Merlot). Sie werden sortenrein (Merlot) und zu Cuvées ausgebaut.
  • Dúzsi Tamás, Szekszárd, Vadász u. 2.
    1994 gegründetes Familien-Weingut. Dúzsi T. stammt aus einer Winzerfamilie mit Ahnen mütterlicherseits bis ins Donauschwäbische. In Weingärten mit insgesamt 12,5 ha werden die roten Sorten Blaufränkisch, Portugieser, Kadarka, Zweigelt und Pinot Noir angebaut; daneben wird als einzige weiße Sorte die ungarische Ezerjó (Tausendgut) kultiviert. Der Ezerjó und die Roséweine werden in Edelstahltanks, die Rotweine in Barriques ausgebaut.
    G, WK, WP.
  • Eszterbauer Borászat, Szekszárd, Bor u. 2.
    Aufstrebendes, privates Weingut. Angebaut werden vor allem rote Rebsorten (u.a. Kadarka, Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Sauvignon und Franc) aber auch Cardonnay. Mehrere Weine wurden international und national prämiert.
    WK, WP.
  • Fekete Borpince, Szekszárd, Iván-völgy.
    Über mehrere Generationen geführtes Weingut. Die 8 ha großen Weingärten liegen alle im Iván-Tal, eine der besten Lagen der Szekszárder Region. Angebaut werden rote (u.a. Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot, Kadarka, Zweigelt, Portugieser) und weiße (u.a. Welschrießling, Cserszegi Füszeres) Sorten. Sie werden sortenrein und zu Cuvées ausgebaut, die Spitzenweine mit Lagerung in Barriques und Eichenfässern. Mehrere der Weine wurden national und international prämiert.
    G, H, WK, WP.
  • Heimann Családi Birtok Kft., Szekszárd, Ivánvölgyi tetö, 9814/13. hrsz.
    Die Ahnen kommen aus dem Schwarzwald. Die Familienkellerei wurde 1990 gegründet. Heute werden 20 ha möglichst naturnah bewirtschaftet. Der Gewölbekeller ist 100 m lang. Angebaut werden zu 95% rote Sorten, vor allem Blaufränkisch und Kadarka, dann Cabernet Franc, Merlot und Syrah. Als einzige weiße Sorte wird die französische Viognier gepflanzt. Sie werden sortenrein oder zu Cuvées verarbeitet. Der Ausbau erfolgt beim Weißwein in Edelstahltanks, bei den roten in Barriques und in großen Eichenfässern von 10 bis 50 hl.
    WK, WP (nach Vereinbahrung).
  • Márkvárt Pincészet, Szekszárd, Fürdöház u. 20.
    1996 gegründetes Familien-Weingut. Auf 6 Lagen mit insgesamt 10 ha werden vor allem rote (Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Zweigelt, Kadarka und Cabernet Franc) aber auch die weiße Sorte Welschriesling angebaut und sortenrei oder zu Cuvées ausgebaut. Mehrere Weine erhielten nationale und internationale Auszeichnungen.
    WK, WP.
  • Merfelsz Pince Kft., Szekszárd, Bor utca 74.
    1999 gegründetes Weingut. Der renovierte Weinkeller stammt aus dem Jahr 1832. Auf acht Lagen mit insgesamt 12 ha Fläche werden ausschließlich rote Rebsorten angebaut, vor allem Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Zweigelt, Blaufränkisch und Kadarka. Das Sortiment umfasst Roséweine, leichte-fruchtige bis schwere-körperreiche Rotweine, überwiegend Cuvées. Mehere Weine wurden national und international prämiert.
    G, WK, WP.
  • Mészáros Pál, Borház és Pince, Szekszárd, Kossuth Lajos utca 26.
    1989 gegründetes Familienweingut. Auf vier Lagen mit insgesamt 80 ha werden vor allem die roten Sorten Blaufränkisch, Kadarka, Cabernet Frank u. Sauvignon, Merlot und Pinot Noir angebaut, dazu die weiße ungarische Sorte Zéta. Der Ausbau erfolgt sortenrein oder zu Cuvées. Nur die schweren roten werden in 1-2 Jahre in Barriques oder Eichenfässern gelagert. Der 800 qm große, imposante (drei Kuppeln!) Gewölbekeller ist 250 Jahre alt. Er wurde 2002 rundum renoviert.
    G, WK, WP.
  • Sebestyén pince, Szekszárd, Kalász utca 26.
    1998 gegründetes kleines Familienweingut. Die eigenen Rebflächen umfassen 7,5 ha (hier wachsen die roten Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon u. Franc und Merlot sowie die weißen Welschriesling und die ungarische Cserszergi füszeres). Hinzugekauft werden Rebsorten von 8-10 ha Anbauflächen. Erzeugt werden sortenrein ausgebaute Weine und Cuvées. Zweigelt und Kadarka werden in Edelstahltanks gelagert, die besten Roten in Barriques oder Eichenfässern.
  • Szent Gaál Borászati Zrt., Szentgál, Szentgál-szölöhegy 83 (Hotel) bzw. Szekszárd, Béla tér (Weinkeller und Weinprobe).
    Die Weingüter der Szent Gaal GmbH umfassen 36 ha. Angebaut werden die roten Sorten Kadarka (auf einem der größten Kadarka-Anbauflächen der Region), Blaufränkisch neben vor allem Merlot und Cabernet Franc sowie die weißen Chardonnay und Cserszegi Füszeres. Erzeugt werden sortenreine Weine und Cuvées. Die Kadarka-Selektion gehört zu den aufregendsten in Ungarn, mit Schwerpunkt auf Aroma anstelle auf Körper. Mehrere Weine wurden international mit hohen Preisen ausgezeichnet.
    G, H, WK (WP.
  • Takler Pince Borászati Kft., Szekszárd, Decsi-Szölöhegy PL. 57.
    Alte Winzerfamilie aus dem Schwarzwald mit Ahnen zurück ins 18. Jhd. Das Familienweingut wurde 1987 gegründet. Auf 12 verschiedenen Lagen mit insgesamt 62 ha Fläche werden gegenwärtig (Stand 2012) mit Ausnahme von Chardonnay und Sauvignon Blanc (ca. 1% der Rebfläche) rote Sorten angebaut, vor allem Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Franc und Merlot. Neben roten Weinen werden auch Rosés und Weißweine im südlichen Stil hergestellt. Die roten Spitzenweine werden in kleinen ungarischen Barriques und in 5 hl großen Eichenfässern gelagert. Mehrere Weine wurden international mit hohen Auszeichnungen geehrt.
    P, WK, WP.
  • Tringa Kft., Szekszárd, Alkotmány u. 15.
    Kleines Familienweingut. Auf 7 ha Fläche werden vor allem rote Rebsorten (Blaufränkisch, Merlot, Kadarka, Cabernet Sauvignon und Franc) aber auch die weißen Chardonnay und Rheinriesling angebaut. Sie werden sortenrein und - überwiegend - zu Cuvées ausgebaut.
    P, WK, WP.
  • Baron von Twickel Szölöbirtok, Szekszárd, Rákóczi út 132.
    1993 gegründetes, als GmbH geführtes Weingut. Das Anbaugebiet umfasst 200 ha in den besten Lagen. Auf 75% der Flächen werden rote Reben angebaut: vorwiegend Merlot, Blaufränkisch, Kadarka, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc; in geringerem Umfang Pinot Noir, Portugieser und Syrah. Auf der verbleibenden Fläche werden die weißen Sorten Sauvignon Blanc, Rheinriesling und Welschriesling kultiviert. Der Ausbau erfolgt sortenrein oder als Cuvée. Die Prämien-Weine werden alle in Barriques oder Eichenfässern gelagert. Das Flaggschiff des Unternehmens, die Baroness Tereza cuvée 2006 (Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah), wurde prämiert.
    WK, WP.
  • Vesztergombi Pincészet, Szekszárd, Borkút utca 3.
    In den 80er Jahren gegründetes Familenweingut. Zwei stimmungsvolle Gewölbekeller. Auf 5 Südlagen mit insgesamt 20 ha werden mit Ausnahme der ungarischen weißen Sorte Ezerfürtü (8% der Anbauflächen) die roten Sorten Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Franc, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Portugieser und etwas Kadarka angebaut. Die weißen Weine und der Rosé werden reduktiv in Edelstahltanks, die besten roten im Holzfass ausgebaut. Der Bikavér zählt zu den besten der Region.
    P, WK, WP.
  • Vida Családi Borbirtok, Szekszárd, Napfény utca 27/a.
    Seit mehreren Generationen geführtes Familienweingut. Auf fünf Lagen mit insgesamt 14 ha werden ausschließlich rote Sorten angebaut, vor allem Blaufränkisch und Cabernet Franc und ein wenig Merlot, Kadarka und Pinot Noir. Eine der besten Lagen (6 ha) liegt noch brach. Der Ausbau erfolgt sortenrein oder zu Cuvées, die besten in speziell angefertigten Barriques. Mehrere Weine wurden international prämiert. Péter Vida ist Winzer des Jahres 2011 in Ungarn.
  • Tüzkö Birtok Eurobor Kft., Bátaapati, Hüvösvölgy u. 4.
    Weingut, seit 2002 im Besitz von Marquis Antinori, einem international anerkanntem Weinexperten. Das Anbaugebiet umfasst 150 ha; davon sind 80 ha mit weißen Rebsorten (Chardonnay, Grüner Veltelini, Traminer, Rheinriesling, Sauvignon Blanc und ein wenig Grauburgunder) und 70 ha mit roten Rebsorten (vor allem Blaufränkisch und Merlot, aber auch etwas Cabernet Franc und Pinot Noir) bepflanzt. Zur Lagerung werden ausschließlich ungarische Barriques verwendet. Mehrere der Weine wurden international prämiert.

    Sehenswertes und Freizeitangebote in und um Szekszárd

  • Das Puppenmuseum und Heimatmuseum in Decs (10 km).
  • Das Heimatmuseum, Fischerhaus sowie die alte Pumpenstation in Báta (ca. 35 km).
  • Die geschichtsträchtige Kleinstadt Mohács (ca. 50 km) an der Donau mit sehenswerter Innenstadt, LB (direkt bzw. 1x U). Etwa 6 km südlich liegt die Historische Gedenkstätte über die Schlacht bei Mohács 1526. LB-Haltestelle Mohács Emlékpark.
  • Die von Imre Makovecz entworfene römisch-katholische Heiligen-Geist-Kirche in Paks (ca. 30 km), LB.
  • Die multikulturelle Großstadt und UNESCO-Kulturhauptstadt 2010 Pécs (ca. 55 km), LB.
  • Die interessante und malerisch gelegene Dorfkirche in Mánfa (ca. 60 km), LB (1x U).
  • Das alte Dorf Mecseknádasd der Donauschwaben (ca. 28 km) mit seinem Friedhof, dem Landschaftshaus und der Rieka-Ruine, LB.
  • Das Kloster in Pécsvárad (ca. 35 km), eines der wichtigsten mittelalterlichen Gebäude Ungarns, LB.
    Auf dem Weg dorthin: das von Imre Makovecz entworfene Bürgerhaus in Kakasd (ca. 10 km), LB.
  • Grábóc (ca. 25 km): Serbisch-Orthodoxes Kloster (um 1580); spätbarocke Klosterkirche (1763) mit wertvoller Ikonostase und großflächigen Ikonen im Zopfstilrahmen, LB (1x U).
    LB=Verbindung mit Linienbus.

    Freizeitangebote in der Umgebung
  • Der Nationalpark Donau-Drau mit u.a. dem Gemencer Wald.
  • Angeln

    Unterkunft
    Klicken Sie oben in der grünen Menüleiste auf "Hotels" oder "Ferienhäuser".

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 01.11.2016