Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 
 


Weinregion Csongrád


Sie sind hier: Startseite > Weinregionen > Csongrád

Die Weinregion Csongrád

- Lage
- Anbaugebiete
- Boden
- Klima
- Rebsorten
- Weine
- Weingüter
- Sehenswertes&Freizeit
- Unterkunft


Lage
Diese Weinregion erstreckt sich westlich der Theiß in der Südlichen Großen Tiefebene von etwa der Stadt Csongrád bis zur serbischen Grenze. Mit rund 2 500 ha zählt sie zu den mittelgroßen Weinregionen Ungarns. Die Region wird in vier Anbaugebiete unterteilt: Csongrád, Kistelek, Pusztamérges und Mórahalom.

Boden
Teilweise Kalkstein, teilweise auch ohne Kalk, in einigen Lagen Löss oder mit Löss gemischter Sand.

Klima
Eine der wärmsten und sonnenreichsten Regionen Ungarns, aber auch mit wechselhaften und extremen Wetterlagen.

Rebsorten
Zu zweidrittel werden weiße Rebsorten wie Welschriesling, Rheinriesling und Steinschiller angebaut. Bei den Roten dominieren Kadarka, Blaufränkisch und Zweigelt.

Weine
Es werden überwiegend Tafelweine produziert und von den Einheimischen vielerorts mit Sprudel gemischt getrunken.

Weingüter (Auswahl)
  • Csongrádbor Kft., Aradi út 14, Csongrád.
  • Ungerbauer pince, Tanya 1258, Csongrád-Bokros.
  • Gulyás pince, Hóvirág utca 31, Csongrád-Bokros.
  • Vitifarm Kft., Felszabadulás utca 38, Ásotthalom.
  • Farkas Testvérek Pincészete, Petöfi utca 65, Pusztamérges.
  • BERLA KFT, III. ker 53, Pusztamérges.
  • Polgár Mihály, IV. kerület 119, Mórahalom.
  • Vásárhelyi Róna Kft., Tanya 1633, Hódmezövásárhely.

    Sehenswertes und Freizeitangebote in der Region und ihrer Umgebung

    HIGHLIGHTS
  • Kecskemét: Kulturelle 'Gartenstadt' in landwirtschaftlich reizvoller Umgebung. Besonders reich an prächtigen Bauten im ungarischen Jugendstil aber auch eindrucksvollen Vertretern anderer Stilrichtungen.
  • Die Landstadt Kiskunfélegyháza mit ihrem beeindruckendem Jugendstil-Rathaus.
  • Kalocsa: Liebenswerte historische Kleinstadt - ehemals Erzbistum - mit u.a. tausendjährigem Dom und Bischöflichem Palais; Zentrum der Volkskunst.
  • Hajós: Das vor 250 Jahren von deutschen Siedlern errichtete Winzerdorf aus 1200 Kelterhäusern ist eine architektonische Kuriosität in Europa.
  • Baja: touristische Stadt mit sehenswerter Architektur und attraktivem Freizeitangebot.
  • Szeged: Universitätsstadt und bedeutendste Stadt der südlichen Großen Tiefebene. Architektonisch schöne Innenstadt, kulturelle Veranstaltungen, Museen und kulinarische Besonderheiten.

    AUF DER DURCHREISE
  • Szentes: die drittgrößte Stadt des Komitats Csongrád, mit ihrer Reformierten Großkirche und dem sehenswerten Stadtzentrum.
  • Csongrád: Beschauliches Fischerstädtchen mit schilfgedeckten Häusern und gepflasterten Straßen am Ufer der Theiß. Kirchen, Museen und Thermalbad.
  • Der Nationalpark Kleinkumanien: Salz- und Sandsteppen, Salzseen, Sümpfe und Moore. Bewirtschaftete Einzelgehöfte, Steppentierhaltung und landwirtschaftliche Kultur; Bugac-Puszta.
  • Die Kleinstadt Cegléd mit ihrer Großkirche und ihrem Angebot an Bauten verschiedener Stilrichtungen.
  • Die Innenstadt von Szolnok mit u.a. der Kirche und dem Kloster der Franziskaner, der Synagoge sowie dem János-Damjanich Museum, ferner dem Thermalbad.
  • Das Geburtshaus des Dichters und Nationalhelden Petöfi Sándor in Kiskörös.
  • Kiskunhalas: u.a. das János-Thorma-Museum mit seiner Volkskundeabteilung (Halaser Klöppelspitzen; Ausstellung auch im 'Spitzenhaus' im Ort).
  • Das Vogelreservat Weißer See, eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Europas.
  • Mórahalom: bedeutendes Heil- und Schwimmbad.
  • Békéscsaba: Lebhafte Stadt mit vielen interessanten Bauten und Museen. Thermal- und Freibad.
  • Hódmezövásárhely: Töpferzentrum Ungarns mit zahlreichen Museen und Veranstaltungen. Außerdem Thermalbad und Freizeitpark.
  • Ópusztaszer: Nationaler Gedenkpark.

    Unterkunft
    Klicken Sie oben in der grünen Menüleiste auf "Hotels" oder "Ferienhäuser".

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 29.05.2017