Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte  
 
 

Weinregion Etyek-Buda

Sie sind hier: Startseite > Weinregionen > Etyek-Buda

Die Weinregion Etyek-Buda

- Anbaugebiete
- Geschichte
- Boden
- Klima
- Rebsorten
- Weine
- Weingüter
- Sehenswertes&Freizeit
- Unterkunft


Lage und Anbaugebiete
Die südwestlich von Budapest gelegene Weinregion Etyek-Buda zählt mit einer Anbaufläche von 1480 ha zu den mittelgroßen in Ungarn. Unterschieden werden drei Gebiete: die Budaer Hügel, das Gebiet um den Weinort Etyek und das Gebiet nördlich des Velencesees.
Die Region ist das bevorzugte Erholungs- und Ausflugsgebiet der Budapester. Der Weinort Etyek ist mit seinen malerischen Kellerreihen und, an lauen Sommernächten, mit seinen Freiluftvergnügen eine Attraktion für Jung und Alt. Der Velence See ist mit seinem seichten, warmen Wasser ideal für Familien.

Weintour nach Etyek mit Malzeit

Weintour nach Etyek mit Kellerführung

Kulinarische Ausflug nach Etyek mit Wein- und Schokolade-Verkostung
Geschichte

Im Gebiet um Buda wurde bereits im frühen Mittelalter sehr erfolgreich Wein angebaut. Noch Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Hanglagen der Budaer Berge mit Reben bedeckt. Zeugen dieser Weinbauaktivitäten sind noch heute die Kellerzeilen der Budaer Burg, der Dörfer in der Budaer Umgebung und des Budapester Stadtteils Budafok.

Boden
Überwiegend Löss, Kalk- und Sandstein sowie etwas Dolomit, darüber eine Schicht aus Kalk-Ton-Erde.

Klima
Es herrscht ein gemäßigt kontinentales Klima.

Rebsorten
Angebaut werden vorwiegend weiße Rebsorten wie Chardonnay und Olaszrizling (Welschriesling), gefolgt von Szürkebarát (Pinos gris), Grüner Veltiner und Müller-Thrugau (Rizlingszilváni).

Weine
In dieser Region werden vornehmlich reduktiv ausgebaute, säurehaltige und frische Weißweine hergestellt.

Weingüter
Abkürzungen:
G=Gastronomie, H=Hotel, P=Pension, WK=Weinkeller, WP=Weinprobe

  • Hernyák László, Öreghegy, Etyek. Seit 1997 geführtes, kleines Familienunternehmen. Auf 5 ha werden neben der roten Sorte Pinot noir die Weißen Grüner Veltliner, Pinot Gris, Sauvignon Blanc und Chardonnay angebaut. Die Weine werden im Barrique ausgebaut. Der Pinot noir ist als Weißwein, Rosé und Rotwein erhältlich. WK, WP.
  • Etyeki Kúria Borgazdaság, Öreghegy, Etyek. Seit 1996 geführtes Familen-Weingut. Auf 12 ha werden neben der roten Sorte Pinot noir die Weißen Királyleányka, Pinot gris, Chardonnay und Sauvignon blanc angebaut. Die Weißweine werden reduktiv in Edelstahltanks, der Rote im Eichenfass ausgebaut. Nahezu alle Weine wurden bei französischen Blindverkostungen mit Bronze und Silber - bei inländischen mit Gold - ausgezeichnet. WK, WP.

    Sehenswertes und Freizeitangebote in der Weinregion Etyek-Buda und Umgebung
    Die Kilometer-Angaben beziehen sich auf Etyek!
  • Der größte Binnensee Mitteleuropas, der Balaton / Plattensee: beliebteste Ferienregion Ungarns: Badespaß, Segeln, Schiffsrundfahrten, Angeln, umfangreiches kulinarisches Angebot, Wein, alte Dörfer, Heilbäder, Burgen, gute Rad- und Wanderwege u.v.m.
  • Velence See: Drittgrößter See Ungarns, relativ flach und warm. Ideal für Familien mit Kindern. Baden, Angeln, Bootfahren, Surfen.
  • Budapest (ca. 15 km): Ungarische Hauptstadt und Donaumetropole; Bäderstadt; Museen, Prachtstraßen, prachtvolle Architektur, Kaffeehaus-Kultur, historisches Burgviertel u.v.m.
  • Esztergom (ca. 45 km): Eine der geschichtsträchtigsten - weltlich wie religiös - Städte Ungarns. Burgberg mit alles überragender Basilika, der größten Kirche Ungarns. Wasserstadt mit pastellfarbenen Häusern, Kirchen und Museen. Bedeutendes Thermal- und Freibad. LB (1x U).
  • Zsámbék (ca. 20 km): Mächtige romanische Kirchenruine. LB (1x U).
  • Székesfehérvár (ca. 45 km): Historische Stadt mit sehenswerter Innenstadt (Barock und Zopfstil); mit dem Europa-Nostra-Preis ausgezeichnetes Freilichtmuseum. LB (1x U). Auf dem Weg dorthin Martonvásár (ca. 35 km): Tudor-Schloss Brunswick mit Beethoven-Museum. LB (1x U).
  • Tác-Gorsium (ca. 60 km): Größtes Freilichtmuseum und archäologischer Park Ungarns. LB (2x U).

    Auf der Weiterfahrt nach West-Transdanubien:
  • Györ (ca. 90 km): Eine der schönsten Barockstädte Ungarns mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Attraktive Umgebung mit zahlreichen, für ihre Kirchen und Schlösser bekannten Dörfern. LB (1x U). Und auf dem Weg dorthin:
    - Lovasberény (ca. 25 km): Imposantes klassizistisches Schloss, jedoch stark renovierungsbedürftig. Gut erhaltene barocke Schlosskirche. LB (1x U).
    - Csákvár (ca. 30 km): ehemaliges Schloss Esterházy (1823) mit weitläufigen Parkanlagen; in der Umgebung mehrere Felskuppen mit Burgruinen. LB (1x U).
    - Vérteskozma (ca. 40 km): Dorf mit zahlreichen für die Gegend typischen, alten Bauernhäusern. LB: umständlich!
    - Majkpuszta (ca. 40 km): Beeindruckende Eremitage (um 1730) und Einsiedlerklausen. LB (1x U).
    - Császár (ca. 55 km): eine der schönsten spätbarocken Dorfkirchen Westungarns. LB (1x U).
    - Kocs (ca. 45 km) war im Mittelalter berühmt für die Fertigung gefederter Kutschen (das Wort Kutsche ist von ung. kocsi = aus Kocs abgeleitet). Kleines Kutschenmuseum. LB (1-2x U).
    - Tata (ca. 40 km): Geschichtsträchtige Stadt mit Burg und zahlreichen Gewässern. LB (2x U).
  • Mór (ca. 60 km): Der Landstrich um Mór ist für seinen Wein, den Móri Ezerjó (Morer Tausendgut) bekannt. LB (1-2x U).
  • Veszprém (ca. 90 km): Malerisch auf fünf Hügeln gelegene, historische Stadt; Burghügel mit vielen künstlerisch wertvollen sakralen und profanen Bauten. LB (1x U). Auf dem Weg dorthin Nádasdladány (ca. 65 km): Schloss im Tudor-Stil. LB (2x U).
  • Die Stiftskirche mit prächtiger spätbarocker Innenausstattung in Zirc (ca. 110 km). LB (1-2x U).
  • Die großartige Benediktinerabtei in Pannonhalma (ca. 120 km). LB (2x U).

    Unterkunft
    Klicken Sie oben in der grünen Menüleiste auf "Hotels" oder "Ferienhäuser".

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 29.05.2017