Zauberhaftes Ungarn - Reise durch Ungarn, seine Kultur und Geschichte  
 
Fadd-Dombori

Sie sind hier: Startseite > Aktivurlaub > Angeln > Fadd-Dombori

Angeln und Fischen in Ungarn - Toter Flussarm der Donau von Fadd-Dombori

- Fadd-Dombori
- Der Flussarm
- Verkehrsanbindung
- Sehenswertes & Freizeit

Fadd-Dombori

Die Gemeinde Fadd (ca. 4400 Einwohner) mit ihrem Ferienort Dombori liegt in wildromantischer Gegend am östlichen Rand der Region Südtransdanubien rund 15 km nordöstlich von Szekszárd. Den Besucher erwarten Freibäder, Tennisplätze, Nachtlokale, Gaststätten und Bierstuben.

Der Tote Flussarm (Fadd-Dombori Holtág)

  • Lage und kurze Beschreibung:
    Der Flussarm hat bei einer Länge von 14 km eine Fläche von 191 ha. Er ist im ganzen Lande bekannt als Anglerparadies, wo stattliche Welse gefangen werden können.
  • Fangbar (Schonzeiten, Mindestmaße und Fangbegrenzungen):
    Wels, Zander, Karpfen, Brachsen, Zwergwels.
  • Ausgabestellen für Angelscheine:
    Sie benötigen (siehe unter Bestimmungen) den Staatlichen Angelschein und den für dieses Gewässer bei Fadd-Dombori gültigen Territorialen Angelschein. Beide Angelscheine können Sie hier erwerben:
    - Pforte des Campingplatzes von Fadd-Dombori.
    - Büro des Verbands der Anglervereine des Komitats Tolna (Tolna Megyei Horgászegyesületek Szövetsége) in Szekszárd,
    Rákóczi utca 46.

    Siehe auch die Angelstellen
    - Der Donau bei Paks.
    - Der Donau bei Szekszárd.
    - In Dunapataj-Szelid.

    Anzeige
    AngelPlatz.de: Ihr Online-Angelshop


    Verkehrsanbindung

    Fadd-Dombori liegt unweit der Landeshauptstraße 6 zwischen Budapest und Barcs an der Grenze zu Kroatien (über u.a. Szekszárd und Pécs) und ist daher bequem mit dem Auto und Linienbus erreichbar. An das Schienennetz ist es nicht angeschlossen.

    Sehenswertes und Freizeitangebote im Umkreis von Fadd-Dombori

  • Pécs (65 km): Universitätsstadt und Kulturhauptstadt der UNESCO 2010. Reiche Kultur, mediterranes Flair am Fuße des Mecsek-Gebirges. LB (1x U). Auf dem Weg dorthin Pécsvárad (50 km): Burgkloster, eines der bedeutendsten mittelalterlichen Gebäude Ungarns; heute Hotel und Museum. LB (1x U).
  • Kalocsa (20 km): Geschichtsträchtige Kleinstadt (Erzbistum) mit sehenswertem Dom und Erzbischofspalast. Heute ist die Stadt auch Zentrum der Gewürzpaprika und der Volkskunst (bunte Blumenmotive auf Textilien, Keramiken, Zimmer- und Kücheneinrichtungen). LB (1-2x U).
  • Kiskörös (ca. 50 km): Geburtshaus und Gedenkmuseum des Dichters und Nationalhelden Sándor Petöfi. LB (1-2x U).
  • Baja (ca. 35 km): touristische Stadt mit sehenswerter Architektur und attraktivem Freizeitangebot. LB (1x U).
  • Hajós (ca. 25 km): Der vor 250 Jahren von Donauschwaben errichtete Weinort aus 1200 Kelterhäusern ist eine architektonische Kuriosität in Europa. LB (2x U).
  • Mohács (ca. 65 km): Der vielleicht geschichtsträchtigste Ort Ungarns. Historische Gedenkstätte über die Schlacht bei Mohács 1526. LB (1x U).
  • Szekszárd (ca. 20 km): Liebenswertes Städtchen mit sehenswerter Architektur, Zentrum der Sárközer Volkskunst, bedeutende Weingegend. LB (direkt).
  • Nationalpark Donau-Drau mit dem Gebiet Ormanság ( im Süden) bzw. dem Gemencer Wald (im Osten).
    LB=Verbindung mit Linienbus.

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisiert am 28.10.2017