Zauberhaftes Ungarn - Reise durch Ungarn, seine Kultur und Geschichte  
 
 

Denkmäler der barocken Architektur in Ungarn

Sie befinden sich hier: Startseite > Architektur > Barock

Die nachfolgende interaktive Karte zeigt die Lage der wichtigsten Bauten des Barocks in Ungarn (um 1650 bis Ende 18. Jh.). Wenn Sie mit dem Mauszeiger über den Namen einer Stadt / Ortschaft fahren, erscheint ein Text mit den wichtigsten Daten zu den betreffenden Objekten. Falls Sie näheres erfahren möchten, dann klicken Sie bitte auf den Namen der betreffenden Stadt / Ortschaft.
Die kursiv geschriebenen Namen dienen nur der (geo)grafischen Orientierung und sind auch nicht verlinkt. Sie besitzen keine nennenswerten barocken Bauten / Denkmäler.


Interaktive Karte mit der Lage der wichtigsten barocken Baudenkmäler in Ungarn
Interaktive Karte mit der Lage der wichtigsten barocken Baudenkmäler in Ungarn Schloss Esterháza, das Ungarische Versailles Größter Binnensee Mitteleuropas und beliebteste Ferienregion Ungarns Nebst dem Burgkloster, eines der bedeutendsten mittelalterlichen Gebäude Ungarns,  verdient die spätbarocke Pfarrkirche Beachtung. Ungarns Hauptstadt; Donaumetropole, Bäderstadt. Töpferzentrum; Innenstadt mit Bauten vieler Stilrichtungen - auch einige barocke Kirchen - sowie zahlreichen Denkmälern.  Kurort und schönste Stadt in der südlichen großen Tiefebene. Barocker Architektur und  mächtiger Ziegelburg. Minoritenkirche (ursprünglich gotisch) mit wertvoller spätbarocker Innenausstattung (u.a. prachtvollen Holzschnitzereien). Franziskanerkirche mit wertvoller spätbarocker Innenausstattung; Schloss Forgách. Geschichtsträchtige Kleinstadt mit u.a. gotische, barockisierte Franziskanerkirche. und mächtigem Barockschloss. Zwei beachtenswerte spätbarocke Kirchen. Monumentales Barockschloss. Barockes Schloss Grassalkovitsch Geschichtsträchtige, überwiegend barocke Stadt mit vielen Kirchen. Historische Wasserstadt mit Burg, Mühlen und sehenswerter barocker Bausubsubstanz. Zisterzienserabtei mit zweitürmiger Barockkirche und denkmalgeschützter Bibliothek; bekanntes Arboretum Touristische Kleinstadt mit attraktivem Kultur- und Freizeitangebot. sowie  bedeutender barocker Bausubstanz. Schmuckes Städtchen am Fuße des Mátragebirges mit u.a. zwei sehenswerten barocken Kirchen. Spätbarocke, griechisch-katholische Kirche mit schöner Ikonostase. Spätbarockes Schloss Savoyen und serbische Kirche. Auf einem Felskamm thronende historische Altstadt mit  vielen Kunstdenmälern verschiedener Stilrichtungen, wobei das Barock überwiegt. Alte Königsstadt mit viel Kultur und reicher barocker Bausubstanz. Reformierte Wehrkirche (romanisch, gotisch, barock) und barocke Pfarrkirche. Ehemalige Propsteikirche zweier Stilrichtungen: Romanik und Barock. Spätbarocke Dorfkirche mit wertvollen Kuppelfresken. Barocke Wallfahrtskirche mit wunderschönen Altaren. Kleine Stadt mit u.a. zwei barocken Kirchen, eine mit dem vielleicht bedeutendensten spätbarocken Freskenzyklus Ungarns. Imposante. hoch über dem Dorf thronende Burgruine. Das große im Kern barocke Schloss Festetics. Berühmtes Burschloss mit frühbarockem Prunksaal. Unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit den meisten gotische Baudenkmälern Ungarns., aber auch barocker Bausubstanz. Bedeutende Prämonstratenser-Propstei. Barocke Pfarrkirche, Kalvarienberg, Schloss und Dorfmuseum Barockisiertes Burgschloss und gotische, später barockisierte Pfarrkirche Alte Römersiedlung Savaria mit entsprechenden römischen Relikten sowie barocker Bausubstanz. Einige bemerkenswerte spätabarocke Bauten. Spätbarocke, stilbildende Pfarrkirche. Bezauberndes mittelalterliches Städtchen; Eine der schönsten barocken Städte Ungars. Eine der schönsten spätbarocken Dorfkirchen Westungarns. Hoch über dem See thronende barocke Abteikirche mit romanischer Krypta. Eine der schönsten Barockkirchen Westungarns. Barocke, griechisch-katholische Kirche mit schöner Ikonostase. Berühmtes Barockschloss. Lieblingsschloss der Kaiserin Elisabeth (Sisi). Geschichtsträchtige barocke Kleinstadt (Erzbistum) mit sehenswertem Dom und Erzbischofspalast. Zentrum der Volkskunst (bunte Blumenmotive auf Textilien, Keramiken, Zimmer- und Kücheneinrichtungen) und der Gewürzpaprika. Berühmte Walfahrtskirche (barock). Barockes Städtchen mit Balkanflair, Kunstszene und Freilichtmuseum. Berühmte griechisch-katholische Wallfahrtskirche mit der Berühmte, römisch-katholische Wallfahrtskirche (barock) mit prächtigen Hochaltar. Serbisch-orthodoxes Kloster; Klosterkirche mit prächtiger Ikonostase und großflächigen Ikonen. Spätgotische Liebfrauenkirche mit wertvollem barockem Hochaltar. Spätbarockes Schloss de la Motte. Ungarns drittgrößte Stadt mit u.a. einigen sehenswerten barocken Kirchen. Bezauberndes Barockstädtchen und Weinregion in malerischer Umgebung.

Legende
Grün: Gemeinden
Rot: Städte mit bis zu 100 000 Einwohnern
Braun: Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern

Zum Seitenanfang.

Aktualisiert am 13.03.2017