Zauberhaftes Ungarn - Reise durch das Land, seine Kultur und Geschichte
Lage von Fertörákos in Ungarn
 

Ferienwohnungen & Ferienhäuser
bei


im benachbarten Fertöd





Hotel?
1 kostenlose Übernachtung inklusive!
bei

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Eingabehilfe

Fertörákos

Sie sind hier: Startseite > Stadt&Kultur > Fertörákos

Städte und Orte in Ungarn erleben:
Fertörákos

- Fertörákos
- Verkehrsanbindung
- Sehenswürdigkeiten
- Umgebung: Sehenswertes und Freizeit

Hotels, Pensionen, Apartments u.ä. in Fertörákos und Umgebung

Top-Angebote! Buchen Sie gleich hier bei meinen Partnern!
Klicken Sie auf ein Logo (bzw. falls das Logo nicht mit einem Hyperlink versehen ist, auf den Ortsnamen) und sehen Sie sich die Angebote an.


Im Umkreis von Fertörákos

Fertörákos

Die Gemeinde Fertörákos (ca. 2100 Einwohner) liegt in West-Transdanubien etwa 6 km nordöstlich von Sopron in der Ferienregion am südlichen Ufer des Neusiedlersees
Koordinaten: N 47° 43' 0'', E 16° 39' 0''. GPS: N 47.716667°, E 16.65°

Verkehrsanbindung

Mit dem Auto ist Fertörákos auf Nebenstraßen von Sopron oder Balf aus erreichbar. An das Schienennetz besteht keine Anbindung. Linienbusse verkehren u.a. nach Sopron (direkt).

Sehenswürdigkeiten

  • Bischöfliches Palais
    Ende des 16. Jahrhunderts stand hier ein kleineres Schloss. Die Scraffitoverzierungen der Fassade des heutigen Gebäudes stammen noch aus dieser Zeit. Seine heutige Form im Stil der Spätbarocks erhielt das Palais um 1745 durch Bischof Graf Ferenc Zichy. Die Innenausstattung besticht durch das Treppenhaus mit dem Figurenschmuck, den Festsaal im Obergeschoss, den Rokokostuck und den Wandgemälden in den Sälen nebenan sowie das Deckenfresko in der Schlosskapelle.

    Bischöfliches Palais in Fertörákos, Fassade
    Fertörákos, Bischofspalais

  • Römersteinbruch: Der weiße, gut zu bearbeitende Leitha- Kalkstein entstand vor 10-12 Millionen Jahren. Mit dem Abbau des Gesteins wurde schon unter der Römerherrschaft begonnen, wobei durch Säulen getragene Hallen von überwältigendem Ausmaß entstanden. Aufgrund der schönen Maserung war der Kalkstein in der Region ein beliebtes Baumaterial, das in erster Linie in Sopron und Wien für den Bau von Schutzmauern, Kirchen, öffentlichen Gebäuden, und Wohnhäusern benutzt wurde. 1948 wurde der Steinbruch geschlossen. Heute werden die Säulenhallen im Sommer für Theateraufführungen genutzt. Aufgrund der herrlichen natürlichen Umgebung und der faszinierenden Kulisse bieten die Vorstellungen ein einmaliges Erlebnis. Der sich auf 5 Hektar erstreckende Steinbruch ist von einer Fels- und Trockenwiese überzogen, die zahlreichen unter Naturschutz stehenden Pflanzen und Tieren ein Zuhause bietet. Auf dem Felsen-Kreuzdorn Lehrpfad kann diese Flora und Fauna erkundet werden.
  • Mithras-Heiligtum: bedeutendes Denkmal aus der Römerzeit. Die römischen Grenzwächter errichteten vor nahezu zweitausend Jahren eine Felskapelle für den persischen Sonnengott. Durch die Restauration des Heiligtums ist es möglich, die Vergangenheit auferstehen zu lassen.
  • Prangersäule aus dem 17. Jahrhundert im Ortszentrum. Denkmal des damaligen öffentlichen Strafvollzugs.
  • Wassermühle / Vízimalom aus dem 17. Jahrhundert.

    Sehenswertes und Freizeitgestaltung in der Umgebung

  • Ják: Dorf 12 km südlich von Szombathely gelegen mit Ungarns bedeutendster spätromanischer Kirche, LB (2x U).
  • Köszeg (ca. 50 km): Malerisches, mittelalterliches Burgstädtchen an der österreichischen Grenze, nördlich von Szombathely. Burg, Bürgerhäuser und Kirchen aus der Zeit der Gotik, Renaissance und dem Barock, LB (1x U).
  • Fertöd (ca 25 km): Rokoko-Schloss Esterháza (1760-1767), das 'Ungarische Versailles', Wirkungsstätte von Joseph Haydn, LB (1x U).
  • Nagycenk (ca. 15 km): Schloss Széchenyi, Familienmausoleum und neoromanische Pfarrkirche, LB (1x U).
  • Die mittelalterliche Stadt Sopron (ca. 10 km, LB) mit ihren gotischen und spätbarocken Bauten. Im Ortsteil Bánfalva: die gotische Dorfkirche Maria-Magdalena im alten Friedhof. Im Inneren Fresken aus dem 13. und 15. Jahrhundert.
  • Sopronhorpács (ca. 28 km): Dorfkirche mit prächtigem Stufenportal, LB (1x U).
  • Balf (ca. 10 km): stimmungsvoller Kurort mit u.a. Badekapelle und Dorfkirche, LB (1x U).
  • Hidegség (ca. 15 km): romanisch-gotische Dorfkirche, LB (1x U).
  • Fertöszéplak (ca. 20 km): Dorfmuseum und barocke Dorfkirche, LB (1x U).
  • Szombathely (ca. 70 km): Handels- und Industriestadt. Dom, Bischofspalais, Ruinengarten mit Ruinen aus der Römerzeit, Museen, Shoppen, LB (1x U).
  • Sárvár (ca. 60 km): Westlich von Szombathely gelegene Kleinstadt: Burg, Burgschloss, Thermal- und Freibad, LB (1-2x U).
  • Bük (ca. 50 km): Nordwestlich von Szombathely gelegene Ortschaft mit bedeutendem Thermal- und Freibad, LB (2x U).
  • Fertö-Hanság: Nationalpark; Schilflandschaft am Neusiedlersee; Erlenmoore und Sumpfwiesen mit einer außerordentlich vielfältigen Flora und Fauna.
    LB=Verbindung mit Linienbus.

    Eingabehilfen

  • travelscout
    Klicken Sie auf den Hyperlink unter dem Logo. Die Partnerseite mit den verfügbaren Objekten wird Ihnen angezeigt.
  • Expedia
    1. Klicken Sie auf das Logo.
    Sie gelangen auf die Partnerseite von expedia. Wählen Sie dort in der Menüleiste oben die Option Click&Mix und klicken Sie dann auf der neuen Seite auf die Schaltfläche (Sie müssen etwas nach unten blättern) Unglaubliches Angebot.
    2.Die Option Flug und Hotel ist für Fertörákos nicht wählbar. Sie müssen Flug und Hotel separat buchen. Tragen Sie unter Zielflughafen "Budapest" oder "Wien" und unter Hotel "Sopron" ein.
    Hinweise:
  • Beachten Sie die Option "Mietwagen"!
  • Die Option "Nur Hotel" ist für Fertörákos nicht wählbar (Stand Oktober 2015). Die nächste wählbare Stadt ist Sopron (ca. 5 km).

    Zum Seitenanfang.

    Aktualisert am 06.11.2017